Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 21.12.2009
Uhrzeit: 12:01
ID: 36852



AW: Lieblings Architekten #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Eine, in der Tat, sehr schwierige Frage, die man eigentlich nicht beantworten sollte, weil sie nicht "logisch" beantwortet werden kann und die Antwort sicherlich nur eine Momentaufnahme ist.

In der Hauptsache werden bei solchen Fragen doch die Leute bzw. Architekten auftauchen um welche der größte Medienhype gemacht wird und die in aller Munde sind. Gerade als Student wird man da sicher durch die Lehrinhalte und Äußerungen der Professoren nachhaltig beeinflußt.
Auch der zeitliche Faktor ist, wie bereits erwähnt, sehr wichtig. Wann hat dieser Architekt, welches großartige Werk geschaffen?

Gerade bei großen und weltweit tätigen Architekten, die ich persönlich nie kennengelernt habe, wäre ich vorsichtig mit der Titellierung "Lieblingsarchitekt". Wer weiß denn, wieviel persönlicher Anteil noch von dem namhaften Architekten tatsächlich noch in den aktuellen Werke steckt? Vielleicht sind die "namenlosen" Projektleiter, die die Arbeiten betreut haben genialer wie der "Boss" selbst. Vielleicht ist der große Meister selbst ein Typ Mensch mit dem man keine drei Worte wechseln möchte, aber dennoch wird er von allen die ihn nicht kennen verehrt?
Gerade bei großen Namen/Büros kann man doch heute mehr von Markennamen sprechen, als von einzelnen herausragenden Personen.
Genau wie bei Automarken, wie z.B. Audi, wo mehr als ein Designer und kreativer Kopf dahintersteckt. Für meine Begriffe baut Audi im Allgemeinen sehr interessante und ästhetische Fahrzeuge. Trotzdem gefällt mir nicht jedes Modell. So ist es doch auch bei den "Star"-Architekten.
Vor allem sollte man hier zwischen dem Abwägen, was der Öffentlichkeit gerne gezeigt wird und dem was an Leichen im Keller schlummert. Denn auch große Namen haben oft Geld mit Dingen verdient, die man am Liebsten keinem zeigen möchte.

Ich kann beim besten Willen keinen Lieblingsarchitekten nennen. Ich kann aber Architekten nennen, von denen ich einzelne Werke bewundere, die ich persönlich schon erlebt und als angenehm, sowie authentisch empfunden habe.
Hier wäre zum Beispiel Paul Bretz zu nennen.

Mit Zitat antworten