tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Beruf & Karriere (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/)
-   -   Der Bachelor of Arts und sein Wert (https://www.tektorum.de/beruf-karriere/5027-bachelor-arts-wert.html)

Cruiser 06.10.2008 14:54

Der Bachelor of Arts und sein Wert
 
Hallo.

Ich habe überlegt, ob ich nach dem Bachelor of Arts für 2 Jahre oder so arbeiten gehe und mir etwas Geld verdiene. Danach den Master machen und weiterarbeiten. Ich bin momentan noch im 5. Semester Architektur und vielleicht sollte man ja schon Bewerbungen verschicken.

Was meint ihr, macht sowas Sinn? Was würde man verdienen? Würde man überhaupt genommen werden ?

Ich denke mal an sich ists nicht verkehrt etwas zu arbeiten. Man sammelt ja zudem auch "echte" Erfahrung für den Master später...

lg Cruiser

Nique 07.10.2008 01:21

AW: Der Bachelor of Arts und sein Wert
 
finanziell lohnt es sich meiner meinung nicht.

noone 07.10.2008 09:06

AW: Der Bachelor of Arts und sein Wert
 
Sehe ich auch so. Der Finanzielle Aspekt ist definitiv nicht im Vordergrund. Du bekommst natürlich durch die zwei Jahre Erfahrung einen anderen Blickwinkel und nimmst ganz andere Sachen im Masterstudium mit.

Die Frage ist nur, wie der Masterstudiengang an der Hochschule deiner Wahl organisiert ist. Viele FHs und Unis haben noch nicht komplett umgestellt, sondern haben fast noch die gleichen Lehrinhalte des Diploms auf Master und Bachelor verteilt. Wenn das bei dir so ist, ist direkt weiterstudieren natürlich besser, weil du dann im Beruf bessere Einstiegschancen mit dem Master bekommst.

Cruiser 14.10.2008 13:39

AW: Der Bachelor of Arts und sein Wert
 
Was verbirgt sich hinter dem finanziellen Askpekt ???
Also welche Zahl? Was meint ihr, was man da so verdienen würde nach 3 Jahren Studium?

Nique 23.10.2008 12:10

AW: Der Bachelor of Arts und sein Wert
 
also ich hab grad meinen bachelor gemacht und im sommer dann ein praktikum gemacht wo ich jetzt als werkstudent weiterarbeite. das mach ich nur 2,5 tage pro woche, weil ich nebenher ja den master mache.
auch wenns jetzt kein vollzeitjob ist, kann man denke ich über den stundenlohn schon vergleiche anbringen. und da glaube ich aber dass du stundenlohntechnisch kaum über 15 euro hinauskommen wirst (angestelltenverhältnis). das ist so das höchste was ich von anderen bachelors aus meinem jahrgang gehört habe. was ich selbst verdiene, weiß ich noch gar nicht. ^^

Delirious 27.10.2008 10:52

AW: Der Bachelor of Arts und sein Wert
 
vielleicht sollte man auch versuchen, wenn finanziell möglich, im ausland (englischsprachigen raum ) zu arbeiten. dort kennt man schon länger den bachelor.
aber hier in deutschland?! ich weiß nicht....aber berichte! wir sind ganz ohr!!!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:31 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®