tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Beruf & Karriere (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/)
-   -   Erweiterung der Gewerbesteuer auf Freiberufler (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/489-erweiterung-gewerbesteuer-freiberufler.html)

Tobias 08.08.2003 11:29

Erweiterung der Gewerbesteuer auf Freiberufler
 
Da ich in diesem Forum eine politische Sparte vermissen, eröffne ich mal hier das Thema:

Mich würden mal gerne die Meinungen zur geplanten Ausweitung der Gewerbesteuer auf Freiberufler interessieren. Diese wird auch die Architekten erreichen, was meiner Meinung nach langfristig zu einer erhöhung des Honorars (Änderung der HOAI-Sätze) oder Mindereinnahmen führt.

Ich persönlich habe zudem da meine Bedenken, ob eine Gewerbesteuer im klassischen Sinn überhaupt auf künstlerische Berufe (zu denen auch der Architekt tw. gehört) zutrifft. Ein Gewerbe ist doch ein Unternehmen, dass ein "Massengut" vertreibt, der Entwurf, die Planung und die Ausführung von Bauleistungen sind doch meist individuell und sind mit anderen Projekten kaum vergleichbar!

Bin gespannt auf eure Antworten.

jcr 08.08.2003 15:16

Re: Erweiterung der Gewerbesteuer auf Freiberufler
 
Zitat:

Originally posted by tobi_KL
erhöhung des Honorars (Änderung der HOAI-Sätze) oder
HOAI? Welche HOAI? Die wird doch nach den Vorstellungen unseres sog. Superministers abesetzt werden.

Tobias 08.08.2003 17:33

echt?
hab ich noch gar nicht mitbekommen?? Steht das irgendwo schriftliche??

gruß, tobias

jcr 08.08.2003 17:50

z.B.

http://www.welt.de/data/2003/08/06/1...i&searchHILI=1

Gruß,
jan

Tobias 08.08.2003 18:59

danke sehr ;) da kommt ja einiges auf uns zu, denn Ende 2004 werde ichauch mit dem Studium fertig sein

jcr 08.08.2003 19:02

schau auch mal bei
http://www.baunetz.de/arch/pinnwand/
vorbei. Mußt etwas blättern, die bereits tätigen Kollegen und die Kammern scheint das alles recht peripher zu tangieren.

Gruß,
jan

spl 11.08.2003 00:09

so wie ich das hier in der Archiektengemeinde immer wieder mitbekomme wird die HOAI ständig unterwandert. Viele machen es. Fast alle wissen es. Nur leider tut fast keiner was dagegen.

stefwilde 21.08.2003 17:19

Mindestsatzunterschreitung der HOAI
 
Tja, eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...

Aber eigentlich ist ja nur die Mindestsatzunterschreitung im Preiswettbewerb gebräuchlich...
Wirkliche Konsequenzen hat das für die Architekten ja nicht - außer dass sie den Zuschlag als "günstigster Anbieter" bekommen
Theoretisch kann das auch nur zu einer Abmahnung durch die Architektenkammer führen, aber wie gesagt...

Einziger Nachteil bei der Mindestsatzunterschreitung, die wirklich sehr häufig angewendet wird, z.B. durch Manipulation der Einflußgrößen, entsteht für den Bauherrn, nämlich steuerlicher Art...

Aber zurück zur eigentlichen Diskussion - es wird sich durch die ausweitung der Gewerbesteuer ja nicht viel ändern; auch am Preiswettbewerb nicht, denn schließlich hat diese Steuer dann ja jeder Architekt zu tragen...

Einzig gefählich erachte ich den Wegfall der HOAI - der Preiskampf kann dann nämlich ungeniert und völlig rechtens ausgetragen werden; Kunst und Entwurf wird dann gar nicht mehr zählen, nur noch Kosten, möglicherweise geht das Ganze sogar auf Kosten der Sicherheit....

Vor allem aber werden viele kleine Büros den Preiskampf nicht lange aushalten können, viele straucheln ohnehin schon ob der lahmenden Bauwirtschaft...

Das Ganze wird, wie im Einzelhandel zur Durchsetzung der Stärkeren führen. Nach Darwin und in der Natur ja gar nicht schlecht, aber im Sozialgefüge darf eine solche Auswahl nicht getroffen werden - es ist ohnehin in Deutschland schon viel zu wenig Arbeit für viel zu viele Menschen...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®