Einzelnen Beitrag anzeigen
personal cheese
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.08.2006
Beiträge: 1.183
personal cheese: Offline

Ort: Berlin

personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold personal cheese is a splendid one to behold

Beitrag
Datum: 23.03.2013
Uhrzeit: 11:55
ID: 49779



AW: Fassadenentwässerung #5 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Bosmeg Beitrag anzeigen
@ personal cheese

Vielen Dank, so hatte ich das auch beim Durchstöbern der DIN interpretiert, konnte es mir nur nicht so richtig vorstellen, dass so etwas nicht geregelt ist.

Besser mit als ohne sehe ich genauso wie Du, da es sich aber um ein Bauträger Objekt handelt und es doch einige Meter Rinne wären, kann ich sie somit aber auch weglassen, ohne Probleme zu bekommen ?!?

Grüße
Meinst du im Ernst, dass dir jemand per Ferndiagnose hier dazu raten würde, ohne die genaue Situation zu kennen?

Meine Empfehlung: Rinne und Gefälle weg von der Fassade vorsehen. vertikale Abdichtung per Flanschkonstruktion hinterlaufsicher an den Schwellenprofilen bzw. unteren Blendrahmen verwahren (Entwässerungsöffnungen der Fensterprofile beachten). Vordach als zusätzliche Sicherheit sehen.

Falls jemand Geld sparen will und die Rinne weggelassen soll: begründete Bedenken anmelden.

Mit Zitat antworten