tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Bauherren & Auftraggeber (https://www.tektorum.de/bauherren-auftraggeber/)
-   -   Neubau nach Abriss? (https://www.tektorum.de/bauherren-auftraggeber/6028-neubau-abriss.html)

ClaLa 31.10.2009 12:13

Neubau nach Abriss?
 
Hallo alle zusammen,
Ich bin neu hier im Forum und weiß eigentlich nicht ob Ihr mir helfen könnt.
Ich bin kein Architekt oder ähnliches.
Ich probiers einfach mal.
Ich habe mich in ein ca 300 Jahre altes denkmalgeschütztes Gewerbeobjekt "verliebt" und habe gestern vom Eigentümer ein paar Unterlagen bekommen wie Grundrisse, Baugutachten aus dem Jahr 2005.
Bisher habe ich keine Ahnung gehabt was auf mich zukommt und hatte schon die Planung für den Umbau und die Sanierung im Kopf.
Diesen Plan kann ich mir seit gestern aus dem Kopf schlagen, da ich das Baugutachten gelesen hatte, wo drin stand das dieses Objekt von der Denkmalbehörde eine Abrissgenemigung hat.Es müsste so wieder aufgebaut werden, das Front, Giebel,kleines Türmchen und Dach identisch sind zum Orginal.
Der Rest kann verändert werden.Es handelt sich um ein Historisches Gebäude mit Geschichte.
Ich muß vorher wissen muß was für Baukosten auf mich zukommen, wegen Beantragung von Krediten und der Frage ob ich mir das leisten kann.
Das Problem ist, das ich keine Ahnung habe wie man so etwas berechnet.
Ich möchte eigentlich keine Tausende von Euros reinstecken für eine Planung die ich dann vielleicht vergessen kann und das Geld futsch ist.
Es soll ein Gewerbeobjekt bleiben aber durch den Neubau ist es natürlich einfacher zu planen.Es soll mal ein Fitness und Vitalcenter dort rein, also mit sehr großzügigen Räumen für Kurse und Geräte (war mal vorher ne Gaststätte drin).
Kann mir jemand einen Rat geben? Ich möchte nicht so schnell diesen Gedanken aus dem Kopf streichen.
Ich würde mich freuen, wenn mir einer helfen könnte!!!!
Vielen Dank schon mal im voraus!!!!
LG Claudi

personal cheese 01.11.2009 20:09

AW: Neubau nach Abriss?
 
Hallo Claudi,

ich glaube nicht dass Du als Laie Kosten für ein Gebäude ermitteln kannst und dies auch nicht solltest.
Am Besten wäre, Du wurdest einen Architekten mit Grundlagenermittlung und Vorentwurfsplanung inklusive Kostenschätzung für dein Bauvorhaben beauftragen. Dieser könnte auch die beiden Varianten Umbau des bestehenden Gebäudes vs. Abriss und Neubau untersuchen und unter verschiedenen Gesichtspunkten bewerten.

Das kostet halt erst mal ein paar Euro, die Dich aber vor evtl. teuren Fehlentscheidungen bewahren können.

noone 01.11.2009 20:32

AW: Neubau nach Abriss?
 
Ok, einfache Fragen kann man so mal auf die Schnelle stellen. Aber in Deinem Fall solltest Du den Weg gehen, einen Architekten oder Projektsteuerer ansprechen.

Hier kannst Du kostenfrei wohl kaum die Fragen beantwortet bekommen, die Du Dir erhoffst.

Kieler 02.11.2009 08:59

AW: Neubau nach Abriss?
 
Mein Baubetrieb Prof hatte für diesen Fall immer die Antwort:
"Es kostet 425.000 €, aber dann bestimme ich wie´s aussieht"

Zitat:

Zitat von ClaLa
...Es müsste so wieder aufgebaut werden, das Front, Giebel,kleines Türmchen und
Dach identisch sind zum Orginal.
Der Rest kann verändert werden.Es handelt sich um ein Historisches Gebäude
mit Geschichte....

Nach dem Abriss wird es sich um Historisches Gebäude mit Geschichte
gehandelt haben. Da wird zusammen mit den schiefen Wänden und dem
morschen Fachwerk auch der Geist und die Geschichte im Schutt entsorgt.
Die neue alte Fassade macht dann Potemkin alle Ehre.
Wenn Du schon nicht das Geld ausgeben kannst/willst für eine Kostenschätzung,
dann ist das Vorhaben definitiv eine Nummer zu groß für Dich...
Eine Abrissgenehmigung verpflichtet im Übrigen nicht zum Abbruch, aber ein
300 Jahre altes Haus bedeutet Arbeit, Arbeit, Arbeit und zwar qualifizierte.
(Das können bei Weitem nicht alle Handwerker!)

noone 02.11.2009 09:29

AW: Neubau nach Abriss?
 
Zitat:

Ich möchte eigentlich keine Tausende von Euros reinstecken für eine Planung die ich dann vielleicht vergessen kann und das Geld futsch ist.

..... wir möchten eigentlich keine tausende Stunden in eine Planung reinstecken, die wir dann vielleicht vergessen können und das Geld futsch ist.

noone 02.11.2009 09:30

AW: Neubau nach Abriss?
 
kann vielleicht ein Moderator diese nervenden Bettel-Themen schliessen??

Archimedes 02.11.2009 10:28

AW: Neubau nach Abriss?
 
Fragen ist ja erlaubt. Wenn wir antworten, sind wir selbst schuld. :D

In diesem Fall kann ich nur empfehlen, daß sich ClaLa (Claudi) einen Architekten nimmt, der ihr ein grobes Bild über die Kosten vermittelt. Ich denke, daß gibt die nötige Klarheit. Ein erfahrener Architekt sollte die Kosten, ohne zu sehr in die Tiefe zu gehen, mit 8 - 10 Stunden Arbeit abschätzen können. Ein totaler Abriß ist nicht so schwierig zu kalkulieren, wenn es keine Gefahrstoffe in großem Umfang zu beseitigen gibt.

Tipp: Investiere 500 - 800 € für einen Architekten/Gutachter, dann weißt Du mehr. Soviel sollte Dir Dein Traum wert sein und diese Kosten sind gegenüber den Zinsen für einen Kredit oder den Notarkosten ein Kindergeburtstag.

Du solltest bei solch einem Projekt auf jeden Fall eine ordentliche Portion Eigenkapital mitbringen. Träumen und Verlieben reicht da allein nicht.

ClaLa 02.11.2009 18:53

AW: Neubau nach Abriss?
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 36075)
..... wir möchten eigentlich keine tausende Stunden in eine Planung reinstecken, die wir dann vielleicht vergessen können und das Geld futsch ist.

Danke für den Tipp.Ich glaube aber das es auch anderen so geht die noch nie mit dieser Materie zu tun hatten!Ich denke das ist generell ein Risiko bei jedem Gewerk, das man auch Zeit investieren muß aber den Auftrag im nach hinein nicht bekommt.Geht mir übrigens genauso.Ich muß auch Angebote machen und weiß nicht ob ich den Auftrag bekomme!

ClaLa 02.11.2009 18:56

AW: Neubau nach Abriss?
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 36076)
kann vielleicht ein Moderator diese nervenden Bettel-Themen schliessen??

Und noch mal Danke!!!
Ich dachte solche Foren sind da um Fragen zu stellen und sich auszutauschen!!!
Und ich denke nicht das ich gebettelt habe, ich wollte lediglich einen Tip von Experten, der du dann wohl nicht bist!!!
Viele Grüße!!!

ClaLa 02.11.2009 19:01

AW: Neubau nach Abriss?
 
Ich bedanke mich drotzdem bei allen anderen die mir einen Tip gegeben haben. Damit kann ich wenigstens etwas anfangen!Danke

Und an diejenigen die sich genervt fühlen einen Tip: Vielleicht keine Beiträge ins Forum stellen, nichts beantworten, keine Komentare oder noch besser Computer ausschalten!

Viele Grüße Claudi

Florian 02.11.2009 19:35

AW: Neubau nach Abriss?
 
Zitat:

Zitat von ClaLa (Beitrag 36091)
Ich dachte solche Foren sind da um Fragen zu stellen und sich auszutauschen!!!

Ich denke einige Nutzer sind etwas genervt von den Leuten, die kostenlos Tipps für eine Wohnungsverschönerung oder den Garagenbau in Eigenarbeit haben wollen, denn auch damit müssen Architekten sich Ihre Brötchen verdienen.

Diese Forum ist in erster Linie ein Fachforum für Architekten und Architektur. Fragen wie Deine sind willkommen, aber letztlich können wir hier keine Planung im Forum machen.

Ich denke Du hast zwei wichtige Antworten bekommen über die Du Dir Gedanken machen solltest:

Zitat:

Eine Abrissgenehmigung verpflichtet im Übrigen nicht zum Abbruch, aber ein 300 Jahre altes Haus bedeutet Arbeit, Arbeit, Arbeit und zwar qualifizierte.
und

Zitat:

Tipp: Investiere 500 - 800 € für einen Architekten/Gutachter, dann weißt Du mehr. Soviel sollte Dir Dein Traum wert sein und diese Kosten sind gegenüber den Zinsen für einen Kredit oder den Notarkosten ein Kindergeburtstag.
Viel mehr kann Dir niemand raten, der das Objekt nicht kennt.


Grüsse
Florian

Kieler 02.11.2009 20:59

AW: Neubau nach Abriss?
 
und damit wurde alles gesagt!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®