tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Entwurf & Theorie (https://www.tektorum.de/entwurf-theorie/)
-   -   Eingang direkt im Wohnzimmer (https://www.tektorum.de/entwurf-theorie/6978-eingang-direkt-wohnzimmer.html)

novi 27.10.2010 21:59

Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Woher kommt es, dass man in manchen Wohnungen bzw. Häusern nach dem Betreten direkt im Wohnzimmer steht?

Hat jemand eine fundierte Begründung dafür?

noone 28.10.2010 10:05

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Warum sind Gänge immer abgewinkelt und dunkel?

sind wohl beides Resultate schlechter Planung. Teilweise ist es auch im Grundriss nicht möglich, konventionelle Grundrisse gut unterzubringen. Je nach Baukörper sollte man dann besser mit offenen oder anderen Grundrisstypen reagieren. Ich empfehle als Literatur Grundrissatlas oder "der ideale Grundriss"....

novi 28.10.2010 10:21

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Danke für deine schnelle Antwort und den Tipp des Nachschlagewerkes. Ich glaube ich habe mich nicht deutlich ausgedrückt.
Wie man Grundrisse lösen sollte, weiß ich/ denke ich. Man lernt aber nie aus und darf nicht ausschließen mal in ein Buch
hineinschauen zu müssen. Die Frage, warum sehr oft Eingänge im Wohnzimmer zu finden sind, sind meiner Meinung nach andere
wissenschaftliche Hintergründe, jedoch sind mir die Gründe dafür noch nicht über den Weg gelaufen.

Mich interessiert, warum oft der "Eingang direkt im Wohnzimmer" konzipiert ist.
Ich glaube, es ist beabsichtigt. Aus welchen Gründen auch immer.

In Portugal ist mir zum Beispiel solch Situation aufgefallen. Ich lief durch eine Gasse, kam an verschiedenen Haustüren vorbei
und konnte sehr oft durch die Eingangstür direkt ins Wohnzimmer schauen, wo der Vater im Sessel saß, die Mutter auf der
Couch mit den Kindern saßen, die allesamt den Fernseher fixierten.

Liegt es daran, dass es Arbeiterhäuser sind und die sofort, wenn sie nach Hause kommen nicht einen weiten Weg zur Couch
zurück legen mussten, bzw. müssen?

Oder das Beispiel Amerika, sehr oft in amerikanischen Serien zu sehen.

Mich interessiert, ob es da einen geschichtlichen Zusammenhang gibt oder es wie o.g. an Arbeiterhäusern etc.?

jarrid 28.10.2010 12:47

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Ich glaube das ist einfach ein relikt vergangener tage, grade in portugal, italien, spanien. dort sind in den städten die häuser sehr klein (von der grundfläche) erstrecken sich dafür oft über 4-5 geschosse. dort waren ja auch keine architekten am werk.
der versuch es mit dem direkten weg auf die couch zu erklären finde ich witzig. war wohl nicht ernstgemeint, oder doch?
wenn man sich deutsche bauernhäuser anguckt, verfügen die alle über einen flur bzw einen windfang. ich schließe mich da noone an:
das ist einfach ein ergebniss schlechter planung und platzmangel.

novi 03.11.2010 23:28

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Zitat:

Zitat von jarrid (Beitrag 41366)
das ist einfach ein ergebniss schlechter planung und platzmangel.

Die Begründung reicht mir nicht. Warum soll das dort schlechte Planung sein?! In Deutschland würde
ich es auch nicht so planen aber ich glaube es steckt da mehr dahinter, als nur die Begründung
"ergebniss schlechter planung".

Zitat:

Zitat von jarrid (Beitrag 41366)
Ich glaube das ist einfach ein relikt vergangener tage, grade in portugal, italien,
spanien. dort sind in den städten die häuser sehr klein (von der grundfläche) erstrecken sich dafür oft
über 4-5 geschosse.

So einfach ist es dann doch nicht, wenn dann max. 2 Geschosse - in den Gebäuden, in denen ich es gesehen habe.

noone 12.11.2010 22:10

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Zitat:

In Portugal ist mir zum Beispiel solch Situation aufgefallen. Ich lief durch eine Gasse, kam an verschiedenen Haustüren vorbei
und konnte sehr oft durch die Eingangstür direkt ins Wohnzimmer schauen, wo der Vater im Sessel saß, die Mutter auf der
Couch mit den Kindern saßen, die allesamt den Fernseher fixierten.
das liegt daran, dass Portugal ein unglaublich armes Land war. Hast Du dir mal die Grundfläche der Häuser angesehen? dort ist meist nur Küche und Wohnzimmer vorhanden, Zimmer oft im Hinterhof oder im Mezzanin.

Die Inszenierung eines Einganges mit Windfang und Garderobe kam erst mit einem gewissen Wohlstand auf, baugeschichtlich kann man das bestimmt in jeder Uni-Bib recherchieren.

k-roy 13.11.2010 03:19

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 41476)
das liegt daran, dass Portugal ein unglaublich armes Land war. Hast Du dir mal die Grundfläche der Häuser angesehen? dort ist meist nur Küche und Wohnzimmer vorhanden, Zimmer oft im Hinterhof oder im Mezzanin.

Die Inszenierung eines Einganges mit Windfang und Garderobe kam erst mit einem gewissen Wohlstand auf, baugeschichtlich kann man das bestimmt in jeder Uni-Bib recherchieren.


Das Fehlen eines Vorraums ist kein Zeichen von Armut oder schlechter Planung, sondern ist und war bei bestimmten klimatischen Bedingungen schlichtweg nicht nötig.
Auch heute noch dient ein Windfang dem Abhalten von Wind aus dem Wohnraum, das ist doch sonnenklar !?

noone 16.11.2010 00:41

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Zitat:

Auch heute noch dient ein Windfang dem Abhalten von Wind aus dem Wohnraum, das ist doch sonnenklar !?
--> beim Einfamilienhaus mag das ja noch argumentativ stimmig sein, aber wie begründest Du es beim Geschosswohnungsbau?

Der Eingang in die Wohnung sollte normalerweise mit einer Garderobe und/oder idealerweise noch mit Gäste-WC sein, da dieses sonst zu nach an den Wohnräumen liegt, und somit die Intimsphäre nicht gegeben ist.

Warum muss man über den nutzen eines Vorraumes/Eintrittraumes diskutieren? kann man eine Wohnung angemessen betreten bzw. Wohnraum angemessen inszenieren, wenn man direkt nach öffnen im Wohnzimmer steht, und über den Wohnbereich alle andere Bereiche eines Hauses/Wohnung erschliesst? Wohl kaum.

Gerade die sogenannten Erschliessungsflächen intelligent anzuordnen ist der Knackpunkt: legt man die Räume wie es von der Fassade her passt, und nimmt die Erschliessung als Restfläche an, entstehen verwinkelte Flure.

Meiner Meinung nach sind Wohngrundrisse nur gut, wenn sie gerade dies verhindern, und über eine intelligente Anordnung der Wohnbereiche Erschliessungsflächen minimieren und besonders klar und erkennbar halten.

k-roy 16.11.2010 08:48

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
ja, völlig klar.
Aber ein Windfang bedeutet -im Reihenhaus oder Einfamilien- auch eine Tür zum Wohnzimmer und somit einen abgeschlossenen Vorraum - wie gesagt wegen dem Wind.
Im Geschosswohnungsbau kann man die Wohnung hingegen richtig zonieren , und gleichzeitig einen großzügigen sprich Vorraumfreien Gesamteindruck herstellen.

Lang 24.11.2010 11:21

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
"Oder das Beispiel Amerika, sehr oft in amerikanischen Serien zu sehen."

ich denke im fernsehen handelt es sich da nicht um echte grundrisse, sondern um studiobauten, bei denen ein Windfang "dramaturgisch" gesehen (wenn man bei "friends" etc... von dramaturgie sprechen kann) überflüssig ist.

das ganze kann man meines wissens nach auch bei der "Schillerstraße" sehen.

bei den shotgun houses gibt es wahrscheinlich aus platzgründen keinen windfang, hier ging es bei der erstellung um billigen wohnraum für die ärmere bevölkerung.

in den "klassischen" amerkanischen wohnhäusern (z.b. prairie houses gibt es sehr wohl nen windfang)

ich habe bei einem new york aufenthalt in einem 1 zimmer - appartment gewohnt, dass auch keinen windfang hatte, aber der gesamte geschossgrundriss sah für mich so aus, als wäre eine ehemals große wohnung in mehrere appartments geteilt worden, so dass der windfang (vorher flur) quasi von mehreren parteien gemeinsam genutzt wurde.

in deutschland kenne ich da wenige beispiele, die meisten wohnungen (auch gründerzeit etc.) sond doch i.d.r. so angelegt, das man zumindest nicht bis auf sofa schauen kann, da ein flur, o.ä. vorgeschaltet ist.

novi 03.03.2011 22:37

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Danke für die ausführlichen Antworten.

richtig 22.03.2011 11:51

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 41512)
--> beim Einfamilienhaus mag das ja noch argumentativ stimmig sein, aber wie begründest Du es beim Geschosswohnungsbau?

Wegen dem Kamineffekt im Treppenhaus?

Grussascha

fst 22.03.2011 15:25

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Also ich habe keinen Windfang, und man kann von draußen direkt
ins "Wohnzimmer" gehen. Je nach Geschossfläche wirken die typischen Reihenhaus Flure mit dem Klo direkt am Eingang eher beengt.

Bei minus 10 Grad sollte man die Tür natürlich nicht allzu lange offen stehen lassen, aber bisher ist mir das nicht unbedingt negativ aufgefallen.

Einschränkend muss ich dazu sagen das es vor dem Eingang einen "Patio" gibt,
und Besuchern erst die Tür zum Patio geöffnet wird. Der Postbote steht also nicht direkt im Wohnzimmer sondern erst vor der Tür zum Patio.

Ob nun ein Windfang vorhanden ist hängt wohl nicht direkt mit dem Wohlstand der Bewohner ab, sondern evtl. auch mit einer Abkehr von den
Grundrissen der Neuferts aus den sechzigern.

Trotz 3 Geschossen gibt es auch keinen Kamienffekt.
Wieso auch? Warme Luft steigt nach oben, d.h. wennn die Tür auf ist kommt ja meist eher kalte Luft ins Haus.

richtig 22.03.2011 16:36

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
Zitat:

Zitat von fst (Beitrag 43065)
Trotz 3 Geschossen gibt es auch keinen Kamienffekt.
Wieso auch? Warme Luft steigt nach oben, d.h. wennn die Tür auf ist kommt ja meist eher kalte Luft ins Haus.

Dann nennen wir den Sog halt anders. Auf jeden Fall reißt es Dir im 5. Stock die Wohnungstür aus der Hand, wenn Du in der Wohnung die Fenster offen hast und im EG jemand die Haustür öffnet. Da macht der Windfang erst richtig Sinn.

Grussascha

fst 22.03.2011 17:23

AW: Eingang direkt im Wohnzimmer
 
OK, wenn oben ein Fenster auf ist ensteht schon ein Kamineffekt.
5 Stockwerke sind bei einem EFH aber auch eher unüblich.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:25 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®