tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Konstruktion & Technik (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/)
-   -   mauerwerksbau (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/3611-mauerwerksbau.html)

secretgarden 02.04.2007 18:42

mauerwerksbau
 
hallo allerseits,

ich bräuchte die info wie dick genau die mörtelschicht zwischen zwei mauerwerksziegeln ist, wenn man sie in CAD zeichnet.
ein zentimeter ist es doch nicht oder?
ich bräuchte das genaue mass!

oder wie ermittelt ihr sonst öffnungsmasse im mauerwerksbau?
bin so ein wenig am schwimmen,
weil ich hier schon 3 bücher liegen hab und nirgends erfährt man etwas über mörteldicken.

:confused:

Samsarah 02.04.2007 20:11

Also ich kenne 10mm als Fugenmaß und so haben wir es auch immer in den Ausführungszeichnungen gemacht.

Grüße
Samy

Jochen Vollmer 02.04.2007 20:19

Ich kenne auch 10 mm Fugenmaß. Klingt auch logisch da der bekannte
"elf-fünfer" mit 10 mm Fuge genau ins oktametrische Maßsystem passt.

mika 02.04.2007 21:52

Erstmal gibt es Schraffuren, die das schon richtig eingestellt haben.
Wenn Du es aber selber zeichnen willst (AutoCAD?), dann mußt Du erstmal unterscheiden zwischen Lagerfugen und Stoßfugen. Die Lagerfugen sind die horizontalen Fugen, die Stoßfugen die vertikalen.
Für die Stoßfugen gilt zunächst mal das am (Achtelmetermaß), das auch Kopfmaß heißt. Wie der Name schon sagt, es ist ein achtel Meter also 12,5 cm. Bei den meisten Steinen von NF und 1DF bis 16DF (DF=Dünnformat, NF=Normalformt) gilt Stoßfuge ist 1cm um das Kopfmaß einzuhalten.

Bei der Lagerfuge kommt es jetzt auf den Stein an. Hier geht es meistens um Vielfach von 25cm. Ein 1DF Stein ist 5,2cm hoch. Plus eine Lagerfuge von 1,05cm. Ergibt bei 4 Steinen und Stoßfugen 25cm. Mauer rechnen nur nicht in zehntel Milimeter wie ein Tischler. Daher wird meist von 1cm gesprochen, aber das stimmt eigentlich nicht.
Bei NF Steinen ist die Lagerfuge 1,2333…cm, das die Steine 7,1cm hoch sind. Drei Steine und Lagerfugen ergeben also wieder 25cm.
Bei 2DF, die 11,3cm hoch sind, ist die Lagerfuge 1,2cm.
Bei 8DF ist die Lagerfuge auch 1,2cm hoch, das der Stein 23,8cm hoch ist.
Usw..

In der Praxis wird das eh gemittelt. Hauptsache alle vier Lagen stimmt das Maß.

Es stimmt also nicht, dass es immer 1cm ist. Aber das ist heute auf'm Bau, und dann noch bei den ganzen Billigfirmen, wahrscheinlich eh für'n A….

Die Maueröffnungsmaße ergeben sich aufgrund der Stoßfugen. Das Außenmass einer Mauer ist immer n x am -1cm. Das Öffnungsmaß ist immer n x am +1cm und das Anschlussmaß ist immer n x am.

Dann war meine Ausbildung als Zimmermann, ja doch nicht ganz umsonst.
Wo studierst Du eigentlich ? Lernt man sowas heute nicht mehr im Grundstudium oder Bachelorstudium ?

Wahrscheinlich sieht's mit den Bezeichnungen für Bauhölzer ebenso mau aus. Oder kennst Du den Unteschied zwischen einer Leiste und einer Bohle ?
Aber mach Dir nichts draus, Du bist nicht der/die einzige. Und Du fragst immerhin danach.
Ich bin schon vielen Absolventen begegnet, die sogar noch hochnäsig die Nase über eine Ausbildung rümpften, und dann auf der Baustelle nur ausgelacht wurden, weil sie bei einer 14x20er Pfette immer von der Latte redeten. ;-)

Florian 02.04.2007 22:41

Zitat:

Originally posted by mika
Die Lagerfugen sind die vertikalen Fugen, die Stoßfugen die horizontalen.
Genau andersherum bitte! Die Steine liegen in horizontalen Schichten aufeinander - daher LAGER - und stoßen aneinander - daher STOß (und damit eine vertikale Fuge).

secretgarden 02.04.2007 22:42

mika - you made my day! :cool:

dank dir vielmals!
mir ging es um diese verdammten lagerfugen mit 1,23333cm.
wirklich in KEINEM buch hab ich was daürber gefunden.
studiere übrigens schon seit vier jahren nicht mehr *lach*
komischerweise habe ich aber zum ersten mal im büro
mit mauerwerksbau so richtig zu tun.

mir ist es auch furchtbar peinlich, überhaupt zu fragen aber heute wusste ich echt nicht mehr weiter.
denn eigentlich geht eigentlich jeder davon aus,
dass man sowas im studium lernen sollte.
leider kam sowas nie vor.
es hiess immer, der entwurf muss stimmen und um ausführungsplanung sollen wir uns nicht kümmern -
das würden wir noch genug im berufsleben machen.... :rolleyes:
tja - keiner erzählt einem dass man sich dann alles selber mühsam aneignen muss im job....

mika 02.04.2007 22:52

Zitat:

Originally posted by Florian
Genau andersherum bitte! Die Steine liegen in horizontalen Schichten aufeinander - daher LAGER - und stoßen aneinander - daher STOß (und damit eine vertikale Fuge).
Hast recht, hab ich im Eifer des Gefechts vertüdelt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:38 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®