Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: Oct 2008
Beiträge: 23
Alberti: Offline

Ort: BRD

Alberti will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 13.05.2010
Uhrzeit: 23:27
ID: 39127



Gehalterhöhung nur wie?

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

hallo Allerseits,

arbeite als Absolvent mit Uni Abschluss seit september 09 in einem Architekturbüro.Habe einen 2 Jahres Vertrag zu einem Gehalt von 2000 € Brutto unterschrieben.Überstunden nicht bezahlt und Wochendarbeiten kommen auch oft vor. Inzwischen habe ich meine Probezeit hinter mir und habe auch einige Wettbewerbe gewonnen und Preise erarbeitet. Nun möchte stehe ich kurz vor einem Gespräch bei dem ich um eine Gehaltsanpassung anfragen werde. Werd um eine Gehaltsanpassung von 2300-2400 € brutto anfragen und um eine Bonusregelung bei erfolgreichen Wettbewerben.

nun an euch: Wie gehe ich geschickt ins Gespräch und wie sollte ich vorgehen?
Was kann ich verlangen?Wieviel?

Danke

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: Jul 2005
Beiträge: 2.146
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is just really nice Archimedes is just really nice Archimedes is just really nice Archimedes is just really nice Archimedes is just really nice

Beitrag
Datum: 14.05.2010
Uhrzeit: 10:54
ID: 39130



AW: Gehalterhöhung nur wie?

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Wenn Du 2.300 € + x erreichen willst, dann solltest Du mit 2.500-2.600 € in die Verhandlung gehen, damit ein wenig Verhandlungsspielraum bleibt.

Wenn Du, wie Du selbst schreibst, ein so wertvoller Mitarbeiter bist, dann sollten 2.300 € und mehr für Deinen Arbeitgeber eigentlich kein Thema sein.

Natürlich ist mit Wettbewerben erstmal kein Geld fürs Büro verdient, solange nichts gebaut wird. Die Preisgelder decken oft die Unkosten nicht.
Wettbewerbsprovision ist schwierig zu vereinbaren, weil die Kosten und Einnahmen bei Wettwerben stark schwanken. Was sind beispielsweise schon 10% von einem Preisgeld von 3.000 €, wenn man dafür 150 Überstunden machen mußte?

In der Ausführung und Bauleitung ist tendenziell mehr Geld zu verdienen, als im Entwurf, weil die Leute dort austauschbarer und zahlreicher sind. Trotzdem solltest Du Dich nicht unter Wert verkaufen, wenn Du gut bist und selbstbewußt auftreten.

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: Jun 2002
Beiträge: 4.284
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: gmp Architekten / Illenberger & Lilja GbR

Florian is a jewel in the rough Florian is a jewel in the rough Florian is a jewel in the rough Florian is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 14.05.2010
Uhrzeit: 12:15
ID: 39131



AW: Gehalterhöhung nur wie? #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich würde in dem Gespräch erst einmal abfragen, was der Chef von Dir hält und ob er die Dinge genauso sieht.
Wenn ja, dann dürfte es kein Problem sein, auch über das Gehalt zu reden.

Ich denke 2400 EUR sind auf jeden Fall angemessen, für einen Absolventen, der selbstständig und gut arbeitet. Setz also, wie Archimedes schon vorschlug, mit 2500 oder 2600 an und verkaufe es als Ansporn weiterhin gut und noch besser zu arbeiten.

Wie heißt es so schön:

Zitat:
You pay peanuts, you get monkeys!
oder

Zitat:
Wer Porsche fahren will, muß Super tanken!
Letzterer ist leider mit dem Porsche Cayenne nicht mehr so ganz aktuell...

Viel Erfolg wünscht
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: Oct 2008
Beiträge: 23
Alberti: Offline

Ort: BRD

Alberti will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 14.05.2010
Uhrzeit: 23:14
ID: 39135



AW: Gehalterhöhung nur wie? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

vorab danke für die hilfreichen Ratschläge.

Ich braüchte doch eigentlich eine gute Strategie um auch als Gewinner aus dem Gesrpäch rauszugehen.Meine frage,welche Strategie empfiehlt ihr mir??
habt ihr Links oder desweitern für mich!?

Sollte ich vielleicht auch eine stufenweise Gehaltserhöhung ansprechen...sprich jetzt 15 % und nach einem halben jahr nochmal 15 % !?


Besten Dank

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:04 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2014 tektorum.de®