Like Tree1Likes
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 17.11.2008
Beiträge: 1
charlie: Offline


charlie is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 30.11.2008
Uhrzeit: 22:49
ID: 31520



Hochziehbett

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo, ich hoffe ich krieg keinen Ärger wegen "unbezahltem Planungsauftrag" :-)

Hat jemand von Euch eine gute Idee, wie in etwa man ein Bett zum hochziehen an die Decke konstruieren könnte.

Ich gehe davon aus, dass
a) die Decke aus Beton ist (6oiger Jahre Plattenbauähnliches Haus) und
b) das Bett im hängenden Zustand nicht belastet wird (außer Matratze und Bettzeug)
c) Maße 140/160 x 200

Eigentlich geht es mir um die Hochziehkonstruktion (schwierig, schwierig), gerne mechanisch irgendwie zum ziehen oder kurbeln, kein Motor, wenn möglich.

d) Könnte man das Hinkriegen ohne die Grenzen der Ästhetik total über Bord werfen zu müssen?

googln war zwecklos.
Gruß an die Profis!

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 24.04.2009
Beiträge: 12
Archiman: Offline

Ort: Melle

Archiman is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.04.2009
Uhrzeit: 10:45
ID: 33540



AW: Hochziehbett

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Charlie!

Dierekt zu dem Bett kann ich Dir nicht helfen, kann Dir aber sagen, dass es so etwas Ähnliches schon mal gegeben hat. Da haben einige Studenten einen Schreibtisch gebbaut, der zwei Oberflächen hatte, damit mach mehr Platz hat.Die dazu angewendete Konstruktion war der aus deiner Vorstellung sehr ähnlich. Ich suche derzeit noch nach einem Link, aber vieicht findest du ja auch eine antwort im Netz.

L G Johann

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.02.2010
Beiträge: 2
WolfgangG: Offline


WolfgangG is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.02.2010
Uhrzeit: 10:53
ID: 37668



AW: Hochziehbett #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Charly,

hab ein Hängebett mit Hochziehmechanismus gebaut.
1 x 2 m

Können uns ja austauschen


Wolfgang

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 4
Tom63452: Offline

Ort: Hanau

Tom63452 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 04.05.2010
Uhrzeit: 20:15
ID: 38974



AW: Hochziehbett #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Charlie,

genau so ein Bett habe ich gerade für meine Tochter gebaut, 1,40x2,00m, allerdings mit Elektromotor. Es zieht sich selbst an 4 Stahlseilen an die Decke hoch (auf Knopfdruck per Funk). Gewicht mit Rahmen, Lattenrost, Matratze, Bettzeug und Mechanik (Motor): ca. 70 kg. Funktioniert prima!

Ich hatte ihr schon vor 4 Jahren für ihre erste Wohnung ein motorisch hochziehbares Bett gebaut, allerdings war da der Motor in einem Regal platziert und es war nur 1m breit. Das neue ist eine Weiterentwicklung und ausgereifter. Es "schwebt" bei Benutzung quasi frei im Raum.

Der Platzgewinn in ihrem kleinen Appartment ist beachtlich; ein so breites Bett wäre sonst kaum vernünftig unterzubringen.

Wenn Interesse besteht, bitte PN.

Gruß, Thomas

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 08.02.2010
Beiträge: 2
WolfgangG: Offline


WolfgangG is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.05.2010
Uhrzeit: 17:56
ID: 38989



AW: Hochziehbett #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Tom63452 Beitrag anzeigen
Hallo Charlie,

genau so ein Bett habe ich gerade für meine Tochter gebaut, 1,40x2,00m, allerdings mit Elektromotor. Es zieht sich selbst an 4 Stahlseilen an die Decke hoch (auf Knopfdruck per Funk). Gewicht mit Rahmen, Lattenrost, Matratze, Bettzeug und Mechanik (Motor): ca. 70 kg. Funktioniert prima!

Ich hatte ihr schon vor 4 Jahren für ihre erste Wohnung ein motorisch hochziehbares Bett gebaut, allerdings war da der Motor in einem Regal platziert und es war nur 1m breit. Das neue ist eine Weiterentwicklung und ausgereifter. Es "schwebt" bei Benutzung quasi frei im Raum.

Der Platzgewinn in ihrem kleinen Appartment ist beachtlich; ein so breites Bett wäre sonst kaum vernünftig unterzubringen.

Wenn Interesse besteht, bitte PN.

Gruß, Thomas
Hallo Tom,
Motor hab ich mir auch überlegt, erschien mir aber bei meinen Kindern etwas zu gefährlich.
Hast du 4 Motore oder einen.

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 4
Tom63452: Offline

Ort: Hanau

Tom63452 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 05.05.2010
Uhrzeit: 21:38
ID: 38994



AW: Hochziehbett #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hi Wolfgang,
Zitat:
Zitat von WolfgangG Beitrag anzeigen
Motor hab ich mir auch überlegt, erschien mir aber bei meinen Kindern etwas zu gefährlich.
Hast du 4 Motore oder einen.
Ich habe einen Motor im Bettrahmen eingebaut, der die vier Stahlseile aufwickelt. Das Bett fährt auf Knopfdruck hoch und runter wie ein elektrischer Rollladen. Man drückt den Knopf und schaut zu (oder auch nicht). Erscheint mir viel UNgefährlicher als ein Kurbelmechanismus oder Ähnliches. Hier bietet jemand sowas sehr professionell an, der Preis dürfte aber exorbitant sein.

Ich versuche mal, ein Bild anzuhängen von meinem Eigenbau.

Gruß, Tom
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Hochziehbett-hochziehbett.jpg  

Mit Zitat antworten
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.321
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 06.05.2010
Uhrzeit: 09:53
ID: 38997



AW: Hochziehbett #7 (Permalink)
Social Bookmarks:

hat der Motor Netzfreischaltung oder lebst Du mit der Gefahr von Elektrosmog?

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 4
Tom63452: Offline

Ort: Hanau

Tom63452 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 06.05.2010
Uhrzeit: 17:31
ID: 39009



AW: Hochziehbett #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Kieler Beitrag anzeigen
hat der Motor Netzfreischaltung oder lebst Du mit der Gefahr von Elektrosmog?
Er wird jeweils 2 Minuten nach dem Hochziehen/Runterlassen automatisch vom Netz getrennt - aber auch ohne diese Schaltung hätte ich keine Bedenken bezüglich "Elektrosmog"!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 3
susanne64295: Offline


susanne64295 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.06.2014
Uhrzeit: 15:55
ID: 52903



AW: Hochziehbett #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Tom,

genau so ein Bett möchte ich bauen - könntest Du mir erklären, wie Du das mit den Seilen gemacht hast? Wäre total nett von Dir!!
hanau ist ja auch ganz in der Nähe - ich bin in Darmstadt!

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 04.05.2010
Beiträge: 4
Tom63452: Offline

Ort: Hanau

Tom63452 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 23.06.2014
Uhrzeit: 22:55
ID: 52905



AW: Hochziehbett #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Susanne,

vielen Dank für Dein Interesse am Hochziehbett.

Gerne möchte ich Dir weiterhelfen beim Bau eines solchen Bettes.
Gerade in den letzten Wochen habe ich mich wieder intensiv damit beschäftigt und die Konstruktion weiterentwickelt. Es gibt einige Dinge, die - wenn man sie berücksichtigt - das Ergebnis wesentlich verbessert.
Beschreibe doch bitte kurz die Randbedingungen für Deine Pläne: Größe des Bettes, Hubhöhe (wenn schon klar), Material der Zimmerdecke, wieviele Ecken sollen bei Bettnutzung aufgehängt sein (die restlichen haben feste Auflager) usw.
Denkbar wäre auch, dass ich Dir beim Bau der Hochzieh-Vorrichtung behilflich bin.

Du kannst mir auch mailen an tfechu[at]gmail.com

Herzliche Grüße
Tom

(Leider kann ich Dir keine PN schicken; die Regeln dafür scheinen geändert zu sein)

Mit Zitat antworten
 
Benutzerbild von FoVe
 
Registriert seit: 19.06.2006
Beiträge: 748
FoVe: Offline

Ort: Wetzlar

FoVe will become famous soon enough FoVe will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 24.06.2014
Uhrzeit: 11:36
ID: 52910



AW: Hochziehbett #11 (Permalink)
Social Bookmarks:

Nur mal als kleiner Tip:
Ein Blick über den Tellerrand könnte Hilfe bringen.
Im Bereich der Caravantechnik wird schon länger mit solchen Betten gearbeitet.

Guggeln nach: Hubbett Caravan

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 3
susanne64295: Offline


susanne64295 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.06.2014
Uhrzeit: 15:29
ID: 52924



AW: Hochziehbett #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Tom,

1000Dank, dass Du das hier noch liest - ist ja schon ne Weile her.....!

mein Bett ist 160 breit und soll an Holzbalken (unterzüge) hochgezogen werden. Wie genau habe ich noch nicht festgelegt - aber an 4 Ecken wäre denkbar.
Das Bett soll zum schlafen fest auf dem Boden stehen - also nicht an den Seilen hängen.
Ich werde in eine deutlich kleinere Wohnung ziehen und möchte den schönen Raum nicht sofort als Schlafzimmer erkennbar haben.

Die Einzelheiten würde ich Dir gerne per Email, auch mit angehängter Skizze erklären.
Ich hab Dir mal ne Testemail geschrieben, wenn die ankommt gerne auch mehr.

LG
Susanne

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.06.2014
Beiträge: 3
susanne64295: Offline


susanne64295 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 25.06.2014
Uhrzeit: 15:34
ID: 52926



AW: Hochziehbett #13 (Permalink)
Social Bookmarks:

@ FoVe (keine Ahnung wie man direkt antwortet....hatte ich mit dem Button "Direktantwort" eigentlich versucht....

Naja, das hatte ich schon gemacht - aber wo soll ich das her bekommen, wieviel kostet das dann und richtig schön sind die auch nicht.
Selbstgebaut ist toll und individuell und genau an die eigene Einrichtung anpassbar.
Und ein Hexenwerk kann das auch nicht sein.
Dazu sind doch Foren da, um sich austauschen zu können.
Ich finds toll von Tom, dass er seine Erfahrungen teilt und helfen mag!

Geändert von susanne64295 (25.06.2014 um 15:36 Uhr). Grund: Formatierung und Erkennbarkeit zu welchem Beitrag es gehört

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 11.01.2015
Beiträge: 1
grancanaria1: Offline


grancanaria1 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 13.01.2015
Uhrzeit: 18:01
ID: 53790



AW: Hochziehbett #14 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Thomas,

ich habe bereits versucht Dir per Gmail zu schreiben, scheint aber nicht angekommen zu sein und eine PM kann ich erst ab 15 Post schicken, also versuche ich es hier.

Vielleicht kannst Du mir ein paar Fotos über das Innenleben des Bettes mit Motor schicken.
Mein Bett soll 140/160 x 200cm werden und ich wollte es über einen Markisenmotor realisieren. Welche Umlenkrollen und was für eine Welle zum aufwickeln hast Du benutzt?.

Würde mich sehr über Hilfe freuen.

saludos
Kay

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.02.2015
Beiträge: 1
Wernerg73: Offline


Wernerg73 is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 09.03.2015
Uhrzeit: 22:09
ID: 54100



AW: Hochziehbett #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo Tom.
Ich werde ende Monat aus unserm Haus ausziehen und werde in einer WG nur noch ein Zimmer für mich zur verfügung haben.
So bin ich auch auf diese Idee eines Hochziehbettes gekommen und als ich im Web suchen ging auf deine Seite gestossen.
Nun ist deine Idee mit Einbau des Motors direkt am Bett noch viel besser als ich es angefangen haben zu planen, mit Einbau an der Wand.
So möchte ich dich höflich bitten mir möglichst viele Angaben über des Baus des Hochziehbettes weiter zu leiten. (wpkg@sunrise.ch)
Ich wäre dir wirklich sehr dankbar!
Vielen Dank für deine Bemühungen und beste Grüsse von
Werner Grau aus Lenzburg (Schweiz)

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2016 tektorum.de®