Einzelnen Beitrag anzeigen
Kieler
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 26.10.2008
Uhrzeit: 10:21
ID: 31036



AW: Berufliche Aussichten? #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Moin susa-1138,
es war März und der Frühling nahte...
Ich glaube nicht dass Tobias es so krass meinte, wie Du es zu lesen geglaubt hast.
Ihr seid ja auch gar nicht weit auseinander:
Zitat:
Zitat von Tobias
...Ich persönlich würde sogar sagen, dass man als Architekt mit einigen wenigen
Jahren Berufserfahrung durchaus die Aufgaben eines Innenarchitekten
gleichwertig meistern kann...
Zitat:
Zitat von susa-1138
...Natürlich kann man springen, aber bitte nicht ohne eine gründliche
Auseinandersetzung mit den neuen Anforderungen, was oft einige Jahre dauert...
Bei uns im Studium war ein sehr großer Teil der Architekten Tischler, davon
sind sehr viele in der Innenarchitektur gelandet.
Und Eure Themen wie Belichtung, Beleuchtung, Sonnenschutz, Raumklima,
Belüftung, Klang, Raumakustik... sind in unserem (Architektur-)Büro
Kernkompetenz. Es mag für Dich vermessen klingen, aber ich halte
Innenarchitektur für einen spezialisierten Teilbereich der Architektur, den ein
Absolvent nach seinem Studium natürlich nicht sofort beherrscht, aber was
beherrscht der schon?

Mit Zitat antworten