Einzelnen Beitrag anzeigen
Blumenschein
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.07.2003
Beiträge: 919
Blumenschein: Offline

Ort: Münster

Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about Blumenschein has a spectacular aura about

Beitrag
Datum: 26.10.2008
Uhrzeit: 19:20
ID: 31044



Heizlast nach DIN EN 12831

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo,
wenn ich die Heizlast für einen Kellerraum berechne, benötige ich einen äquivalenten U-Wert für erdreichberührte Teile.
Für den Fußboden habe ich in Abhängigkeit zur Tiefe unter dem Erdreich und zum tatsächlichen U-Wert und zu B' diverse Auswahlmöglichkeiten. Wenn mein errechnetes B' nicht den genauen Wert der Tabellen aus dem nationalen Anhang trifft, interpoliere ich das Ergebnis entsprechend.
Meine Frage:
1.) Was genau besagt das B' besonders mit der Einheit m, was bedeutet es wenn es größer oder kleiner ist.
2.) Was passiert wenn mein tatsächlicher U-Wert + WB-Zuschlag ebenfalls nicht exakt einen Tabellenwert trifft, interpoliere ich dann auch?
3.) Was passiert, wenn mein z-Wert nicht eindeutig die vorgegebenen Werte trifft, interpoliere ich dann auch? (ich kenne leider nur die Tabellen für z=3m und hatte bis jetzt noch keinen Blick in die DIN, heißt es dort z.B. z<3m?)
4.) Wie kann ich im „worst case“, also interpolieren von allem, rechnerische durch eine Formel umsetzen?
Vielen Dank für konstruktive Antworten,
Liebe Grüße
--
Blumenschein

Beispiel zu 2 und 4
U-Werte
B' Wert 0,25 0,5 1 2 0
2 0,14 0,24 0,35 0,46 0,63
4 0,14 0,24 0,33 0,4 0,51
6 0,14 0,22 0,29 0,35 0,43
8 0,14 0,21 0,26 0,31 0,37
10 0,13 0,19 0,24 0,27 0,32
12 0,13 0,18 0,22 0,25 0,29
14 0,12 0,17 0,2 0,23 0,26
16 0,12 0,16 0,19 0,21 0,24
18 0,11 0,15 0,18 0,2 0,22
20 0,11 0,14 0,16 0,18 0,21

Geändert von Blumenschein (27.10.2008 um 14:40 Uhr).

Mit Zitat antworten