tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Drucken aus Autocad (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/3057-drucken-autocad.html)

racer79 06.10.2006 19:07

Drucken aus Autocad
 
Hallo Miteinander,

Kompliment für das tolle Forum. Ich habe es ganz durchstöbert, leider fand ich keine Abschliessenden Antworten zu meinem Problem.

Meine Freundin muss ihre Diplomarbeit (25 A0 Seiten) aus Autocad ausdrucken (hp plotter 1015c) und hat natürlich alle (in diesem Forum) bekannten Probleme mit den Farben, Liniendicken usw.. Ich möchte ihr helfen, weil sie jetzt stark unter Druck steht.

Ihre Zeichnungen enhalten unter anderem auch fotorealistische 3D und sie druckt auf Glanzpapier.

Aus dem Forum weiss ich folgendes:
- Im Autocad als ps/pdf ausdrucken.
- Layout im Illustrator machen, wichtig RGB zu CMYR umwandeln und als ps/pdf/tiff speichern und zur Druckerei gehen.

Leider löst das ihr Problem nicht, weil sie das Layout schon in Autocad gemacht hat!!!

Ich stelle mir folgende Szenarien vor:
1) In Illustrator importieren. RGB in CMYR umwandeln und als pdf/tiff speichern.
Sie meint die Linieninformationen seien beim Import in Illustrator verloren gegangen. Geht also nicht?

2) Alles in Autocad machen. Wie macht man die Umwandlung von RGB in CMYR? Kann man das beim speichern oder exportieren einstellen?
Sie hat in pdf ausgedruckt und hatte Abstufungen im Schriftbild... woran liegt das?

Zusatzfragen:
- Beim Ausdrucken in ps/pdf/tiff welches sind wichtige Einstellungen? Ist die Auflösung 180dpi (habe ich im Forum gelesen) auch für Ausdrucke von fotorealistischen 3D auf Glanzpapier zu wählen?

- Wahrscheinlich eine Standardfrage: Welches wähle ich zwischen ps und pdf?

-Die Druckerei hat ihr empfohlen die Dateien zuhause mit dem HDI Druckertreiber auszudrucken. Ist das empfehlenswert?


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Freundin studiert in Rom und dort scheint die Nutzung von Foren nicht selbstverständlich zu sein.

Grüsse, Ivan

mika 06.10.2006 20:58

Re: Drucken aus Autocad
 
Zitat:

Originally posted by racer79
Ich stelle mir folgende Szenarien vor:
1) In Illustrator importieren. RGB in CMYR umwandeln und als pdf/tiff speichern.
Sie meint die Linieninformationen seien beim Import in Illustrator verloren gegangen. Geht also nicht?

Die Linieninformationen gehen eventuell beim Import von DWG oder DXF in Illustrator verloren.
Wenn sie ein PDF aus AutoCAD erstellen kann, sollten die Linienstärken erhalten bleiben. Das PDF kann sie dann wieder in Illustrator öffnen und dort einen Softproof machen und dann gegenbenenfalls die Fraben korrigieren, die nicht wie in RGB dargestellt werden.

Zitat:

Originally posted by racer79

2) Alles in Autocad machen. Wie macht man die Umwandlung von RGB in CMYR? Kann man das beim speichern oder exportieren einstellen?
Sie hat in pdf ausgedruckt und hatte Abstufungen im Schriftbild... woran liegt das?

Ja, siehe oben. Allerdings kann man in AutoCAD Farben nicht in einem anderen Farbraum darstellen lassen. Schriften scheinen nicht gerade AutoCADs Stärke zu sein.
Die Texte kann sie zur Not auch in Illustrator ersetzen.

Zitat:

Originally posted by racer79

Zusatzfragen:
- Beim Ausdrucken in ps/pdf/tiff welches sind wichtige Einstellungen? Ist die Auflösung 180dpi (habe ich im Forum gelesen) auch für Ausdrucke von fotorealistischen 3D auf Glanzpapier zu wählen?

Im Grunde sollte das reichen, aber um sicher zu gehen, aber auch sonst, solltet Ihr einen Probedruck machen. Wie sieht das Ergebnis denn bei 180dpi auf Eurem eigenen Drucker aus ?

Zitat:

Originally posted by racer79

- Wahrscheinlich eine Standardfrage: Welches wähle ich zwischen ps und pdf?

PDF. Dann könnt ihr selber noch sehen, wie das Dokument aussieht.

Florian 07.10.2006 02:56

Re: Re: Drucken aus Autocad
 
Zitat:

Originally posted by mika
Im Grunde sollte das reichen, aber um sicher zu gehen, aber auch sonst, solltet Ihr einen Probedruck machen. Wie sieht das Ergebnis denn bei 180dpi auf Eurem eigenen Drucker aus ?
Auf Farblasern habe ich auch häufig schon mit 120dpi gedruckt. Durch die leichte Rasterung sieht man da keinen unterschied. Bei einem Fotodrucker könnte das vielleicht noch etwas matschig sein - aber ab 150dpi dürfte kein Unterschied mal zu sehen sein.

FoVe 07.10.2006 12:28

raus aus AutoCad
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Ich versteh das doch richtig - ihr wollt aus AutoCad Zeichnungen in einem entsprechenden Program nacharbeiten und das dann ausdrucken - oder?

Wenn ja, dann könnte es wie folgt funktionieren:
- Hintergrund auf "weiß" einstellen.
- Layout gestallten mit entsprechend grpßem Blatt
- Arbeitsfenster generieren und öffnen.
- gewünschten Konstruktionsausschnitt in das AF zoomen
- Menu Datei - exportieren - in .bmp oder .wmf auswählen
( am besten beides ausprobieren )
- gewünschten Konstruktionsausschnitt wählen und exportieren.

Habe das selbst auch so gemacht für einen Produktflyer.
Die .bmp Datei ( oder .wmf ) dann mit einem ordentlichen Zeichenprogram
nachcoloriert.

Ich hänge mal die Datei an, vielleicht ist es ja das was ihr so wollt.
Photorealistische Ausdrucke aus AutoCAD sind da schon etwas schwieriger, da ja immer das Renderfenster zwischengeschaltet ist.
Geht aber auch.

Gruß

Martin

racer79 07.10.2006 14:17

Bei den Zeichnungen muss sie den Farbraum von RGB zu CYMK ändern, damit Farben bei drucken stimmen. Das Problem ist beim ganzen Prozess keine Informationen (Liniendicke, Schriften,..) zu verlieren.

Pdf konnte sie von Autocad keine generieren (Fehlermeldung). Sie hat den "originalen" Adobe Printer benutzt. Kann jemand einen Pdf Drucker empfehlen? Ich persönlich habe mit CutePdf gute Erfahrungen gemacht (wobei ich ihn nie mit CAD Programmen benutzt habe)

Was haltet ihr von folgender Lösung?
Von Autocad in .bmp exportieren. In diesem Fall mit Photoshop Farbraum ändern und zum Schluss mit einem Tiff in die Druckerei gehen.

Grüsse
Ivan

FoVe 07.10.2006 17:33

pdf drucker für autoCAD
 
ich nutze für die pdf Generierung freepdf ( mit Ghostgum + Ghostscript = freeware).
Beste Ergebnisse.

Gruß

Martin

mika 07.10.2006 17:59

Zitat:

Originally posted by racer79
Was haltet ihr von folgender Lösung?
Von Autocad in .bmp exportieren. In diesem Fall mit Photoshop Farbraum ändern und zum Schluss mit einem Tiff in die Druckerei gehen.

Grüsse
Ivan

Nichts.
Auch der Plottservice wird sich bedanken, wenn Du dort mit einer 600MB großen Datei ankommst. Das legt alles unnötig für Stunden lahm.

AutoCAD->PDF->Illustrator->PDF->Plotten.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:58 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®