Einzelnen Beitrag anzeigen
mary-lou
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 01.09.2013
Beiträge: 2
mary-lou: Offline


mary-lou is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 01.09.2013
Uhrzeit: 22:41
ID: 50846



DG-Umbau (evtl. mit neuem Dachstuhl) - Grundriss-Varianten | Bitte um Input

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo!

Wir planen relativ kurzfristig den Umbau unseres Dachgeschosses (2. Stock, Haus Baujahr 1950) – evtl./wohl mit neuem Dachstuhl und zwei Gauben (genehmigt), sowie einem vergrößerten Dachfenster an der Südseite. Der derzeitige Grundriss ist angehängt.

Vorabinfo: Der Blick nach Westen geht unverbaubar ins Grüne und die Berge (kein anderes Haus weit und breit, nur Natur). Leider ist das Haus so konzipiert, dass dieser Wahnsinnsausblick auf keiner Ebene wirklich wohntechnisch genutzt wird.

Selbst mit neuem Dachstuhl ist man nicht völlig frei in der Planung.
Die derzeitigen Grundrisspläne berücksichtigen die derzeitigen Dachpfettenstützen (schwarze Pfeiler im Grundriss). Es ist zudem die gedachte Projektion einer möglicherweise neuen Firstpfette eingezeichnet, die an zwei Punkten gestützt werden müsste.
Weitere Fixpunkte sind: 2 Kamine und Wasserversorgung. Würde man das Bad an die Nordseite verlegen, wäre eine weitere Gaube nötig, da das Bad sonst bei Schnee im Winter nicht belüftet werden könnte (Lage in Oberbayern -> viel Schnee). Zudem wäre der Einbau eines (unschönen) Wasserrohre-Schachts im Treppenhaus nötig (Variante c). Die Fehlboden-Balken verlaufen in Nord-Süd-Richtung, daher ist es schwierig, Abwasserleitungen im Boden in Ost-West-Richtung zu verlegen.

Für die Küche bestehen folgende Minimalanforderungen: mind. 120 cm Arbeitsfläche am Stück, idealerweise mit 30er Apotheker-Hochschrank, ansonsten Herd / Mikro in Hochschrank, Kühl-Gefrierkombi in Hochschrank.

Großes Ziel des Umbaus ist es, das Bad in die Nähe des Schlafzimmers zu verlegen und den Grundriss zeitgemäßer offener zu gestalten. Er soll dabei möglichst flexibel bleiben.

Wir werden die Wohnung in den nächsten 2-3 Jahren selbst bewohnen und dann wieder vermieten. In dieser Zeit kommt dem Arbeitszimmer-Bereich eine besondere Bedeutung zu; daher ist er relativ großzügig angelegt. Die Grundrisse sollen sich aber auch für einen noch großzügigeren Wohnbereich ohne Arbeitsraum eignen.

Wir überlegen derzeit folgende Varianten:

a) mit Gauben ohne Verlegung der Wasserversorgung, Küchen-Variante 1
-> Überlegungen: Durchsicht Nord-Süd, 3-seitig verglaster Kaminofen / Feuer von Essgruppe, Couch und Schreibtisch zu sehen, Dusche auf erhöhter Ebene, damit genug Gefälle für Abwasserrohr in der Wand entsteht
-> Problem: Raum für Küchenzeile zu knapp; evtl. Wand von Stütze zu Kamin für weitere Schränke (U-Küche), damit aber weniger "Offenheit / Durchblick"

b) Küchen-Variante 2 (Sitzgruppe mit Ausblick)
-> Überlegungen: Essgruppe an „Panorama“-Fenster, aber Küchenzeile in Schräge

c) mit Gauben mit Verlegung der Wasserversorgung (Durchgangs-Bad neben Schlafzimmer)
-> Raumgewinn im Küchenbereich, aber Durchgangsbad, Mehrkosten für Wasserschacht, ggf. Abwasserleitungen problematisch

d) mit großen Dachfenstern statt Gauben (mit altem Dachstuhl deutlich günstiger)

Wir sind jedem dankbar, der ein bisschen mit uns nachdenken möchte, und freuen uns sehr über jeglichen Input, alle Tipps, Ratschläge und Kommentare.

Viele Grüße

Maria
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Grundriss mit Gauben (ohne Räume).pdf (94,5 KB, 1334x aufgerufen)
Dateityp: pdf Variante a (Gauben + L-Küche).pdf (182,8 KB, 373x aufgerufen)
Dateityp: pdf Variante b (Gauben und Küche an Außenwand).pdf (134,3 KB, 337x aufgerufen)
Dateityp: pdf Variante c (Bad umgelegt angedacht).pdf (939,6 KB, 331x aufgerufen)
Dateityp: pdf Grundriss alt mit Fehlbodenbalken.pdf (908,9 KB, 371x aufgerufen)

Mit Zitat antworten