tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Bauten & Planer (https://www.tektorum.de/bauten-planer/)
-   -   Umnutzung Sakraler Gebäude (https://www.tektorum.de/bauten-planer/3871-umnutzung-sakraler-gebaeude.html)

s.tischendorf 03.07.2007 10:25

Umnutzung Sakraler Gebäude
 
Hallo Forumeraner!
Für eine Recherchearbeit über die Umnutzung bzw. Umbau sakraler Gebäude suche ich "Best Praktice" Beispiele.
Habe aus verschiedenen Literaturquellen schon einige zusammengesucht,
um eine gewisse Bandbreit an Nutzungen abzudecken bin ich auf der Suche nach einer Projektzusammenstellung zu diesem Thema.
Gibt es so etwas?
Kennt jemand einen Titel? Oder hat noch inovative Beispiele aus dem europäischen Raum? Wäre für jede Info dankbar.
Viele Grüße
Sebastian

archinform 03.07.2007 12:21

Liste mit Beispielen bei archINFORM:

Umnutzung von Kirchen

Umnutzung von Klöstern

milivanili 03.07.2007 14:54

Hallo,

wir haben mal in einem Entwurf eine Kirche in Radevormwald umgenutzt!
Habe einige pdfs zu dem Thema, einfach die email schicken dann leite ich sie an dir weiter!

mfg

Tom 03.07.2007 15:59

Durch die Presse geisterte jüngst eine Kirche in Bielefeld, die zu einer recht schicken Bar umgenutzt wurde. Nicht aktuell, aber trotzdem beeindruckend habe ich Belgien als das Land der kreativen Kirchenumnutzungen in Erinnerung - schon vor 10-20 Jahren. Jazzkonzerte und gruselige Terrarien-Shows mit Echsen, Schlangen und Egeln konnte man da in den alten Gemäuern bestaunen, als das Empfinden hier noch so war, dass man "so was" in einer Kirche nicht tut.

Tom 03.07.2007 17:06

Von einer WDR-Programmseite aus 2005:

Zitat:

Nutzungsänderung von Kirchen in Benelux-Staaten
Sven Claude Bettinger

In den Niederlanden gibt es keine Kirchensteuer. Die Kirchen müssen das Geld für ihre Arbeit - und damit auch den Unterhalt ihrer Bauten - bei den Gläubigen eintreiben. Eine Ausnahme gilt für die wenigen offiziell anerkannten historischen Baudenkmäler wie die "Grote Kerken" mit ihren monumentalen Orgeln. Hier trägt der Staat die Hälfte der Kosten. Da die Zahl der Praktizierenden stark zurückgegangen ist, haben sich die drei protestantischen Kirchen bereits zusammengeschlossen, um sich Kirchen zu teilen. Bei den Katholiken werden Pfarreien zusammengelegt. So stehen zusehends Kirchen leer - und werden oft vermietet oder einfach verkauft, woran die Gemeinden, die Eigentümer sind, niemand hindern kann. Im benachbarten Belgien ist die Lage etwas anders. Dort gehören die meisten Kirchen den Kommunen, die für ihren Unterhalt aufkommen müssen. Angesichts stark rückläufiger Nutzung für Gottesdienste, stellt sich hier immer öfter die Frage ihrer alternativen Nutzung bzw. des Verkaufs. In beiden Ländern ist seit einem Dutzend Jahren das spezialisierte Maklerbüro Reliplan, Amsterdam, tätig.
http://www.reliplan.nl/


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®