Einzelnen Beitrag anzeigen
Florian
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.420
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 12.12.2019
Uhrzeit: 00:00
ID: 57339



AW: Was wenn: Bauherr hört nicht auf Bauleiter

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Auf jeden Fall, mußt Du den Bauherren schriftlich (z.B. per E-Mail) darüber informieren, in welchem Punkt von der Planung abgewichen wird und was die Konsequenzen sein könnten. Und das immer wieder, nach dem Motto "Wer schreibt, der bleibt"
Und bitte alles immer mit Verweisen auf Dokumente und Gesetze belegen. Ein pauschales "das geht nicht" ist nicht ausreichend.

Ich sende solche Scheiben immer als Brief mit Briefkopf als Pdf-Anfang in einer E-Mail. Solche Schreiben haben eine offizielleren Charakter, auch wenn es rechtlich vermutlich kein Unterschied macht.

In Fällen, bei den die Sicherheit oder rechtliche Auflagen nicht erfüllt werden, müsstest Du eventuell den Bauherren auch darauf aufmerksam machen, dass Du deiner Vertragserfüllung nicht gerecht werden kannst. Du schuldest ein Werk ohne Mängel. Anders zu bauen, als genehmigt, wäre ein Mangel.

Im nächsten Schritt müsstest Du Dich mit einem Anwalt (Fachanwalt für Baurecht) in Verbindung setzen und und dich zum Thema Vertragskündigung beraten lassen, da Du in der Vertragserfüllung behindert bist.
Dein Honoraranspruch bleibt m.E. übrigens vollständig bestehen!

Wenn Du das Spiel mitspielst läufst Du m.E. Gefahr haftbar gemacht zu werden.

Grüße
Florian
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten