tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Planung & Baurecht (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/)
-   -   Baustellenschild (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/3572-baustellenschild.html)

Blumenschein 16.03.2007 13:17

Baustellenschild
 
ciao,
wer weiß ab wann man ein Baustellenschild aufstellen muss. Für Baustellenschild findet man unter Wikipedia folgendes
Ein Baustellenschild ist ein in der Bauordnung vorgeschriebener Vordruck in der Blattgröße DIN-A4.

Bei genehmigungsbedürftigen Vorhaben ist es durch einen großen roten mittigen Punkt auf weißem Hintergrund gekennzeichnet, bei genehmigungsfreien Vorhaben durch einen grünen Punkt.

Das Schild muss die Bezeichnung des Bauvorhabens, sowie Name und Anschriften des Bauleiter, des Unternehmers für den Rohbau und des Entwurfsverfassers enthalten. Es muss für die gesamte Dauer der Bauzeit von der öffentlichen Verkehrsfläche aus sichtbar angebracht sein. Ausgehändigt wird es dem Bauherren zusammen mit der Baugenehmigung.


as Bauschild hingegen ist ein privates, auf Initiative des Bauherren aufgestelltes Schild, dass der Information der Passanten und der Werbung der an der Baumaßnahme beteiligten Gewerke dient. In der Regel werden der Entwurfsverfasser, die beteiligten Ingenieurbüros und die Hauptgewerke aufgeführt. Oft enthält das Bauschild auch einen Grundriss oder eine perspektivische Darstellung des Gebäudes als Vorschau.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Baustellenschild

In einem konkreten Vorhaben geht es nur darum, dass man die Fenster eines Altbaus (EFH) austauscht sowie technische Infrastruktur (Heizung Sanitär etc) komplett saniert! Welchen Sinn soll denn das Baustellenschild dann haben? Muss ich unbeding eins anbringen?
Vielen Dank,
beste Grüße
--
Blume

personal cheese 16.03.2007 14:18

Durch das Baustellenschild werden einfach die verantwortlichen Personen (öffentlich) benannt, die für das Bauvorhaben zuständig sind, also Bauherr, Entwurfsverfasser und Bauleiter des Rohbauunternehmers sowie die Bezeichnung des Bauvorhabens..
Wann du ein solches Schild aufhängen musst regelt die jeweilige Landesbauordnung.

Die Musterbauordnung sagt in §11:

Zitat:

(3) Bei der Ausführung nicht verfahrensfreier Bauvorhaben hat der Bauherr an der Baustelle ein Schild, das die Bezeichnung des Bauvorhabens sowie die Namen und Anschriften des Entwurfsverfassers, des Bauleiters und der Unternehmer für den Rohbau enthalten muss, dauerhaft und von der öffentlichen Verkehrsfläche aus sichtbar anzubringen.
Ein Beispiel für ein Baustellenschild gibts hier:

http://www.maltiz-waldpaedagogik.de/...nschild_01.jpg

Normalerweise bekommt man das SChild mit der Baugenehmigung zugesandt.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®