tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Konstruktion & Technik (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/)
-   -   Spitzdach aus Glas (https://www.tektorum.de/konstruktion-technik/5462-spitzdach-glas.html)

Nedea 06.03.2009 22:11

Spitzdach aus Glas
 
Grüße!

ich habe Fragen, die ich trotz langer Suche im Web nicht beantwortet bekommen habe. Ich bin kein studierender Architekt. Ich möchte ein Haus kaufen und plane eine Umgestaltung. Natürlich nur als Idee, die man dann weiterreichen wird an Fachleute, finde aber nirgendwo Referenzbilder oder ähnliche Zeichnungen.

Zur Situation:
Das Haus, ein Hotel, hat ein Spitzdach, ist ca. 36m lang und 13m breit. Ich möchte auf einer Seite, über die gesamte Breite ein Panoramadach aus Glas bauen, als eine Gaube. Das Dach der Gaube müsste auch aus Glas sein. Auf der anderen Dachseite eine normale Gaube. Die Dachfläche darüber soll mit Solaranlagen bestückt werden.

Ich habe diverse Möglichkeiten bei Gartenpavillons und Terassenüberdachungen gesehen, aber ich bezweifle die Tragkraft der Konstruktionen bei unserer Schneelast im Winter(Alpengebiet-deshalb auch die Panoramasicht :) ). Auch die Wärmedämmung scheint mir nicht ausreichend zu sein.

Wäre diese Art der Konstruktion sinnvoll, oder ist es besser, den Dachstuhl einfach etwas anzuheben und eine "normale " Wand aus Glas zu erstellen und dafür das Dach flacher zu gestalten? Hier ist wiederum das Problem der Schneelast. Natürlich könnte ich mich jetzt stundenlang mit diversen Architekten unterhalten, aber das Problem ist: ich weiß nicht einmal, an wen ich mich wenden sollte.

Habt Ihr eine andere Idee? Ich suche eine ästhetische, einfach auszuführende und kostengünstige Lösung. aber es darf durchaus etwas unkonventionelles sein - eben ein kleines architektonisches Meisterwerk. :D

Ich hoffe, Ihr könnt meine Fragen beantworten...ich hätte dann noch ein paar mehr...

Grüße Nedea.

Florian 07.03.2009 00:33

AW: Spitzdach aus Glas
 
Mir kommt das nach Deiner Beschreibung nicht sonderlich kompliziert vor, aber es wäre vielleicht gut, wenn Du mal in einen Schnitt durch das Dach (z.B. als Handskizze) zeigst, was Du vorhast.

Einen kompletten Entwurf dazu wird Dir hier aber sicherlich keiner machen - sonst graben wir uns ja selber das Wasser ab...

Die Problematik sehe ich aber in folgenden Punkten:

1.) unbekannter Bestand
2.) günstig und Glas auf dem Dach...

Schneelasten sind nicht unbedingt ein Problem - oder ist das auf der Zugspitze?

Nedea 07.03.2009 02:03

AW: Spitzdach aus Glas
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hi, danke für die Antwort.

Schneehöhe von ca. 3 Meter kommen vor, aber äußerst selten, wobei nasser Schnee mit einem Meter Höhe auch schon eine Menge wiegt.

Im Anhang eine Skizze, absolut grob gezeichnet und auch nur die Außenform. Mich interessiert eigentlich nur, ob so etwas umsetzbar ist, hatte das auch nicht so schwierig empfunden aber eben nichts gesehen.

Ich nehme einfach mal an, eine Kombination von Metall und Holz bietet sich an, oder ist eine reine Holzkonstruktion möglich?

Grüße, Nedea

Maller 07.03.2009 04:58

AW: Spitzdach aus Glas
 
Cool, ich dachte schon ich bin der einzige der nachts wach ist...

Nedea 07.03.2009 12:54

AW: Spitzdach aus Glas
 
naja, nachts schlafen alle, da kann man ungestört den Gedanken freien Lauf lassen...:D

Nochmals zum Dach: wenn man normale Sparrenabstände nimmt, und bei der Stärke der Balken (egal ob Holz oder Metall) die Schneelast berücksichtigt, kommt man sich bestimmt vor wie in einem Gefängnis. Ich möchte aber "fast" uneingeschränkte Sicht auf das Panorama. Der Abstand vom Fußboden zum unteren Fensterrahmen (Beginn der Dachgaube) darf 60-80 cm betragen, so das man dahin die Kräfte ableiten könnte. Auch die Schräge des Daubendaches könnte stärker sein, der Übergang zum restlichen Dach dann fast Übergangslos. Abstützende Träger im Innenbereich wären möglich.
Bitte entschuldigt meine unqualifizierten Beschreibungen.

Schönes Wochenende :D
Nedea

Florian 07.03.2009 15:29

AW: Spitzdach aus Glas
 
Ich empfehle Dir, Dich mal von einem Architekten vor Ort beraten zu lassen.
Man kann da mit Sicherheit auch etwas machen, was man am ende Architektur nennen kann.
Wenn Du nicht weißt, wen Du ansprechen sollst, wende Dich einfach an die Architektenkammer der Landes.

Ich habe leider keine Erfahrungen bei der Schneelastberechnung und keine Tabelle zur Hand, würde aber schätzen, dass bei 3m Schnee so etwas wie 300 kg/qm entstehen - durch Schneepressung vielleicht auch mehr.

Das sind Lasten, die ein Glas mit entsprechender Verarbeitung und Dicke tragen kann.
Im schlimmsten Fall brauchst Du jeden oder alle zwei Meter ein Profil, dass die Lasten 2-Seitig abträgt.
Das bräuchtest Du aber nur über Kopf. Deine Panoramafassade kann mit viel größeren Glasflächen versehen werden.

Günstig wird das aber nicht. Du brauchst nämlich
- dickes, tragfähiges Glas
- gute Isolierwirkung
- Sonnenschutzglas

Je nach Größe schätze ich, dass Dich das einen guten 5-stelligen oder 6-stelligen Betrag kosten wird.

Florian 07.03.2009 15:49

AW: Spitzdach aus Glas
 
Ich empfehle Dir, Dich mal von einem Architekten vor Ort beraten zu lassen.
Man kann da mit Sicherheit auch etwas machen, was man am ende Architektur nennen kann.
Wenn Du nicht weißt, wen Du ansprechen sollst, wende Dich einfach an die Architektenkammer der Landes.

Ich habe leider keine Erfahrungen bei der Schneelastberechnung und keine Tabelle zur Hand, würde aber schätzen, dass bei 3m Schnee so etwas wie 300 kg/qm entstehen - durch Schneepressung vielleicht auch mehr.

Das sind Lasten, die ein Glas mit entsprechender Verarbeitung und Dicke tragen kann.
Im schlimmsten Fall brauchst Du jeden oder alle zwei Meter ein Profil, dass die Lasten 2-Seitig abträgt.
Das bräuchtest Du aber nur über Kopf. Deine Panoramafassade kann mit viel größeren Glasflächen versehen werden.

Günstig wird das aber nicht. Du brauchst nämlich
- dickes, tragfähiges Glas
- gute Isolierwirkung
- Sonnenschutzglas

Je nach Größe schätze ich, dass Dich das einen guten 5-stelligen oder 6-stelligen Betrag kosten wird.

FoVe 08.03.2009 01:29

AW: Spitzdach aus Glas
 
Zum meiner damaligen Zeit im Wintergartenbau (Verasonn) haben wir schon ganz andere Sachen versaut:D

Ich denke aber auch, dass wir hier von Baumaßnahmen im mittleren sechsstelligen Eurobereich reden.
Hier sind Umbaumassnahmen bei einer Gesamtfläche von ca. 460m² nötig.
Nach meiner Kenntnis darfst du ruhig mal je m² zwischen 1000,- und 1500,- € ansetzen.

Da scheint mir der Gang zu einem örtlichen Architekten durchaus erwähnenswert.
Inwiefern hier der Eine oder Andere dafür einen Planungsauftrag übernehmen will oder kann, weiß ich nicht.
Solltest du keinen geigneten Architekten finden, da vermittele ich dir gerne ein paar Adressen aus unserer Datenbank.

Gruß

Martin

Nedea 09.03.2009 16:51

AW: Spitzdach aus Glas
 
Herzlichen Dank für eure Antworten.:D

Die Dächer von Verason sind eine Möglichkeit, aber sie sind mir zu "robust".
Ich weiß, das die Schwierigkeit in der Dämmung, der Belüftung und der Tragkraft liegt, aber ich suche eine Lösung, bei der das Dach "schwebt". Es soll eigentlich "unsichtbar" sein. Naja... ich weiß, das das nicht so funktioniert, aber wäre schon toll, wenn man eine Dachfläche von Raumwand zu Raumwand ohne starke störende Balken (Gestänge) dazwischen hat.

Ich habe mich bei einigen Firmen erkundigt und hoffe, demnächst ein paar Möglichkeiten der Gestaltung vorgelegt zu bekommen. Allerdings auf herkömmliche Art der Dachgestaltung.
Das mit dem Preis liegt noch im mittleren Bereich, den ich mir so vorgestellt habe, schaun wir mal, was am Ende rauskommt.

Florian 09.03.2009 16:59

AW: Spitzdach aus Glas
 
Zitat:

Zitat von Nedea (Beitrag 32976)
aber ich suche eine Lösung, bei der das Dach "schwebt". Es soll eigentlich "unsichtbar" sein.


Ja, das geht natürlich nur mit Siemens Lufthaken! :cool:


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:15 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®