tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   plotter kaufberatung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/3983-plotter-kaufberatung.html)

3dgeplagt 13.09.2007 10:53

plotter kaufberatung
 
hallo,

kann mir jemand tips zum thema a0 plotter geben?
es geht um die anschaffung eines solchen geräts für unser büro. bisher haben wir diese dinge rausgegeben.

ich wüsste gern aus der erfahrung, wieviel man investieren muss, um ohne kopfschmerzen plotten zu können und ob ihr ein gerät empfehlen könnt.
ich kenn mich mit der materie aus, bin aber modell und preismässig nicht auf dem neusten stand.

mir ist klar, dass sich die preise zwischen 800 und 8000 € bewegen und ich kenne die nachteile eines 800€ geräts.
wo ist also die gute mitte?

wir plotten insgesamt selten, und noch seltener a0. will sagen, es gibt niemals eine warteschlange an druckaufträgen.


danke schonmal

Matthias 13.09.2007 11:19

Für mich wäre das bei relativ geringem Druckaufkommen und Schwerpunkt auf Planplots (also durchaus auch Präsentationspläne und Vollfarbe, aber nicht regelmäßig Foto-Druck) als Neugerät die Entscheidung zwischen HP Designjet 500 und Canon iPF700, preislich beide bei ca. 3200 eur (brutto), mit Tendenz zum Canon, weil da die Druck-/Tintenkosten voraussichtlich niedriger sind und die 5. Tinte in der Farbqualität Vorteile verspricht.

Die Geräte kann man sich bei den "Canon Business Partners" bzw. beim HP-Äquivalent auch vorführen lassen, auch Probeplots von selbst mitgebrachte Dateien vom USB-Stick sind idR. möglich.

Gruß, Matthias

3dgeplagt 13.09.2007 11:50

vielen dank für die antwort

Kieler 13.09.2007 11:53

nie nicht würde ich noch einmal einen HP500 anschaffen, nur wenn ich
überhaupt nicht mehr weiß was ich mit meiner Zeit anfangen soll.
Der schafft vier A0 Pläne/Stunde, zumindest unser vier Jahre alter...
@3dgeplagt: Mich würde mal interessieren warum Ihr das "insourcen" wollt, ist
das nicht total unwirtschaftlich?

3dgeplagt 13.09.2007 11:59

@planmatsch

nach meinen bisher schlechten erfahrungen mit den geräten (fehler, warten, platz, lautstärke....etc) bin auch auch nicht unbedingt der meinung, dass jedes büro sowas haben muss.
....war ein gedanke der geschäftsleitung. wird wohl noch ausdiskutiert werden.

aber es stimmt. die pläne zu verschicken und sie dann gefaltet zurückzubekommen ist natürlich viel besser als selbst den ärger zu haben.

mal sehn, wies ausgeht ;)

formliquide 11.10.2007 13:10

Hi;

unser Büro hat sich vor ca. 2 Monaten einen Canon iPF700-Farbplotter angeschafft. NP 3,500 EUR soweit ich weiß; War ein Vorführgerät, da ließ sich noch was machen.

Wir sind von dem Ding hellauf begeistert, er ist schnell, die Tinten sind preiswert, die Quali ist absolut Top und taugt auf teurem Papier auch für Wettbewerbe.

Von daher kann ich Canon-Plotter nur empfehlen - der Nachteil ggü. unserem alten HP liegt darin, daß es an dem Gerät außer den Führungsschienen wohl nichts gibt was nicht aus Kunststoff ist und etwas zerbrechlich wirkt. Es ist ja aber auch kein Geländewagen, sondern ein Plotter, und ich denke wenn man pfleglich damit umgeht stellt das keinen Nachteil dar!

Viele Grüße

Form

mika 11.10.2007 13:19

Ohne dass ich mich jetzt wirklich mit Plottern aus kenne, aber sollte es welche ohne Postscript geben, würde ich zu einem greifen der Postscript hat. Denn sonst sitzt man kurz vor Wettbewerbsabgabe auf heißen Kohlen, weil das Plotten des letzten Plans wiedermal ewig dauert. So gerade erst geschehen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®