Einzelnen Beitrag anzeigen
Kieler
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 28.05.2008
Uhrzeit: 15:45
ID: 28729



AW: Einfache Frage: maximales Glasscheiben-Format #15 (Permalink)
Social Bookmarks:

So sieht´s oben aus:
Dach ist linienförmig gelagert



Die vertikalen Scheiben bilden oben eine Glasecke mit der Dachverglasung (nur
versiegelt); gehalten werden Sie punktförmig (man sieht im Bild das Schwert,
dass schräg nach unten rechts wegläuft).
Unten stehen die Scheiben auf einem umlaufenden Stahlwinkel (sieht man im
nächsten Bild oben links), der an Kragarmen befestigt ist. Zwischen der
vertikalen Verglasung (die ca. 40 cm ausläd) und dem Betonsockel ist eine
begehbare Verglasung, durch die von unten Strahler in den Innenraum leuchten.
Das Glas ist im Bereich der Sockeldämmung lackiert, damit man nicht von oben
in die Dämmung schauen kann


Mit Zitat antworten