Einzelnen Beitrag anzeigen
Jochen Vollmer
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 05.02.2010
Uhrzeit: 18:32
ID: 37613



AW: Wo und wie informieren sich Architekten/Bauplaner über Baustoffe? #23 (Permalink)
Social Bookmarks:

WEB 2.0


So wie ich Web 2.0 verstehe liegt das Wesen in wechselseitiger
Kommunikation
. "Plumpes" zugeballert werden mit Twitter-Nachrichten
und zieloses Absetzen von Information (d.h. ohne speziellen Adressaten) in
Blogs (ums mal auf die Spitze zu treiben, und mein Verständnis von Adams
Beiträgen provozierend darzustellen) gehört in die Kategorie Web 1.0.

Um Web 2.0 im Marketingprozess anzuwenden muss sich zunächst auf beiden
Seiten (Anbieter/ Baustoffhersteller UND Interessent/ Architekt) die
Unternehmenskultur wandeln. Web 2.0 heißt für mich neben "Erzählen"
vor allem "Zuhören".

Im Falle des Herstellers würde dieser dann von sich auch gezielt nachfragen,
an welchen Stellen seiner Produkte und Planungsunterlagen
Verbesserungsbedarf ist. Diese Mentalität ist mir bei (Hersteller-)"Vertretern"
bisher nur ein-/ zweimal untergekommen. (Habe zusammengenommen
allerdings erst gut ein Jahr Berufserfahrung) Die meisten sind eher überzeugt
bis stolz auf das was sie anzubieten haben.
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten