tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Beruf & Karriere (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/)
-   -   saubere Arbeitsweise (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/3829-saubere-arbeitsweise.html)

mika 22.06.2007 10:45

Zitat:

Originally posted by Francis
Hab die englische Version:

Unter File-Preferences-VectorworksPreferences-Display ist nichts mit Hardwarebeschleunigung für 2D. Ich hab Version 11 und im Büro die 10.5.

Und ich kann das Problem jetzt ganz genau definieren:

11er Version:

Verschieben von einer einzelnen Linie: kein Problem, man sieht die Linie
Verschieben von einzelnen Linien, nicht gruppiert, aber zusammen ausgewählt: man sieht beim Verschieben eine Auswahlbox und die Linie, die man von den ganzen Linien angefasst hat
Verschieben von einer Gruppe: man sieht jetzt gar keine Linie mehr, nur die Auswahlbox

10.5er Version:
wie 11er, nur dass man sowohl bei Gruppe verschieben als auch bei mehreren einzelnen Linien nur die Auswahlbox sieht


Bei Autocad sieht man immer alles was man gerade verschiebt.

Im angefügten Bild sieht man unten die Linien, die ich verschiebe, und oben das Rechteck sind die Linien, nur man sieht sie eben nicht, sondern nur diese Auswahlbox. Ich kann nur diese Box irgendwohin schieben, sobald ich die Maus loslasse, und verschoben ist, sind die Linien natürlich wieder da.

Hab schon eine Weile nicht mehr mit VectorWorks gearbeitet, und mußte daher erstmal nach sehen. Ja Du hast recht. Wenn man mehrere Objekte auswählt und bewegt, wird nur das "angefaßte" Objekt angezeigt, und bei Gruppen sogar nur noch der Cursor. Das ist mir nie wirklich aufgefallen. Es hat mich wohl auch nie wirklich gestört, weil das entscheidende ja der Punkt ist an dem man mit dem Cursor angefaßt hat.
Wenn Du es bisher anders gewohnt warst, wird Dich das jetzt nicht wirklich trösten. Es scheint bei VectroWorks so zu sein, wie Du es beobachtest hast, und es läßt sich allem Anschein nach auch nicht ändern.

Francis 22.06.2007 11:16

Ja schade dass es so ist.

Aber danke für die Antwort, so habe ich wenigstens jetzt Gewissheit :-)

mika 22.06.2007 11:40

Hoffentlich kommst Du trotzdem klar damit. I.d.R. sollte es jedoch keine Nachteile bringen, da man meist einen bestimmten Punkt des Ausgewählten an einen anderen Punkt verschieben möchte. Und dazu bleibt ja der Cursor sichtbar. Alles andere wäre ja unbestimmt, und dann auch ungenau bzw. unsauber ;-). Oder ?
Bleibt nur sich dran zu gewöhnen.

Francis 22.06.2007 11:43

Mir bleibt ja nichts anderes übrig, ich muss mich ja dran gewöhnen.

Der Nachteil ist, dass man sich immer merken muss, welche Linie man eigentlich angefasst hatte beim Verschieben. Und wenn man über weite Strecken verschiebt, und viele Linien hatte, kann man, also ich zumindest, das dann schon wieder vergessen haben ;-)

mila 22.06.2007 11:56

@francis:
dann verschieb doch über den "Objekte verschieben"-Befehl. dabei bleibt das objekt zunächst an seiner stelle und der verschiebe-pfad (also die pfeil-linie) ist sichtbar. du kannst dann immer noch nachgucken, wo du das objekt/die gruppe/die linien angefasst hast.

...ausserdem finde ich diese möglichkeit genauer/sauberer, als das verschieben per maus über die normale aktivierung.

das sich immer wieder flüchtigkeitsfehler in die zeichnungen /vor allem nach änderungen) einschleichen, finde ich eigentlich normal. wir sind ja immer nur menschen und keine maschinen (auch wenn manche chefs das vielleicht gerne hätten). es darf nur nicht überhand nehmen.

also z.b. dinge in der ansicht vergessen zu ändern, was im grundriss passiert oder andersrum...da kommt man wieder zum intelligenten gebäudemodell, bei dem das dann in der einen ebene alles automatisch passiert, sobald man es in einer anderen ändert.

noone 30.06.2007 00:26

Flüchtigkeitsfehler entstehen besonders durch das cad, da du immer nur einen kleinen Zoom des planes voll lesbar vor augen hast, anders als beim Zeichentisch.

Diese Fehler sind sehr schwer komplett zu vermeiden, eigentlich schaffe ich das nur durch Ausdrucken und korrekturlesen, am besten zu zweit mit einem kollegen.

Chefs stellen sich doch immer als Perfektionisten dar, jedoch zeichnen die doch meist kaum noch selbst.

Tobias 30.06.2007 08:23

Hallo zusammen,

ich kann das Problem von Flüchtigkeitsfehlern insofern bestätigen, dass man gerade unter Zeitruck vergisst, ausgeplottete Pläne nochmals zu kontrollieren und Sie stattdessen gleich dem Auftraggeber / Chef gibt. Und gerade hier ist der Fehler! Man muss sich selbst ein QM auferlegen und IMMER die Pläne in ausgedruckter Form für sich selbst korrgieren. Also alle Texte, Maßketten etc. durchgehen.

Florian 30.06.2007 11:59

Ja, dass kann ich auch so bestätigen. Am besten ist es, wenn man im Team arbeitet und einen Kollegen bittet nochmal ein Blick darüber zu werfen. Man selber ist schnell mal Betriebsblind.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:53 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®