tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Beruf & Karriere (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/)
-   -   Aktueller Architektur Arbeitsmarkt (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/4780-aktueller-architektur-arbeitsmarkt.html)

Florian 25.06.2008 12:43

Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Wie sieht der aktuelle Arbeitsmarkt den nun wirklich aus?

Die Frage wird aktuell sehr kontrovers in den Diskussionen
http://www.tektorum.de/studium-beruf...er-2007-a.html und http://www.tektorum.de/studium-beruf...rufsstand.html diskutiert.

Um eine kleine Statistik der tektorum-Nutzer zu erhalten, möchte ich gerne mit einer Umfrage herausbekommen, wie schwer es für Euch war im vergangenen Jahr einen Job zu finden.

Bitte keine Erfahrungen von vor 2007 mit einbringen!

mika 26.06.2008 08:36

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Sollte man vielleicht noch die Antwort "nach einer oder der ersten Bewerbung einen Job bekommen" einfügen ?
So war's bei mir.

Archimedes 26.06.2008 09:26

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Ich finde die Einrichtung dieser Umfragen hier im Forum sehr gut.

Durch die Wahrung der Anonymität werden jetzt auch mal konkrete Angaben gemacht.

Schön wäre es, wenn die Umfrage noch erweitert würde z.B.:

- Wieviel Zeit zwischen Diplom und erstem Job?

- Gehaltsentwicklung nach 1 oder 2 Jahren Tätigkeit?

- Größe des Büro, Anzahl der Mitarbeiter?

- Standort des Büro nach Bundesländern bzw. im europäischen oder internationalem Ausland?

- Wieviele Arbeitgeberwechsel innerhalb der ersten beiden Jahre?

- Festanstellung befristet-unbefristet, freier Mitarbeiter, selbständig, Praktikant?

- Art der Tätigkeit im Büro: reiner Entwerfer, Zeichner, Bauleitung, Allrounder?

- Architekt, Innenarchitekt, Bauingenieur, Landschaftsplaner, Städtebauer?

usw.

Dann wäre es schön, wenn die Umfragen immer am oberen Rand der Rubrik zu sehen wären und nicht bei neuen Themen immer weiter nach unten wandern.

Verknüpfung der einzelnen Umfragen, so daß man automatisch von einer Frage zur nächsten gelangt.

Und natürlich die Auswertung. Nach 2 Monaten oder 50-100 Teilnehmern eine grafische und tabellarische Auswertung der Ergebnisse. Wäre toll.

Bißchen viele Wünsche auf einmal, ich weiß, aber vielleicht ist es ja möglich.

Florian 26.06.2008 10:28

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Ja, das wäre alles schön, ist aber in dieser Form hier nicht machbar.
Das Forum läuft letztlich über eine gekaufte Software. Die sieht diese Art der Umfrage nicht vor.
So etwas sollte ich vielleicht mal für archinoah.de programmieren, aber das kostet dann meist eine Woche Zeit.
So wie jetzt, kann man zumindest mal eine kleine Übersicht, ohne Mehraufwand schaffen.

Grüsse
Florian

Kieler 26.06.2008 10:37

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
aber man könnte die Umfrage für eine gewisse Zeit oben anpinnen...

arkitekt 26.06.2008 13:00

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Zitat:

Zitat von Florian (Beitrag 29406)
Ja, das wäre alles schön, ist aber in dieser Form hier nicht machbar.

...dann leite die Abstimmwilligen doch einfach auf die von Dir zensierte Seite über Architekturbüros in Deutschland und deren Beschäftigungsbedingungen weiter ;)

********* bietet genau das, was hier gewünscht wird, und hat eine entsprechende Struktur. Die Auswertung soll meines Wissens gerad so überabreitet werden, dass die oben genannten Punkte tabellarisch aufgelistet werden können.

Ich halte es auch für effizienter, diese Angaben zu sammeln, anstatt 50 auf dieser und 100 auf jener Website ihre Erfahrung kundtun zu lassen.

Bin sehr gespannt auf die neue ********* Seite!


Gruss

Samsarah 26.06.2008 14:37

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Täuscht mein Eindruck, dass hier jemand nur darauf gewartet hat, diese Spitze loszuwerden, um ein bislang noch herzlich wenig überzeugendes "Konkurrenzprodukt" zu beweihräuchern?

Deine Unterstellungen zeugen von wenig Stilsicherheit.
Noch einmal zur Erläuterung: Was bei tektorum.de nicht akzeptiert wird, sind SPAMs (wie wir sie massenhaft vom Betreiber und seinen Helfershelfern der ach so tollen Seite erdulden mußten, die Du hier ebenfalls bewirbst, und weshalb der Begriff eigentlich gesperrt ist) und Verstöße gegen unsere AGB. Wir erwarten hier einen resprektvollen, sachgemäßen Umgangston, der sich nicht in persönlichen Ausbrüchen ergießt. Jeder, der mitmacht, sollte unsere Nutzungsbedingungen kennen und akzeptieren. Sie dienen dem Schutz unsere User und garantieren seit Jahren ein hohes Diskussionsniveau. Wem's nicht paßt, dass wir uns hier nicht die Köpfe einschlagen wollen, dem steht es frei, sich ein anderes Medium als Ventil zu suchen.

Eine inhaltliche Zensur hat und wird hier nie stattfinden.

arkitekt 26.06.2008 15:09

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Hi Samsarah,

meinen Stil darfst Du natürlich gerne so bewerten, wie Du möchtest.

Es tut mir Leid, wenn ich Jemanden persönlich durch eine "Spitze" angegriffen haben sollte.

Nach den letzten Diskussionen um die besagte Seite habe ich mich an die Betreiber der Seite direkt gewendet um zu sehen, wer das ist und was die machen. Deshalb auch lange Zeit keinen Beitrag zum Thema hier von mir - ich wollte aus eigenen Erfahrungen wissen, mit um wen es geht.

Diese persönliche Auseinandersetzung mit den Betreibern und ihren Zielen hat mich überzeugt davon, dass ******* die Richtige Richtung geht - auch wenn der momentane Stand noch nicht perfekt ist wie Du bestätigst.
Es ist ein Vorentwurf mit unglaublich viel Potential, der jetzt durchgearbeitet werden muss - um es in "unserer Sprache" zu Formulieren.

Aber die Initiative muss in meinen Augen die Chance bekommen, denn:

An unzähligen Diskussionen um Arbeitsbedingungen und Gehalt in etlichen Foren sieht man den Bedarf. Nur wer handelt denn wirklich? In der Regel sehe ich (im Netz) nur Kaffeklatsch um die ach so schreckliche Situation der Architekten. Niemand handelt aber konsequent!

Hier sehe ich die reelle Chance!

Und anstatt "Konkurrenz" würde ich lieber Worte wie "Kooperation" hören - denn es geht um die beruflichen Angelegeheiten von uns - Architektinnen und Architekten. Ich habe keine Idee, wieso man um die "konkurrieren" sollte, schliesslich sitzen doch alle im selben Boot.

PS: Das Wort "Helfershelfer" finde ich hier ziemlich unangebracht! Meine Beweggründe habe ich eben aufgeführt. Geld oder sonstige Leistungen bekomme ich von den Betreibern nicht, noch sind wir verwandt oder verschwägert. Es ist einzig und allein mein Respekt vor dem starken Handlungswillen der Initiatoren, der meine Hinweise motiviert.
Nennt mir doch bitte mal eine einzige Alternative, die sich seriös mit dem Thema Beschäftigung und Lohn für Architekten beschäftigt.

PPS Mir kann die ganze Diskussion um die Zustände in D ja theoretisch völlig egal sein, da hier im Ausland komplett andere Rahmenbedingungen herrschen. Doch gerade aus dieser "sicheren" Perspektive wundert es mich, dass bei all den Diskussionen um die Thematik eine wirkliche Alternative tot- bzw schlechtgeredet wird.

Der Ansatz, sich eine Übersicht zu verschaffen, ist ja gut. Aber Florian selber sagt, so detailliert wie es notwendig wäre, kann es hier nicht geschehen. Warum dann icht gute Ansätze bündeln, um tatsächlich Aussagequalitäten zu erreichen?

Florian 26.06.2008 15:48

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Zitat:

Zitat von arkitekt (Beitrag 29416)
PS: Das Wort "Helfershelfer" finde ich hier ziemlich unangebracht! Meine Beweggründe habe ich eben aufgeführt.

Du musst Dich auch nicht angesprochen fühlen, wenn Du nicht zu den "Helfershelfer" gehörst.
Es war aber einfach so, dass sich eines Tages 3 User mit einer IP (übrigens eines Bekannten deutschen Büros...) angemeldet hatten und sich gegenseitig von der neuen Seite berichteten.
Da sich trotz Verwarnungen immer neue Nutzer angemeldet hatten, um von der Seite zu berichten, blieb uns eben nichts anders mehr übrig, als den Namen zu sperren...

Samsarah 26.06.2008 16:43

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
@ arkitekt

Helfershelfer war nicht gegen Dich gerichtet, sondern, wie Florian sagt, gegen die Flut gefakter Nutzer, die hier massiven SPAM betrieben. Und das ist, zumindest für mich, auch ein Grund, eine Kooperation auszuschließen. Es gibt bestimmte Regeln im Netz, die man einhalten sollte, wenn man seine Seriosität nicht einbüßen will...
Natürlich ist ein solcher Ansatz erstmal lobenswert und hat auch sicher Potential. Allerdings weiß ich nur zu gut aus eigener Erfahrung, dass Potential alleine nichts als heiße Luft ist, solange man es nicht auch voll ausschöpft. Was meinst Du, wieviele Ideen wir hier schon intern hatte, die nicht weniger Potential mitbringen? Dutzende... wenn Potential reich machen würde, wären wir Millionäre ;)...

arkitekt 26.06.2008 19:14

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
...hallo ihr beiden ;)

Vielleicht haben sich die Macher von ******* ja unter anderem gerde euer Forum für "Werbung" ausgesucht, weil ihr eine schöne grosse und vor allem konstante Mitglieder- bzw Beitragszahl generiert habt in den letzten Jahren - dann kann man das doch genau so gut als Kompliment an Eure Leistung auffassen - ihr habt dieses lebendige Forum ja mühevoll aufgebaut ;)

Ich gebe zu: ich werde schon immer etwas ungehalten, wenn s um besagte Themen geht. Dieser emotionale Zustand kann dann durchaus in meinen Beiträgen missverstanden werden - die Formulierungen wähle ich dann sehr deutlich bzw überspitzt...
aber meint ihr nicht auch: letztendlich wird es bei ernsthafter Fortführung dieser Diskussion auf anderer Ebene, mit anderen Gesprächspartnern (Verbände, Arbeitgeber, Arbeitnehmer,...) nicht ohne "Köpfe einschlagen" vorgehen?

Wäre es nicht klasse, Struktur und Angebot von ******* mit eurer Community, dem Engagement sowie dem treuen Kundenstamm von tektorum.de zu bündeln, um den ewigen, endlosen und leider ja oft auch ziellosen Diskussionen mal eine Richtung und Kraft für wirkliche Veränderungen zu geben?

Es könnte mir ja wie schon erwähnt ziemlich egal sein, was in D passiert. Aber da ich dort studiert und viele Freunde in dem Bereich habe, schau ich mir das natürlich interessiert und bewegt an. Vor allem, wenn man sieht, dass es auch anders geht!

Viel Spass weiterhin ;)

Sadi 26.06.2008 19:53

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Egal was war, die Art der Werbung scheint äußerst unschön gewesen zu sein, in so fern sollte man die Admin- Entscheidung respektieren!

Samsarah 26.06.2008 21:21

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Wir haben genau wie besagte Seite klein angefangen, haben lange durchgehalten, selbst gebastelt und vor allem finanziert. Wir hatten Geduld. Mittlerweile trägt sich das Projekt zumindest, aber das setzt zum einen voraus, dass das Niveau erhalten und damit für Partner interessant bleibt und zum anderen, dass das Forum nicht zu Werbezwecken zugemüllt wird. Und das war einfach der Fall. Wir erleben das öfters. Und man hat kaum eine Möglichkeit, da zwischen gut und schlecht zu differenzieren. Man sieht es auch in anderen Foren. Läßt man das einmal einreißen, dann explodieren solche Beiträge.
Im Übrigen wären wir ja vielleicht gar nicht abweisend gewesen, hätte man aufrichtiges Interesse und angemessenes Verhalten an den Tag gelegt. So können wir es nur als Missbrauch verstehen und als Versuch, billig eine große Zahl an genau den Zielpersonen zu erreichen, die man abgreifen möchte. Immerhin hätte neben einer richtigen Kooperation, die in erster Linie aber immer auf Vertrauen aufbauen muss, auch jederzeit die Möglichkeit eines Werbevertrages bestanden...
Wie auch immer. Das geht alles am eigentlichen Thema vorbei...

Tobias 29.06.2008 09:45

AW: Aktueller Architektur Arbeitsmarkt
 
Viel wichtiger als diese Umfrage sehe ich vor allem eine Umfrage zum Arbeitsverhältnis an. Ich denke mal, dass ein Großteil als Freier Mitarbeiter sein Geld verdient, interessant ist es auch, ob die Angestelltenverträge unbefristet oder befristet (Projektverträge) sind. Vielleicht macht ihr hierzu auch eine Umfrage.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:10 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®