tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   InDesign will eps nicht öffnen (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/2815-indesign-will-eps-oeffnen.html)

Wera 03.07.2006 18:25

InDesign will eps nicht öffnen
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Hallo zusammen,

jetzt habe ich endlich meinen Fassadenausschnitt fertig und will ihn in InDesign einsetzen.
Alles schön im M 1:20 in ArchiCAD (7.0) gezeichnet, in PlotMaker in ein eps umgewandelt und beim öffnen dann diese Fehlermeldung bekommen:

:confused:

Also hab' ich versucht, die ganze Sache in Photoshop zu öffnen, hat aber auch nicht funktioniert. Illustrator hab' ich noch nicht ausprobiert.

Kann es sein, dass die Original-Zeichnung zu gross ist (da ist Mauerwerk dargestellt, also viele, viele Linien)?

Wäre toll, wenn mir jemand helfen könnte, dess es wäre echt doof, wenn ich die Zeichnung nicht verwenden kann...

Danke im Voraus,
Wera

Florian 03.07.2006 20:28

Vermutlich kann Dir niemand genau sagen, wo der Fehler liegt. Ich würde auf jeden Fall nochmal versuchen die Datei mit Illustrator oder Acrobat zu öffnen, allerdings habe ich wenig Hoffnung, da InDesign und Photoshop höchstwahrscheinlich auf die gleichen PDF Bibliotheken zurückgreifen.

Ich würde ansonsten noch einen zweiten Exportversuch starten. Wenn das nicht hilft, ist Fehlersuche in der Datei angesagt.
Als erstes müsstest Du überprüfen, ob überhaupt brauchbare EPSse erzeugt werden können - z.B. einfach mal das Haus vom Nikolaus exportieren ;)
Wenn das gelingt, würde ich also eine Kopie der ArchiCAD Datei Anlegen und dort erstmal z.B. das Mauerwerk entfernen.
Ich musste mal Stück für Stück eine fast komplette ArchiCAD Zeichnug löschen, bis ich ein ungültiges Polygon o.ä. im Nanometerbereich gefunden habe...
(Wenn man den Ort dann kennt, kann man das Fehlerhafte Objekt aus der Originalzeichnung löschen)

Wera 03.07.2006 20:54

Hallo Florian,

danke für Deine Antwort.
Komischerweise funktionierten bis jetzt ALLE eps-Dateien, die ich so hergestellt habe (arbeite schon seit mehreren Jahren mit ArchiCAD).
Daher dachte ich, es würde vielleicht am Massstab liegen.

Ich werd's noch mal versuchen, wie Du es vorggeschlagen hast!

Nur was ich nicht ganz verstehe, wie findet man ein ungültiges Objekt und wie erkennt man ein solches?

Viele Grüsse,
Wera

Samsarah 03.07.2006 22:24

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es oft selbsterstellte Bibliothekselemete der komplexeren Art sind, die Probleme machen, gerne auch Rotationsobjekte oder verstümmelte Polygondecken. Die werden meist schon beim 3D-Berechnen angezeigt - und zwar mit ID. Man kann dann nach der Objekt-ID suchen und das Objekt korrigieren oder löschen. Ansonsten hilft nur Florians Weg.

Grüsse
Samy

Florian 03.07.2006 22:26

Zitat:

Originally posted by Wera
Nur was ich nicht ganz verstehe, wie findet man ein ungültiges Objekt und wie erkennt man ein solches?

Sehr zeitaufwendig...
Man lösche die ganz Zeichnung und zeichnet einen Strich und speichert dies als Kopie, wenn's dann funktioniert, ist die Datei an sich in Ordnung.
Nun greife man auf das Original zurück, löscht die Hälfte, wenn's dann funktioniert, weiß man in welcher hälfte man suchen muss. Man nutze nun wieder die Originaldatei und löscht diesmal die andere hälfte. Hoffentlich funktionierts jetzt nicht mehr ;)
Nun löscht man wieder ein Teil etc. p.p. bis man das böse Objekt gefunden hat...

Grüsse
Florian

P.S. Mach ein Backup der Originaldatei, falls du sie versehentlich überschreibts...

tina_may 05.07.2006 10:08

hallo wera!

ich kenne dieselbes Fehlermeldlung auch aus dem illustrator. diese tritt bei mir vorallem bei details oder fassadenschnitten in einem kleinen maßstab (1:20-1:1) und mir vielen schraffuren, linien etc.
um ein brauchbares eps zu erzeugen, musst du dein gesamte zeichnung einfach im plotmaker auf den ursprung (also eine ecke x=0 und y=0) setzten.
der plotmaker exportiert anscheinende den urspung immer mit und wenn dieser eben sehr weit von deiner zeichnung entfernt liegt entstehen unheimlich große zeichnungen.
hoffe das hilft dir weiter!
gruß tina_may

Wera 05.07.2006 12:51

Hallo Ihr drei,

vielen Dank für Eure Antworten!

@ tina_may:
Ich glaube, das mit dem Nullpunkt in Plotmaker mache ich auch immer so, daran lag es also nicht, denn

@ Florian:
Dein Tip war der Richtige!!!
Hab' das mal so gemacht wie Du es beschrieben hast und hab' dann nach einigen Versuchen den Fehler gefunden: es war eine Säule, die ich in die Zeichnung eingesetzt hatte. Die Säulen-Zeichnung war also nicht in Ordnung, denn die allein hat auch nicht funktioniert, dafür dann aber eben der Rest der Zeichnung. Ich glaube, allein wäre ich da nie drauf gekommen!! :D

@ Samsarah:
Ich hatte vergessen zu sagne, dass es sich um eine reine 2D-Zeichnung handelt. Daher konnte mir Dein Tip leider nicht weiterhelfen.

Viele Grüsse und noch mal danke!
Wera


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®