tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Beruf & Karriere (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/)
-   -   Praktikumssemester (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/208-praktikumssemester.html)

Sascha 09.01.2003 14:49

Praktikumssemester
 
Hallo erstmal,

im einem halben Jahr beginnt für mich das Praktikumssemester. Da ich mich gerne später in Richtung Denkmalpflege vertiefen möchte, würde ich mir auch gerne etwas in dieser Richtung suchen. Leider gibt es meines Wissen nach (leider) nicht so viele Architekturbüros, die sich darauf spezialisiert haben. Oder sehe ich das falsch?
Hat irgendjemand Erfahrungen mit einem Praktikum in einer Denkmalschutzbehörde, bzw -amt o. ä.?
Würde mich sehr über Antworten freuen.:confused:

MfG Sascha

Sascha 19.01.2003 23:02

Hi,

Hat denn noch keiner Erfahrungen in solchen Praktika sammeln können??:confused:

Ich hätte dann aber noch eine Frage. Und zwar ist es seit kurzem möglich, z.B. in Halle/Dessau und Bamberg, ein Masterstudium der Denkmalpflege zu absolvieren. Weiss irgendjemand, ob dieser Masterabschluss auch die Bauvorlagenberechtigung ermöglicht, da ich noch nicht so genau weiss, was ich nach dem Bachelorabschluss machen werde.

MfG Sascha

Samsarah 20.01.2003 17:22

Master of Denkmalpflege...
 
Hallo Sascha,

wenn Du mich fragst, ich denke in Halle und Dessau sind das nachwievor Aufbaustudiengänge, die ein abgeschlossenes Studium in Architektur o.ä. voraussetzen. Hier an der TU Berlin ist das auch so. Mag sein, daß man danach dann einen zusätzlichen Master in Denkmalpflege hat. In Bamberg scheint das ja tatsächlich ein eigener Studienbereich zu werden. Da man allerding auch mit Fachabschlüssen wie Kunstgeschichte dort anfangen könnte, glaube ich nicht wirklich, daß mit diesem Abschluß auch eine uneigeschränkte Bauvorlageberechtigung einhergeht. Vielleicht beschränkt auf den Denkmal- und Sanierungsbereich? Die scheinen aber ja selbst noch nicht genau zu wissen, wie die Vorschriften im einzelnen aussehen. Im Zweifelsfall hängt das evtl. auch von den Bauordnungen der Länder ab...
Ich denke am ehesten verschaffst Du Dir Klarheit, wenn Du Dich mal telefonisch mit denen auseinandersetzt, denn da diese Angebote ganz taufrisch sind, hat hier sicher auch noch niemand Erfahrungen damit gemacht.
Wegen Praktika kann ich Dir leider keine Auskunft geben, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es in diesem Bereich nicht auch sehr erfolgreiche Büros gibt.

Viel Erfolg
Samsarah

Sascha 23.01.2003 18:01

Hallo Samsarah,

erstmal vielen Dank für Deine Antwort.
In Dessau und Halle wird seit neuestem tatsächlich ein eigenes Masterstudium in der Denkmalpflege, statt des bis dahin laufenden Aufbaustudiengangs, angeboten. Aber da, wie Du schon gesagt hast, dort auch Absolventen der Kunstgeschichte, Archäologie etc. angenommen werden, wird es wohl keine Bauvorlagenberechtigung geben.

Wegen des Praktikums habe ich gefragt, da ich die Möglichkeit habe, es in einem Denkmalpflegeamt zu machen. Da die meisten dies aber normalerweise in einem Architekturbüro tuen, kenne ich auch niemanden, der mir Erfahrungen über die Arbeit in einer Behörde mitteilen kann.

MfG Sascha

Samsarah 23.01.2003 19:18

Hi Sascha,

ich glaube beim Amt zu arbeiten verschafft einem einen sehr guten Einblick in die Abläufe und Genehmigungsverfahren. Ist natürlich nicht so kreativ, kann aber doch später ein ziemlicher Vorteil sein, wenn man die Hierarchien in diesen Ämtern kennt und weiß, wie man ihnen aus dem Weg geht ;-). Ich denke auch, dass jedes Büro Dich mit Handkuss nehmen wird, wenn Du solche Erfahrungen vorweisen kannst. Ich würd's machen. Wenn Du das Gefühl hast, auch noch ein paar Büroerfahrungen machen zu müssen, läuft Dir das ja nicht weg. Und die machst Du im Berufsleben dann ja zwangsläufig - es sei denn, Dir gefällt das Amt soooo gut, dass Du gar nicht mehr weg willst ;-).

Viel Erfolg also!

Grüße, Samsarah

Nils 24.01.2003 22:10

Sascha->Denkmalpflege
 
Hallo Sascha,

ganz kurz: ich mache gerade ein Praktikum in einem Büro, das sich viel mit der Sanierung denkmalgeschützter Gebäude beschäftigt. Das ist recht interessant, allerdings nicht immer so anspruchsvoll, wie es klingt, da dort aus steuerlichen Gründen vor allem finanzielle Interessen bestehen, und so um jeden qm Wohnfläche gerungen wird, oft zu Lasten der Denkmalpflege und Wohnqualität.

Ein Tipp zum Suchen: versuche es über die Seiten der Immobilienfirmen, die denkmalgeschützte Häuser anbieten. Mein Büro, das Büro Fritz in Konstanz, findest Du, wenn Du ein wenig suchst, unter: www.lkfinanz.de.

Ins Amt würde ich nicht gehen, wenn Du die Möglichkeit hast, bei einem Architekten zu arbeiten, der sich damit beschäftigt. Alles wissenswerte über das Amt lernst Du auch so kennen.

Ich werde mit dem Praktikum bald fertig sein, und ich glaube, mein Chef sucht einen Nachfolger für mich. Falls Du weitere Fragen hast: nils@fh-konstanz.de

Nils

Nils 24.01.2003 22:33

Sascha->Denkmalpflege II
 
Und nochmal: Ich habe mein Vorpraktikum an einer Dombauhütte abgeleistet. Dort habe ich zwar kein Gehalt bekommen, war aber sehr interessant.

P.S. Du sprichst von einem Zwischenpraktikum, hast also schon ein paar Semester studiert?

Sascha 25.01.2003 13:16

Hi Nils,

danke für Deine Tip´s! Werde mir mal die Internetseite anschauen, hört sich auf jeden Fall interessant an.
Von einem Praktikum im Denkmalpflegamt erwarte ich übrigens mehr als nur einen reinen Bürojob mit Genehmigungsverfahren etc. . Mich fasziniert nämlich vor allem die Bauforschung in historischen Gebäuden, wobei ich mir sehr gut vorstellen könnte, so etwas in der Richtung auch nach dem Studium zu machen.

MfG Sascha

Samsarah 25.01.2003 17:14

Also, wenn Du in Richtung Bauforschung gehen willst, würde ich an der Uni bleiben. Das Fachgebiet für Baugeschichte und Denkmalpflege bei uns macht in dieser Hinsicht einiges. Als Tutor kannst Du dann schon Mal die richtigen Kontakte knüpfen und an solchen Forschungsprojekten mitarbeiten. Man kann sich auch für konkrete Projekte als Tutor bewerben.

Aber vielleicht machen die Büros auch Forschung, wobei ich glaube, dass das aus Kostengründer eher seltener der Fall sein dürfte. Wie gesagt, da kann ich nicht mitreden ;-).

Also nochmals viel Erfolg.

Grüße, Samsarah

beijaflorzinha 12.08.2003 14:41

Hi Sascha,
ich studiere an der HTWK Leipzig (FH) wo ein Studiengang Bausanierung (Bauing.) bzw. Denkmalpflege (Arch.) angeboten wird, Master und Diplom.

Ich kenne nun keine Arch.büros, aber im Raum Leipzig wird es sicher was geben. Aber das Praktikum im Amt finde ich auch nicht schlecht. Meine Freundin (Vertiefung Bausanierung) hat zB ihr Praxissemester in einem Prüflabor gemacht, das ging von Betonprüfungen auf der Baustelle bis zur Aufnahme eines Hochwasserschadens. Also breit gefächert.

Tchau, Susann


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:21 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®