Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 01.12.2010
Uhrzeit: 13:56
ID: 41682



AW: Nachhaltige Fassadenbekleidung (International) #9 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Florian Beitrag anzeigen
Dabei wäre aber auch gleich die Frage, wie lange ein modernes Gebäude eigentlich stehen bleibt.
Das hängt sicher von der Funktion, der Platzierung und der Wichtigkeit des Gebäudes ab. Grundsätzlich vollzieht sich der Wandel (gesellschaftlich und baulich) schneller als früher, so daß von der heute gebauten Substanz in 100 Jahren wenig erhalten bleiben wird. Daher sollte man in einem der ersten Schritte die angestrebte Nutzungsdauer des Gebäudes festlegen. In unseren heutigen Materialien und Bauweisen sind ohnehin soviele Sicherheiten enthalten, daß auch ein spätere Verlängerung der Nutzungsdauer sicherlich kein Problem ist.

Dann wichtig: Was ist regional verfügbar, so daß die Nachhaltigkeit/Energiebilanz nicht wieder durch Transport getrübt wird.

Ich könnte mir durchaus vorstellen, daß der gebrannte Ziegel gute Chancen hat, weil die Rohstoffe leicht und an vielen Stellen beschafft werden können und der Herstellungs-/Brennprozeß nicht so aufwendig ist.

Vorteil: Man erhält sofort einen maßhaltigen und belastbaren Stein, der sich im Verband als stabile und hochwertige Vorsatzschale zügig hochziehen läßt. Wenn zudem die Lohnkosten im Anwendungsgebiet moderat sind, dann ist das Mauern sicherlich wesentlich günstiger, als das Vorhängen von geschnittenen und nachbehandelten Natursteinplatten an teuren Unterkonstruktionen aus Metall (die i.d.R. eine schlechte Energiebilanz haben, wenn sie aus Alu oder Stahl sind).

Leider ohne belastbare Zahlen.

Mit Zitat antworten