Einzelnen Beitrag anzeigen
Ralph Johannes
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 10.07.2005
Beiträge: 17
Ralph Johannes: Offline

Ort: Essen
Hochschule/AG: Prof. em.

Ralph Johannes is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 08.02.2006
Uhrzeit: 21:42
ID: 13638



Was ist Architektur

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Architektur
Inhalt und Umfang des Begriffs Architektur haben sich im Laufe der Geschichte gewandelt, weil sich in der gesellschaftlichen Entwicklung auch das Verhältnis des Menschen zur gegenständlichen Umwelt verändert hat.
In der Antike (Vitruv) schließt der Begriff Architektur sowohl Gebäude (Sakral- und Profanbauten) als auch das gesamte Gebiet der Mechanik ein. Im frühen Mittelalter selten gebraucht, tritt der Begriff Architektur während des hohen und späteren Mittelalters (durch das Aufkommen der Bauhütten) gänzlich in den Hintergrund. Erst in der Renaissance (angeregt durch das erneute Vitruvstudium und die Einflüsse der italienischen Architekturtheoretiker, z.B. L.B. Alberti) taucht er wieder auf, beschränkt sich aber auf die Produkte des Bauens im engeren Sinne (Sakral- und Profanbauten). Mit dem endenden 17. Jahrhundert schließlich, wird der Begriff durch Baukunst abgelöst, d.h. Architektur wird mit Baukunst gleichgesetzt, als „reine Kunst“ oder einfach als die „Kunst zu bauen“. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts erfolgt eine Verdrängung von Baukunst zugunsten einer erneuten Verwendung von Architektur. In seinem ursprünglichen Bedeutungsinhalt jedoch völlig entwertet wird Architektur ab der Mitte des 20. Jahrhunderts durch die Auffassung: „Alles ist Architektur“ (z.B. die Auffassung von Hans Hollein: Metaphern, Metamorphosen. Museum des 20. Jahrhunderts. In: der aufbau, Heft 8/9, 1987, 1987, S. 367).
Joh.

Geändert von Ralph Johannes (12.02.2006 um 18:50 Uhr).

Mit Zitat antworten