tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Planung & Baurecht (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/)
-   -   Normenflatrate (https://www.tektorum.de/planung-baurecht/6935-normenflatrate.html)

Kieler 05.10.2010 11:50

Normenflatrate
 
Vielleicht für die eine oder den anderen interessant, im aktuellen Architektenblatt
steht, dass die BAK und der Beuth Verlag in Kooperation die wichtigsten knapp
500 Normen (DIN EN ISO) für 199€ netto im Jahr online zur Verfügung stellen.
Hier eine Übersicht

Blumenschein 07.10.2010 11:20

AW: Normenflatrate
 
Zitat:

Zitat von Kieler (Beitrag 41150)
Vielleicht für die eine oder den anderen interessant,
Hier eine Übersicht

Hallo Kieler,

für mich auf jeden Fall. Leider funktioniert der Link nicht! Zurzeit greifen wir nur auf den Gottsch und Hasenjäger zurück!
Gruß
--
Blumenschein

Kieler 07.10.2010 14:04

AW: Normenflatrate
 
musste links noch auf Inhalt klicken...

Archimedes 07.10.2010 14:22

AW: Normenflatrate
 
Guter Tipp.

Das macht endlich mal Sinn.

Blumenschein 08.10.2010 08:22

AW: Normenflatrate
 
Hallo zusammen,

in diesem Zusammenhang erlaube ich mir die Frage, mit welcher Normensammlung ihr arbeitet und welche empfehlenswert sind.

Wir arbeiten zurzeit mit dem Gottsch/Hasenjäger.
Leider ist der nicht gerade günstig (ca. 1.000,00 €/a) und eine Vollinstallation auf einem PC ist nicht (mehr) möglich, sprich eine DVD muss immer mitgeführt werden.

Vorteil ist aber die klare Suchmaske und die umfangreiche Sammlung. (Irgendetwas mit über 1.000,00 Normen)

Gespannt auf Eure Erfahrungen grüßt,
--
Blumenschein

Kieler 08.10.2010 14:16

AW: Normenflatrate
 
ich hab´ mich da mal zum reduzierten Preis angemeldet – bis Ende des Jahres...

Archimedes 08.10.2010 14:20

AW: Normenflatrate
 
Mich macht der große Preisunterscheid zu diesem Angebot etwas stutzig:

Planen und Bauen online - Produktauswahl



und das Einstiegsangebot bis Ende 2010 ist doch nur der aufgeteilte Jahresbeitrag.

Kieler 08.10.2010 14:28

AW: Normenflatrate
 
Ich glaube Planen und Bauen ist noch etwas umfangreicher, außerdem musst Du
bei dem Architektenangebot Kammermitglied sein, die Kammer hat das Angebot
mit dem Beuth Verlag
Zitat:

in langen Verhandlungen
für Ihre Mitglieder erwirkt.
Außerdem wurden die Normen von der Kammer zusammengestellt, ich bin die
Liste mal durchgegangen, sogar die DIN18599 ist vorhanden, das scheint mir
schon ziemlich umfangreich...

Kieler 08.10.2010 14:29

AW: Normenflatrate
 
Zitat:

Zitat von Archimedes (Beitrag 41193)
...
und das Einstiegsangebot bis Ende 2010 ist doch nur der aufgeteilte Jahresbeitrag.

Schon richtig, aber 199€ im Jahr ist ja nun wirklich saugünstig, oder?

Kieler 09.10.2010 18:34

AW: Normenflatrate
 
habe das nun gebucht und jedes mal wenn mir eine Norm im Alltagsgeschäft über
den Weg läuft logge ich mich ein und teste ob diese zur Verfügung gestellt wird,
bisher traf das auf alle zu...

noone 10.10.2010 11:33

AW: Normenflatrate
 
Zitat:

Einzelplatz ( EUR 522,41 inkl. MwSt. pro Jahr)
Firmenlizenz Standort ( EUR 1.828,44 inkl. MwSt. pro Jahr)
na ja, also ich finde die Preise mehr als Heftig. Das ist immerhin 43,50€ pro Monat pro Arbeitsplatz.

Kann ich jetzt nicht nachvollziehen, in welcher Art und Weise das ein Nachlesen von Normentexten gerechtfertigen soll.

Finde es teilweise unverschämt, dass Preise vor allem für Software, die für den Bausektor ist, gleich extrem verfielfacht werden. Teilweise sind diese Programme von ihrer Komplexität eine bessere Exceltabelle.

Archimedes 11.10.2010 12:00

AW: Normenflatrate
 
Das hier beschriebene Einstiegsangebot gibt's ja schon für 236 Euro (inkl. MwSt.) pro Jahr und Nutzer. Das ist OK im Verhältnis betrachtet.

Ich empfinde, daß Absahnen mit Gesetzestexten, Verordnung und Normen auch mehr als Abzocke. Das was vorgeschrieben ist, sollte auch allen frei zugänglich sein, damit auch Jeder die Chance hat, seine Rechte und Pflichten zu kennen, unabhängig vom Einkommen.

Aber kostenlose Infos gibt's wohl nirgends. Die GEZ ist ja ebenfalls ein gutes Beispiel.

Naütrlich kostet ständige Aktualität etwas. Aber so etwas sollte staatlich getragen werden.

noone 11.10.2010 20:41

AW: Normenflatrate
 
Bin der Meinung, dass DIN Normen zu erschwinglichen Preisen wie LBauO oder VOB erhältlich sein sollten.

Die Normen-Handhabung à la Beuth sollte man mal dem Kartellamt melden.....

Archiologe 12.10.2010 09:37

AW: Normenflatrate
 
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Man stelle sich vor, für Gesetzestexte wie dem Bürgerl. Gesetzbuch müsste man im Netz Geld bezahlen.

Da die DIN Normen im Baubereich zu einer Art Gesetzestext geworden sind, die einzuhalten und meines Wissens auch einklagbar sind, müssen sie im Internet für jederman frei zugänglich sein. Wer dann eine schön-gebundene Ausgabe in seinem Regal stehen haben will (vergleichbar mit dem Schönfelder bei Juristen), darf dann natürlich auch was dafür bezahlen.

Kieler 12.10.2010 17:21

AW: Normenflatrate
 
Zitat:

Zitat von noone (Beitrag 41212)
Bin der Meinung, dass DIN Normen zu erschwinglichen Preisen wie LBauO oder VOB erhältlich sein sollten...

also in der oben verlinkten Quelle erhält man für 200€ ca. 500 relevante DIN
Normen, das sind 40 ct/Norm, was ich für erschwinglich halte.
Man kann natürlich darüber streiten ob die Normen, die ETB sind, frei zugänglich
sein müssen. Aber egal welche Institution die Normungsarbeit übernimmt, am Ende
werde die Kosten doch so oder so umgelegt. Man stelle sich nur vor der Staat
würde mit irgendeiner Wasserkopforganisation die Normen erarbeiten...


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:39 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®