Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 07.09.2011
Uhrzeit: 17:21
ID: 44890



Das dicke Ende kommt noch... #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Tatsächlich wird es so sein, daß es durch die momentanen Unsicherheiten am Finanzmarkt zu einer Flucht in Substanzwerte und somit verstärkt auch zu Geldanlagen in Immobilien kommt.
Dieser Trend hält schon ca. 2 Jahre an. Ein Ende zeichnet sich aber aus meiner Sicht auch schon wieder ab, weil das Wagnis zukünftig selbst weniger Einkommen zu haben vielen Leuten trotz historisch niedriger Zinssätze zu groß wird und dadurch große Investitionen (z.B. in Immobilien) allmählich wieder vermieden werden. Außerdem werden in den kommenden 5-10 Jahren viele private Bauherren ihre Häuser, die sie in den letzten Jahren gebaut oder erworben haben, wieder hergeben müssen, weil sie bei einer Anschlußfinanzierung und gestiegenen Zinsen bei gleichzeitig rückläufigen Reallöhnen keine Chance mehr haben ihre Raten zu bedienen.
Somit wird es in wenigen Jahren zu einem absoluten Überangebot an jungen Immobilien und somit zu stark fallenden Immobilienpreisen kommen. Neubauen wird dann kaum noch jemand. Großartig sanieren ebenfalls nicht, weil der Markt gesättigt mit relativ neuen und energetisch einwandfreien Bauten ist.

Was das für die Architekturbranche bedeutet, darf sich Jeder selbst ausdenken. Auf die leichte Brise an Aufwind, die man momentan zu verspüren glaubt, folgt aus meiner Sicht ein niederschlagendes Gewitter in spätestens 5-6 Jahren für unsere Branche, wenn keine extrem neuen Impulse aus der Wirtschaft und Politik kommen.

Möchte nicht zu schwarzmalen, aber ich hoffe, daß auch persönliche Einschätzungen der Lage willkommen sind, die sich vor allem in den letzten Monaten aus verschiedenen Diskussionen mit Finanzfachleuten, Baufinanzierern und Bauherrn gebildet haben.

Mit Zitat antworten