Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 04.09.2010
Uhrzeit: 19:44
ID: 40692



AW: Wie erstellt ihr die Kostenberechnung #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Die Kostenaufstellung nach DIN 276 mache ich i.d.R. nur bis zur 2. Ebene. Es sei denn die 3. Ebene wird benötigt. Aber selbst in der 3. Ebene sind zuviele Sachen miteinander vermischt, die aus meiner Sicht getrennt werden sollten. Daher liegt mein Hauptaugenmerk auf der Aufstellung nach Gewerken.

Die Anschaffung einer guten AVA-Software lohnt sich auf jeden Fall. Wir haben auch eine ganze Weile mit Excel unsere LVs zusammengebastelt und ausgewertet, aber das kostet zuviel Zeit. Ich habe zwar das komplette StLB in meiner Ava (ohne gekaufte Preise), aber ich nutze es sehr, sehr selten, weil ich meine eigenen Texte habe und meine Positionen ständig verfeinere und ausbaue, wenn ich Probleme bei der Abrechnung oder der Ausführung feststelle oder Nachträge hatte. Es dauert natürlich eine Weile bis man solch eine Grundlage aufgebaut hat, aber man profitiert sehr davon. Ich lasse mir von den angeschriebenen Unternehmen meist ein Feedback zu meiner Ausschreibung geben und versuche möglichst praxisnah und leicht verständlich auszuschreiben. Die Einzelpostion in einem LV hat die höchste Priorität. Sie steht bei Widersprüchen über den allgemeinen und besonderen Vorbemerkungen, also teils auch über allgemeinen Regeln und DIN-Normen und sollte daher passen. Die vorgebackenen Dinge, die man von Heinze, Sirados, etc. kaufen kann sind einfach zu allgemein gehalten. Die AVA-Texte der Hersteller kann man auch kaum gebrauchen, weil sie meist genau auf ein Produkt abzielen.
Die AVA-Software macht sich schon alleine bei der Auswertung der Angebote durch Zeitersparnis bezahlt. Darüberhinaus kann sie natürlich noch einiges mehr.

Mit Zitat antworten