tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Entwurf & Theorie (https://www.tektorum.de/entwurf-theorie/)
-   -   Architekturbücher, die es bringen! (https://www.tektorum.de/entwurf-theorie/2841-architekturbuecher-bringen.html)

Francis 14.07.2006 10:53

Architekturbücher, die es bringen!
 
Hallo,

ich dachte, ich starte mal ein neues Thema zu Büchern.
Jeder postet die Bücher, die er irgendwie für herausragend hält, die ihn im Studium oder im Verständnis von Architektur weitergebracht haben.
Also eher vielleicht theoretische Bücher, nicht sowas wie Neufert oder irgend ein "Architektur des 20. Jhd." von Taschen oder so.

Eher was, was vielleicht nicht jeder kennt, sodass wir uns gegenseitig auf neue ideen bringen können.

Hier mal ein paar von meinen Büchern:

"The ten books of architecture" von vitruvius

ok, kennen vermutlich viele, aber an meiner deutschen Uni war das Buch nie Thema, ich kenne es erst, seit ich im Ausland studiert hab und da eine Arbeit drüber schreiben musste.

"Studio Talk" Interview with 15 architects

Fand ich ganz spannend, kann man gut einfach mal zur Unterhaltung lesen, man bekommt einen Eindruck, wie die Grossen arbeiten, wie sie überhaupt zu dem geworden sind was sie sind, was ihnen wichtig war...

"Die Verantwortung des Architekten" von Gerkan

Auch wenn das Buch schon älter ist, und ich die Architektur von Gerkan eigentlich nicht besonders mag, das Buch es ist trotzdem gut. Es beleuchtet kritisch den Beruf des Architekten und zeigt Lösungsansätze.


Wäre schön, wenn viele mitmachen! Ich möchte nämlich mal wieder was neues lesen, weiss aber nicht was :-)

tenorvision 14.07.2006 11:49

architektur denken- peter zumthor

eine kleine aber fein und schön aufgemachte bibel mit texten über wahrnehmung, material und die architektur die jeder in sich trägt.

Samsarah 14.07.2006 12:21

Eine der bestselektierten Literaturlisten zum Thema Architekturtheorie bietet der Lehrstuhl von Prof. Neumeyer an der TU Berlin.

FG Architekturtheorie/ Literatur

Mich haben damals vor allem die Texte von August Schmarsow begeistert:

Schmarsow, August: Über den Wert der Dimension im menschlichen Raumgebilde, in: Berichte ü.d. Verhandlungen der Königl. Sächs. Gesellsch. d. Wissenschaften zu Leipzig. Philos. hist. Klasse Bd. 48, Leipzig 1896

Schmarsow, August: Das Wesen der architektonischen Schöpfung, Leipzig 1894, abgedruckt in: Neumeyer, Fritz: Quellentexte zur Architekturtheorie, München/Berlin/London/NY 2002, S. 319-333

Archimedes 14.07.2006 13:07

Zitat:

Originally posted by Samsarah
Eine der bestselektierten Literaturlisten zum Thema Architekturtheorie bietet der Lehrstuhl von Prof. Neumeyer an der TU Berlin.

Sehr guter Tipp! Hab mal eben durch die verschiedenen Bereiche geblättert. Sehr umfangreich und klar gegliedert.

Allerdings wahrscheinlich etwas angestaubt, weil aus den vergangenen 15 Jahren kaum Werke aufgeführt sind und die Priorität auf alten Erscheinungen liegt. Auch die Unterscheidung zwischen Primär- und Sekundärliteratur fällt wohl bei jedem etwas anders aus.

Tom 14.07.2006 13:17

Auch schon etwas älter: "Der Postmoderne Salon" von Jacquelin Robertson: 10-15 Top-Architekten der 80-90er sitzen an einem Tisch, präsentieren sich gegenseitig eigene Projekte und stellen diese offen zur Diskussion. Da fallen erfrischend harte Worte ("Das, O.M. Ungers, ist kein Tor. Und Du weißt es!"). Auch die Groß-Japaner mit ihren zur Straße hin fensterlosen, introvertierten Sichtbeton-Wohnbauten werden interkulturell hart angegangen.

Ansonsten: "Architektur und Dekonstruktion: Derridas Phantom" von Mark Wigley. Einführung in die philosophischen Hintergründe des Dekonstruktivismus. Dann: "Moderne entwerfen. Architektur und Kulturgeschichte" von Werner Oechslin. Differenzierte Fern-Betrachtung der kl. Moderne. Und: "The Geometry of Environment. An introduction to spatial organization in design" von Lionel March und Philip Steadman. Mathe-Mania und Geometrie-Obsessionen für Fortgeschrittene.

Zuletzt: "The City Shaped. Urban Patterns and Meanings Through History" von Spiro Kostof. Das Buch zur Stadtbaugeschichte, das echt Augen öffnet und Verständnis weckt. Interessant deshalb, weil es nicht stumpf chronologisch vorgeht, sondern quer durch die letzten zwei Jahrtausende die großen städtebaulichen Motive beleuchtet.

Tom 14.07.2006 13:21

Zitat:

Originally posted by Archimedes
Auch die Unterscheidung zwischen Primär- und Sekundärliteratur fällt wohl bei jedem etwas anders aus.
Primärliteratur ist die Original-Quelle, Sekundärliteratur ist das Schwafeln über die Original-Quelle. Wo ist da der Interpretationsspielraum?

Samsarah 14.07.2006 15:07

@Tom: absolut richtig. Das hat nichts mit Prioritätensetzung zu tun, sondern es sind wissenschaftlich klar definierte Begriffe...

Zum Alter der Autoren kann ich nur sagen, dass es sich hier um Literaturlisten zu den üblichen Prüfungsthemen handelt. Und da geht es erst einmal darum , bei den Studenten Grundlagen zu schaffen. Es gibt auch immer mal wieder Vorlesungsreihen und Seminare mit "neueren" Themen und aktuellen Autoren.

Archimedes 14.07.2006 15:50

Zitat:

Originally posted by Tom
Primärliteratur ist die Original-Quelle, Sekundärliteratur ist das Schwafeln über die Original-Quelle. Wo ist da der Interpretationsspielraum?
Ahhh...reingefallen! Da hab ich mir die Seite wohl doch nicht intensiv angeschaut. Für mich sah es bei der Auflistung und Unterscheidung nach Primär und Sekundär teils nach einer Bewertung durch den Ersteller aus.

Samsarah 14.07.2006 16:31

Nein, die Bewertung fand schon vorher statt - schlechte Literatur wurde gar nicht erst gelistet und "für das Thema relevantere" ist fett gedruckt. Das sind dann quasi die Bücher, die als gelesen vorrausgesetzt werden bei den Prüfungen.

Francis 18.07.2006 23:22

@Samsarah

sehr guter Tipp, hab mir die Seite auch gleich angeschaut!

@Tom

Ich hab mir "Der Postmoderne Salon" bei amazon bestellt, bin mal gespannt, wie das Buch ist :-)


Schön, wenn sich noch mehr Leute melden!!!!

Florian 19.07.2006 00:06

Ich denke, dass bei dem Verweis von Samsarah wirklich schon die wichtigsten Bücher zusammengefasst wurden und unter "Wichtige Bücher" bei archinoah.de nichts neues steht. Aber das kannst du ja auch einmal selber prüfen:
http://www.archinoah.de/literatur-cat-3.html
Möglicherweise ist die etwas geringere Auswahl für manch einen auch erst einmal schneller zu überblicken.
Wer vielleicht estmal von allem etwas lesen möchte, um festzustellen, mit welchem Autor er etwas anfangen kann, sollte sich die "Quellentexte zur Architekturtheorie. Bauen beim Wort genommen" besorgen. Dieses Buch enthält dann auch sozusagen "Cliffs Notes", die einem möglicherweise beim Verständnis helfen.

Lang 08.09.2006 10:07

Content, von Rem Koolhaas.

Lucienne 14.09.2006 19:27

Ich weiss nicht ob jemand die TASCHEN Reihe kennt. Normalerweise kennt man sie eher als schöne Bücher über Design, aber es gibt ein wunderschönes Exemplar über Architekturtheorie in dem man alles Bildmaterial (bunt!) findet, was man bei normalen Texten/skripten etc vermisst oder nur als schlechte s/w-kopie kennt.

Jynx 23.09.2006 18:13

Empfehlung vom Prof.
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
"Lob des Schattens" - Tanizaki Jun'ichiro 84 Seiten

Eine Beschreibung des architektonischen Empfindens eines Japaners, es regt auf jedenfall an in andere Richtungen zu denken.

"Körper- und Raumkomposition" - Johannes Kister

15 grundlegende Themen in 3 Bezugsebenen als Architekturgrammatik,
steht auf dem Einband. Auf 137 Seiten wir die sprachliche Basis geschaffen zum verstehen von entwerfen und gestalten.

Vom TASCHEN-Verlag habe ich auch einiges.

Jynx 23.09.2006 18:16

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
2.Bild


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:06 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®