tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Modellbau,lichtdurchlässiges Material (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/5765-modellbau-lichtdurchlaessiges-material.html)

simonemaler 09.07.2009 19:55

Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
Hallo!

Ich will ein Modell bauen 20cm x 30cm x 20cm.( Massive und haptisch ansprechende Materialien werden vorausgesetzt.)
Ich hätte gerne ein lichtdurchlässiges Material benutzt dass wie Plexi Glass auswirkt. Hat jemandem eine Idee was es sein kann?

danke

Flo 09.07.2009 20:35

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
Zitat:

Zitat von simonemaler (Beitrag 34439)
Ich hätte gerne ein lichtdurchlässiges Material benutzt dass wie Plexi Glass auswirkt. Hat jemandem eine Idee was es sein kann?

danke

Plexiglas vielleicht?

simonemaler 09.07.2009 20:50

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
wie gesagt plexi glas ist eine Idee aber ich hätte gerne das Model aus ein größes Stück gebaut. Gibt es denn plexi glas 30 cm dick?

Flo 09.07.2009 20:52

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
Zitat:

Zitat von simonemaler (Beitrag 34441)
wie gesagt plexi glas ist eine Idee aber ich hätte gerne das Model aus ein größes Stück gebaut. Gibt es denn plexi glas 30 cm dick?

Das vielleicht nicht, aber man kann natürlich mehrere Schichten übereinander kleben. Die Nähte verschwinden ganz gut, wenn man die Oberfläche schmiergelt.

Ein anderes Material, dass transluzent ist, in 30cm Stärke erhältlich und vernünftig bearbeitbar ist, kenne ich nicht.

Grüße, Florian

simonemaler 09.07.2009 21:05

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
danke :)

flash 09.07.2009 21:28

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
vielleicht wäre seife oder eine art gegossenes wachs eine idee oder auch epoxid-harz.

simonemaler 09.07.2009 23:32

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
epoxidharz klingt gut, aber aus welchem material soll ich dann ein form bauen damit ich das modell nicht in dem form geklebt bleibt?

flash 10.07.2009 01:00

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
ich habe es zwar noch nicht gemacht aber ich glaube mit silikon wird es üblicherweise gemacht.

flash 10.07.2009 01:02

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
kurzes googeln brauchte folgendes ins licht:

AXSON Decoline - Technische Infos zu Kunstharzen

simonemaler 10.07.2009 01:28

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
danke vielmals:D

flash 10.07.2009 02:30

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
... aber pass bitte auf mit dem Zeug. Es ist richtig giftig und stinkt enorm. Also am besten im Freien oder mit Abzug oder zumindest bei offenem Fenster arbeiten!

El Mariachi 14.07.2009 23:00

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
sofern du noch keine erfahrungen mit epoxydharz hast und das modell kurzfristig für eine abgabe benötigt wird, würde ich die finger von dem material lassen. mal davon abgesehen wird epoydharz sehr schnell lichtundurchlässig und auch die grundfarbe ist doch eher hässlich (grün-bräunlich).

Lang 15.07.2009 20:52

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
Plexiglas: du kannst ja 30 1 cm plexiplazzen verkleben ;-) mit dichlormethan als kleber müsste dass sogar gehen.

bei epoxidharz: wenn du dir ne schalung aus weiß beschichteten spanplatten baust, gibts keine probleme mit dem verkleben der schalung. allerdings musst du aufpassen dass sich keine blasen biden, was bei der höhe nicht ganz einfach werden dürfte. ausserdem musst du die schalung auf eine stabile unterlage schrauben, durch die wärmeentwicklung verzeiht sich die schalung sonst schnell.

jarrid 15.07.2009 23:04

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
du kannst auch plexiglas-platten schichten und verkleben, mit aceton geht das prima. das ist quasie eine art kalt-verschweissen. nur solltest du dir bewußt sein, so ein recht teures modell zu bauen. die epoxidharz geschichte ist da bestimmt günstiger.

Funky 10.08.2009 18:53

AW: Modellbau,lichtdurchlässiges Material
 
Ist zwar nicht mehr aktuell, aber bei Modulor gibt es einige Alternativen. Modulor: FORMEN, ABFORMEN, GIEßEN

Im Büro hatten wir immer ein Produkt namens Crystall Clear, das nach dem Ausgießen der Form klar wie Plexi/Acrylglas war. Aber so Spielereien sind meist sehr teuer.

Am besten geht es sicherlich auf jeden Fall in Schichten zu arbeiten wie die Vorredner schon sagten. Und wenn du das ganze nach dem Schmiergeln wieder klar haben willst, kannst du das ganze mit Polierpaste wieder nach vorherigem Schmiergeln von grob bis ganz fein wieder völlig durchsitig bekommen.

Mit dem Chloroform (das haben wir immer benutzt) oder dem Dichlormethan muss man aufpassen beim verteilen. Wenn das nicht gut verteilt wird hast du überall flecken.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:22 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®