tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Planung & Baurecht (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/)
-   -   Sicherheitstreppenraum und Feuerwehraufzug in Hochhäusern (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/10033-sicherheitstreppenraum-feuerwehraufzug-hochhaeusern.html)

Helena2108 08.05.2016 18:44

Sicherheitstreppenraum und Feuerwehraufzug in Hochhäusern
 
Hallo,

ich entwerfe für mein Diplom ein Hochhaus von ca 85m in Düsseldorf. Der Grundriss ist ziemlich klein (18mx17m), dennoch sind zwei Sicherheitstreppenräume notwendig und ein Feuerwehraufzug mit Sicherheitsschleuse. Meine Frage lautet nun: müssen diese `Brandschutzelemente` miteinander verbunden sein über einen Vorraum oder kann ich sie im Grundriss unabhängig voneinander, verteilen.
In der Bauordnung NRW ist festgehalten, dass der Feuerwehraufzug in unmittelbarer nähe eines notwendigen Treppenhauses platziert sein muss, doch was bedeutet `unmittelbare Nähe`? Weiß das jemand?
Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar!!!

Florian 10.05.2016 13:18

AW: Sicherheitstreppenraum und Feuerwehraufzug in Hochhäusern
 
Neben der Bauordnung ist die Musterhochhausrichtlinie für dich relevant (http://www.bauordnungen.de/Muster-Ho...Richtlinie.pdf) - oder aber die entsprechende Landes-Richtlinie sofern vorhanden.

Bei Hochhäusern gibt es bundesweit gravierende Abweichungen in den Anforderungen.

Zu Deiner Frage - falls ich sie richtig verstehe:
Neben den Schleusen benötigst Du vermutlich einen notwendigen Flur. Vom notwendigen Flur müssen alle drei Erschließungen m.E. zu erreichen sein.

Theoretisch kannst Du natürlich alle drei Vertikalerschließungen irgendwo verteilen, solange sie von allen Einheiten erreichbar sind.

Die Entfluchtung über eine fremde Einheit ist im Neubau nicht zugelassen oder mindestens eine Ausnahme, somit ist die Lösung mit einem gemeinsamen notwendigen Flur / Vorraum vermutlich am effizientesten.

Ich würde in Deinem Fall eine Schachteltreppe mal prüfen. 360 m² pro Grschoss ist für ein Hochhaus ziemlich wenig, wenn man bedenkt, dass zu zwei Treppen, mind. zwei Aufzüge und diverse Schächte brauchst.

Übrigens sollte es auch einen größeren Aufzug geben! Schon allein beim Ausbau einer Etage müssen z.B. die GK Platten transportiert werden. Die kann man schlecht über die Treppe 80 m hoch tragen... ;)

wacase 20.05.2016 14:20

AW: Sicherheitstreppenraum und Feuerwehraufzug in Hochhäusern
 
Ohne den Entwurf und die Hintergründe zu kennen finde ich die Idee ein Hochhaus mit dieser Grundfläche zu planen ziemlich unglaubwürdig.
Allein die statisch notwendigen Maßnahmen vermindern zusätzlich die nutzbare Fläche und die angesprochenen Flächen für Versorgung und Erschließung noch dazu gerechnet bleibt da ja nix mehr übrig. Und das in Düsseldorf.... wo es noch keinen Platzmangel gibt....mehr als komisch... !?

Was da deine Beweggründe ? Wie kommst du zu dieser Idee?

Im übrigen ist der Hinweis mit dem Schachteltreppenhaus super platzsparend und effektiv.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:20 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®