tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Konstruktion & Technik (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/)
-   -   Fragen zu Trockenbau (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/3306-fragen-trockenbau.html)

Jochen Vollmer 07.01.2007 13:32

Fragen zu Trockenbau
 
Trockenbauwände lassen sich in zwei Gruppen einteilen:

Metallständerwände und Holzständerwände.


Weiß jemand welches Metall für Metallständerwände (Gipskarton-
innenwände ohne besondere Anforderungen an Schall- und Brandschutz
sowie Belastbarkeit) verwendet wird? Aluminium? Stahl?

Habe gerade mal bei Knauf nachgesehen und kann die entsprechenden
Angaben nicht finden.


Jochen Vollmer

Florian 07.01.2007 14:02

Aus der Erinnerung heraus würde ich mal sagen Stahl. Aluminium wäre auch viel zu teuer.

Archimedes 07.01.2007 15:21

Hab mal nachgeschaut: 0,6 mm starkes verzinktes Stahlblech wird für die Metallständersysteme bei Rigips verwendet. Bei Knauf sind es glaube ich die Gleichen.

Florian 07.01.2007 16:09

Zumindest sind alle Metallständerwände die ich kenne immer etwas fleckig, wie es durch verzinken üblich ist.

Jochen Vollmer 07.01.2007 16:42

Danke für die schnellen Antworten.

Ihr habt mir sehr geholfen

FoVe 08.01.2007 14:11

Hallo Jochen,
es handelt sich um das Klassische "C"-Profil z.B. Fa. Richter-Profile oder von Suckow-& Fischer.
Wird im Rollverfahren erzeugt und vorher sendzimierverzinkt.
Im gleichen Verfahren werden auch die Profile für Systemtrennwände hergestellt. Oder die T-Profile für abgehängte Decken.
IMHO findest du unter Suckow&Fischer den momentan besten Online-Katalog.
Holzwände im Trockenbau hat man doch beinahe garnicht mehr - oder?

Gruß

Martin

Archimedes 08.01.2007 14:21

Zitat:

Originally posted by FoVe

Holzwände im Trockenbau hat man doch beinahe garnicht mehr - oder?

Ja, eher selten.

Mache jetzt wieder welche bei einen Wohnprojekt, aber nur weil es sich anbietet d.h. die Aussenwände werden sowieso in Holzständerbauweise gemacht und einige Zwischenwände dann als Holzständerwerk mit d=15 cm, weil ich die dann auch gleichzeitig statisch gut gebrauchen kann, also meine notwendigen Pfosten darin problemlos verstecken kann.

Danke noch für den Hinweis auf die Fa. Suckow

FoVe 08.01.2007 14:33

Archimedes
 
warum 15cm Holzständerwände?

Wäre es nicht besser, du orientierst dich an den Normmaßen für getrocknetes Konstruktionsholz.
Im Holzbau " denkt" man in der Regel in 2cm Schritten.
Also z.B. 8/16, 10/16, 10/10, 12/12 usw.

Gruß

Martin

Kieler 08.01.2007 16:39

Es sei noch zu erwähnen, dass Holzständerwände ein schlechtere
Schalldämmung aufweisen.

Archimedes 08.01.2007 16:47

Re: Archimedes
 
Zitat:

Originally posted by FoVe
warum 15cm Holzständerwände?

Wäre es nicht besser, du orientierst dich an den Normmaßen für getrocknetes Konstruktionsholz.
Im Holzbau " denkt" man in der Regel in 2cm Schritten.
Also z.B. 8/16, 10/16, 10/10, 12/12 usw.

Gruß

Martin

Schon klar.....die Wand ist Fertigmass 15 cm. 12/6 cm Ständer + 15 mm OSB beiderseits. Darauf noch je nach Bedarf eine Gipskartonplatte - fertig.
Die tragenden Pfosten sind dann 12/12. Ist in diesem Fall vom Ablauf her einfacher, weil man dann sehr schnell die äusseren Ständerwànde aufstellen kann, die teilweise auf inneren Holzständerwänden ruhen. Dann bleibt es komplett in der Hand vom Zimmermann und es gibt keine Abstimmungsprobleme und Verzögerungen durch einen weiteren Handwerker (Trockenbauer).

Schallschutz ist in diesem Fall kein Problem, dass innere Volumen wird ausserdem nach der Installation mit Mineralwolle ausgefacht. keine dieser Wände trennt unmittelbar zwei Zimmer.

In dem Haus gibt es in anderen Bereich auch Metallständerwände, aber da wo aussen Holzwände sind, werden auch die Innenwände aus Holz.

gerhard 06.03.2007 20:05

dritte gruppe : strohplatten 6 cm dick - guter schallschutz -beidseitig mit gipskarton 30% billiger als metallständer
erwin gerhard

FoVe 06.03.2007 20:19

gerhard
 
geprüfte Schalldämmung?

Wie siehts mit Brandschutz aus?

Erzähl mal ein bisschen mehr drüber.

Gruß

Martin

gerhard 06.03.2007 20:32

brandschutz mit je 1 seite gipskarton 12.5 mm - F90 schallschutz besser als gipsdielen

Kieler 06.03.2007 20:50

ich glaube man kann hier im Forum auch für ein paar Euro Werbung schalten ;)

FoVe 06.03.2007 20:56

ich glaub, da wurde hier dem Einen oder Anderen schon per PN nahegelegt, so aufdringliche "Werbung" zu lassen ;)

Gruß

Martin


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®