tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+ (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/5844-erfahrungen-hp-designjet-110-plus-r-a1.html)

Kieler 11.08.2009 20:44

Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Wir überlegen uns einen für den schnellen Plot zwischendurch anzuschaffen.
Hat den Jemand und kann dazu seine Erfahrungen schildern, und wo bitteschön
gibt´s DIN A1 Papier als Einzelblätter?

Sadi 12.08.2009 11:23

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Erfahrung hab ich leider keine mit dem Plotter, und Einzelblätter gibt es ja zumindest mit A1- Zeichenblöcken zu kaufen. Siehe hier: Modulor:*ZEICHENBLOCK BLAU <<Skizzenblöcke und Zeichenblöcke <<Zeichen- und Künstlerpapier

Architekturbedarf richtet grad auch eine eigene Sparte für Einzelblätter/ Zeichenpapier ein, wenn ich das richtig interpretiere...

Lieben Gruß
Sadi

Archiologe 12.08.2009 13:19

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Sieht auf jeden Fall interessant aus. Suche gerade auch nach einem größeren Drucker. Für 700€ kann man nicht meckern. Benutze z.Z. einen Epson Stylus Color 1520. Ist ein idealer A2 Drucker! DIN A1+ ist für Werkpläne natürlich viel parktischer. Wie sieht es denn mit den Druckkosten aus? HP ist da, soviel ich weiß, nicht besonders günstig.
DIN A1 Blätter bekommst du in jedem größeren Karstadt in der Künstlerabteilung!

Archimedes 12.08.2009 20:08

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Ein Bekannter hat den HP DJ 110 + A1 vor einigen Monaten wenig gebraucht für 50 €!! erworben. Ist ein guter Drucker für gelegentliche Großformatedrucke. Wenn es um Masse geht, wäre natürlich der Plott von der Rolle effektiver.

Kieler 12.08.2009 20:53

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Zitat:

Zitat von Archimedes (Beitrag 34845)
...HP DJ 110 + A1...

Hehe ich sprach ja auch vom HP DJ 110 Plus R A1+, mit R wie Rolle :D
Masse machen wir schon aus Kostengründen im Reproshop, nur manchmal
braucht man nur einen "Proof" oder es muss einfach mal schnell gehen
Danke!

.

Kieler 13.08.2009 09:25

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
@Archimedes: Kannst Du Deinen Bekannten mal fragen, ob das Einfädeln von
DIN A1 Blättern umständlich oder vergleichsweise problemlos geht?
Das Teil gibt´s nämlich hier gerade ziemlich günstig...

rapid 04.11.2009 14:37

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Hallo,

wir möchten uns ebenfalls DJ 110 anschaffen.
Gibt es in der Zwischenzeit Erfahrungen mit dem Gerät?

Vorab schonmal Danke

Archimedes 04.11.2009 18:07

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Zitat:

Zitat von rapid (Beitrag 36143)
Hallo,

wir möchten uns ebenfalls DJ 110 anschaffen.
Gibt es in der Zwischenzeit Erfahrungen mit dem Gerät?

Vorab schonmal Danke

Wenn man einigermaßen regelmässig Großformatplots/-drucke braucht, dann würde ich auf jeden Fall etwas mehr Geld investieren und mir den HP Designjet 510 kaufen, als 24" oder besser als 42"-Gerät. Auf jeden Fall aber mit HP-Untergestell.
Ist einfach komfortabler und auch günstiger von der Rolle zu plotten.

Der DJ 110 ist mehr ein "Hobbygerät", aber für den gelegentlichen Großformatdruck sicher OK.

Kieler 04.11.2009 19:17

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Wenn man keine Lehrlinge hat lässt man im Reproshop plotten ;)
Mir ging es eigentlich nur um gelegentlich Ausdrucke, die man sofort zum
Arbeiten braucht.

Archiologe 04.11.2009 19:43

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Und wie sieht es mit den Druckkosten aus? Ich meine im Vergleich zum Reproshop? Habe letztens im Shop für einen A1 Farbausdruck 17€ gezahlt.:(

Weiss jemand, ob es für den HP 110 Fremdpatronen gibt und ob die Patronen mit einem Chip geschützt sind?

rapid 05.11.2009 08:48

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
:) Danke schonmal für die Antworten,

der Drucker soll mit Rolle sein (DJ 110 R) und ist für die Pläne gedacht, die der Handwerker wie immer am Freitag nachmittag noch dringend braucht :confused:

Wollte eher wissen wie die Druckqualität und die generelle Handhabung ist?

Kieler 05.11.2009 11:06

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Zitat:

Zitat von Archiologe (Beitrag 36155)
...Habe letztens im Shop für einen A1 Farbausdruck 17€ gezahlt...

Wow! Na da lohnt sich selbst Hinstellen ja fast wieder. Für Baustellen A0 s/w
Pläne zahl ich gefaltet 1€ (das ist dann aber auch wirklich nur
baustellentauglich), A0 Farbe kostet glaub´ ich 4€. Eintüten und verschicken
muss ich dann auch nicht mehr selbst. Ist zwar eine Internetbude unser
örtlicher ist aber auch nicht viel teurer...

Archiologe 05.11.2009 16:09

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Zitat:

Zitat von Kieler (Beitrag 36162)
Für Baustellen A0 s/w Pläne zahl ich gefaltet 1€ (das ist dann aber auch wirklich nur
baustellentauglich), A0 Farbe kostet glaub´ ich 4€.

War ein richtiger Farbdurck (aber nicht vollflächig!), kein SW Baustellenplan.
Ich glaube, es war auf 200g Papier und mit dem großen Bruder vom HP110. Jedenfalls sind das irre Preise.
Umgerechnet auf die normalen Tintenpatronenpreise (1l für ca. 4000€) wird man bei einem A1 Farbausdruck mit einem privaten Drucker sicher auch nicht weit unter 10€ liegen. Und wenn der Ausdruck nichts geworden ist (Bedinungsfehler etc.) kann man im ReproShop wenigstens das Blatt reklamieren.
Trotzalledem, mal nachts um 4 noch schnell einen Plan plotten zu können, wäre sicher die ideale Bereichung meines Wirkens.... :cool:

Archimedes 05.11.2009 20:12

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Zitat:

Zitat von Archiologe (Beitrag 36181)
War ein richtiger Farbdurck (aber nicht vollflächig!), kein SW Baustellenplan.
Ich glaube, es war auf 200g Papier und mit dem großen Bruder vom HP110. Jedenfalls sind das irre Preise.
Umgerechnet auf die normalen Tintenpatronenpreise (1l für ca. 4000€) wird man bei einem A1 Farbausdruck mit einem privaten Drucker sicher auch nicht weit unter 10€ liegen.


Naja, Tinte ist teuer, aber so teuer auch nicht.

Beim HP DJ 500 kostet ein Liter Originaltinte ca. 450 €/netto (69 ml Patrone kostet ca. 31 €). Damit kommst Du aber ganz schön weit. 95% der Ausdrucke im Büro sind doch sowieso keine Vollfarbdrucke sondern Strichzeichnungen mit max. 5% Füllflächen.

Trotzdem hört sich das mit Drucken und Falten lassen übers Internet ganz gut an. Wer ne empfehlenswerte Adresse hat > nur her damit.

Die Alltagsproblematik wurde allerdings schon angesprochen: Irgendwie arbeiten alle Architekten immer auf den letzten Drücker und dann muß der Plott halt auch 5 Minuten vor dem Meeting sauber rauskommen.

Archiologe 06.11.2009 18:21

AW: Erfahrungen mit HP DesignJet 110 Plus R A1+
 
Zitat:

Zitat von Archimedes (Beitrag 36188)
Trotzdem hört sich das mit Drucken und Falten lassen übers Internet ganz gut an. Wer ne empfehlenswerte Adresse hat > nur her damit.

Wir haben unsere Pläne immer per E mail an den Reproshop unseres Vertrauens geschickt. Wurden dann innerhalb weniger Stunden mit dem Auto ausgeliefert. Gefaltet und schön verpackt! Auf Wunsch auch gleich auf die Baustelle!
Ist wohl eher der Vorteil eines Großstadtbüros, auf dem Land wird es da sicher schwieriger.


Weiß jemand, warum der HP110 mit Rolle soviel teurer ist als ohne? Ist ja unverschämt! Das Gestell kostet wohl dann auch ein Vermögen?! :(


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:33 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®