Einzelnen Beitrag anzeigen
Kieler
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 13.09.2009
Uhrzeit: 15:58
ID: 35296



AW: Wir Architekten #12 (Permalink)
Social Bookmarks:

So ein schöner Beitrag, besonders der erste Teil. Die Google informierten
Bauherren sind mir auch manchmal ein echter Graus, damit verliere ich unglaublich
viele Stunden um die recherchierten Infos zu ordnen. Meistens weichen die
vorgefundenen Verhältnisse vor Ort in mindestens einem Parameter von dem im
Internet recherchierten Fall ab, was gerade im bauphysikalischen Bereich ziemliche
Folgen haben kann.
Die Fälle im Internet beleuchten meistens nur einen Aspekt, während der
vorliegende Fall ein komplexes Geflecht ist.

Zitat:
Und warum muss ich mich als Architekt vor dem Bauherren über getroffene
Entwurfentscheidungen rechtfertigen?
Die Frage ist natürlich ein Knüller, und wenn das Dein Ernst ist amel, die Antwort auf
die Frage warum Architekten vom gemeinen Bauherren oft als skurrile Wesen
wahrgenommen werden, die sich nur selbst verwirklichen wollen.
Ich glaube Architekten haben einfach ein tierisches Kommunikationsproblem,
man muss dem Bauherrn immer mitnehmen, man muss ihn fordern aber auch
auf ihn eingehen, man muss wie er Kompromisse machen, aber auch eigene
Grenzen aufzeigen. Letztlich ist es immer ein taktisches Geplänkel und ich
glaube Archimedes hatte mal den schönen Ausdruck des trojanischen Pferdes
geprägt, von diesen sollte man einige im Repertoire haben...

Mit Zitat antworten