Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 08.01.2007
Uhrzeit: 16:47
ID: 20803



Re: Archimedes #10 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Originally posted by FoVe
warum 15cm Holzständerwände?

Wäre es nicht besser, du orientierst dich an den Normmaßen für getrocknetes Konstruktionsholz.
Im Holzbau " denkt" man in der Regel in 2cm Schritten.
Also z.B. 8/16, 10/16, 10/10, 12/12 usw.

Gruß

Martin
Schon klar.....die Wand ist Fertigmass 15 cm. 12/6 cm Ständer + 15 mm OSB beiderseits. Darauf noch je nach Bedarf eine Gipskartonplatte - fertig.
Die tragenden Pfosten sind dann 12/12. Ist in diesem Fall vom Ablauf her einfacher, weil man dann sehr schnell die äusseren Ständerwànde aufstellen kann, die teilweise auf inneren Holzständerwänden ruhen. Dann bleibt es komplett in der Hand vom Zimmermann und es gibt keine Abstimmungsprobleme und Verzögerungen durch einen weiteren Handwerker (Trockenbauer).

Schallschutz ist in diesem Fall kein Problem, dass innere Volumen wird ausserdem nach der Installation mit Mineralwolle ausgefacht. keine dieser Wände trennt unmittelbar zwei Zimmer.

In dem Haus gibt es in anderen Bereich auch Metallständerwände, aber da wo aussen Holzwände sind, werden auch die Innenwände aus Holz.

Mit Zitat antworten