tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Sketch Up - rendern (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/8543-sketch-up-rendern.html)

Prince 27.12.2012 19:33

Sketch Up - rendern
 
Servus Freunde der Architektur,

ich studiere Architektur im 1. Semester und wollte mich mal erkundigen ob es sich eurer Meinung nach lohnt den "Sketch Up Aufsatz" zu kaufen.

Ich habe bei so manchen schon gesehen das die Ansichten so einiges mehr her machen wenn man sie damit rendert als ohne.

Oder habt ihr evtl. einen ganz andere Vorschlag? Pogramm etc. ?

Danke schonmal im voraus.

k-roy 28.12.2012 09:44

AW: Sketch Up - rendern
 
- warum werden im 1.Semester Ansichten gerendert?
- sketchup ist ja nicht gerade ein Profiprogramm. Da es einfach und schnell ist, arbeiten viele Studenten damit. Ich würde von vornherein "richtige" Programme lernen, die auch später im Büro gefragt sind.

Christo 29.12.2012 11:08

AW: Sketch Up - rendern
 
Servus Prince,

es gibt auch ausreichend gute Freeware Renderer.
Bevor du dir einen Renderer für sketchUp kaufst würde ich mir überlegen die kostenpflichtige Version von sketchUp zu besorgen (für Studenten kostet die Jahreslizenz 40€) + KerkytheaEcho als eigenständiger Renderer. Das Kernprogramm stammt zwar aus dem Jahr 2008 es wurde aber 2011 nochmals mit 64bit etc. leistungsgesteigert. Kerkythea ist ein CPU basierend und unterstützt Mehrkern CPUs.
Es bietet ein sehr gutes PlugIn für sketchUp an. Du kannst alle Einstellungen und Materialien in sketchUp vornehmen und dann in Kerkythea dein Modell exportieren.

Mit der Pro Version von sketchUP ist auch die Schnittstelle mit anderen CAD oder Grafikprogrammen kein Problem mehr.
Kerkythea kannst Du dir ja erst mal mit der freien Version von SketchUp erproben....

Für den Entwurf reicht´s allemal...

Noch eine schöne Zeit zwischen den Jahren

Christo

Blumenschein 31.12.2012 11:55

AW: Sketch Up - rendern
 
Hallo,

SU-Podium macht meiner Meinung nach ganz gute Ergebnisse,

Gruß
--
Blumenschein

LukA5 31.12.2012 12:54

AW: Sketch Up - rendern
 
bin da ganz bei Christo:
Sketchup - Kerkythea ist ne klasse kombi. grad wenn du dir die preise für vollversionen anschaust und dann noch schaust in welch kurzer zeit man was erreicht...
kannst im finish dann auch gut nochmal mit photoshop/ aftereffects drüber.

sketchup halte ich für eines der am meisten unterschätzten programme, besonders was zeitaufwand (modelling)/ effekt angeht. wenns kein highend-rendering sein muss, hat das programm in kombination sehr viel zu bieten.

@k-roy:
- evtl. meint Prince perspektive statt ansicht?

Prince 01.01.2013 15:08

AW: Sketch Up - rendern
 
Danke für eure Hilfe.
Ich werde mich dann mal mit der Verbindung Sketch Up - Kerkythea probieren.

Ich meinte aber wirklich Ansichten, unser Prof. hat von uns verlangt Grundrisse, Ansichten, Schnitte & Perspektiven zu einem von uns selbst erstelten Gebäudekomplex zu entwerfen.

Ich hoffe ihr seit alle gut rein gerutscht!

Blumenschein 01.01.2013 17:04

AW: Sketch Up - rendern
 
Hallo,

vielleicht hilft das Buch "SketchUp 7.1 for Architectural Visualization: Beginner's Guide" weiter. Ggf. hat Eure Bibliothek das Buch/Medium parat oder freut sich über entsprechende Anschaffungsvorschläge.

Gruß
--
Blumenschein

milivanili 07.01.2013 10:39

AW: Sketch Up - rendern
 
Zitat:

Zitat von k-roy (Beitrag 48874)
- warum werden im 1.Semester Ansichten gerendert?
- sketchup ist ja nicht gerade ein Profiprogramm. Da es einfach und schnell ist, arbeiten viele Studenten damit. Ich würde von vornherein "richtige" Programme lernen, die auch später im Büro gefragt sind.

deine beiden punkte widersprechen sich extrem, zuerst fragst warum überhaupt gerendert wird und dann empfiehlst du ein Profiprogramm!??? : eek:

k-roy 07.01.2013 10:47

AW: Sketch Up - rendern
 
nö widerspricht sich nicht. das "richtige" Programm braucht man später für Perspektiven, meinetwegen auch für Ansichten.

Ich meine, wir redem vom 1.Semester - besonders da sollte der Inhalt über der Darstellung stehen. In Praktika-Bewerbungsmappen sieht man leider viel zu oft handwerklichen Mist, der dann aber sehr aufwendig dargestellt wird.

Prince 07.01.2013 14:39

AW: Sketch Up - rendern
 
Wieso sollte es Schwachsinn sein?!
Es gibt Studenten die gehen mit Vorkenntnissen in ein Studium & möchten dann dementsprechend in manchen Hausarbeiten oder ähnlichen noch andere Dinge mit ausprobieren.
Von daher sehe ich das ein wenig anders.

Florian 07.01.2013 19:14

AW: Sketch Up - rendern
 
Ich würde mir VRay for SketchUp ansehen: VRay for SketchUp - Now with SketchUp 8 Support - VRay.com

VRay dürfte aktuell der führende Renderaufsatz sein - die Experten mögen mir widersprechen. So gesehen würdest Du was Belichtung und Texturierung angeht, gleich mit einer Software arbeiten, die Du dann ähnlich in Cinema 4D oder 3d Studio nutzen könntest.

Was die Professionalität angeht: Bei uns im Büro wird sehr viel mit SketchUp entworfen, da es sehr einfach zu bedienen ist und man direkt über die Ergebnisse diskutieren kann, ohne einen Renderprofi wieder einen Tag zu beschäftigen.
Programme müssen nicht kompliziert sein um sich profesionell nutzen zu lassen.
Also laß Dir da mal nicht reinreden. Am besten einfach alles selber mal ausprobieren - dafür ist ein Studium auch da!

Prince 09.01.2013 23:48

AW: Sketch Up - rendern
 
Danke für deine Information Florian.
Allerdings habe ich mich jetzt für "Kerkythea" entschieden.

Nun habe ich mich mal damit auseinander gesetzt & ein wenig getestet.
Aber ich wollte mal fragen ob hier jmd. ist der eine kleine Anleitung hat oder eine schreiben könnte.

Denn mit dem ganzen ausprobieren kommt man nur ziemlich langsam voran & richtig gut wird es auch noch nicht.

Danke im voraus.

Christo 10.01.2013 12:13

AW: Sketch Up - rendern
 
Zitat:

Zitat von Prince (Beitrag 49033)
Danke für deine Information Florian.
Allerdings habe ich mich jetzt für "Kerkythea" entschieden.

Nun habe ich mich mal damit auseinander gesetzt & ein wenig getestet.
Aber ich wollte mal fragen ob hier jmd. ist der eine kleine Anleitung hat oder eine schreiben könnte.

Denn mit dem ganzen ausprobieren kommt man nur ziemlich langsam voran & richtig gut wird es auch noch nicht.

Danke im voraus.

Die Tutorials reichen nicht?
Kerkythea Rendering System • View topic - Kerkythea 2008 tutorials Master Listing

ansonsten findest Du im selben Forum auch ein Handbuch für die Vorgängerversion. Es gibt zwar unterschiede aber die Funktionsweise bzw. Begrifflichkeiten sind bei allen Renderprogrammen mehr oder weniger gleich.

Am ausprobieren kommst Du wohl nicht ganz vorbei - Visualisieren ist eine zeitaufwendige Geschichte. Muss ja nicht sofort perfekt sein.

Ich würde Dir raten erst nicht mit nicht zu komplexen Modellen auszuprobieren was bei verschieden Materialeinstellungen aber auch verschiedenen Renderverfahren passiert.
Also nicht fotorealistisch zu arbeiten, sondern erst z.B. versuchen den Eindruck eines gebauten Modells nachzuempfinden. Ist manchmal eh mehr wenn man nicht fotorealistisch arbeitet. Das weckt manchmal nur Begehrlichkeiten die die Realität nicht einhalten kann...

Prince 10.01.2013 12:48

AW: Sketch Up - rendern
 
Danke Christo.

Ich werde mich dann glaube ich wirklich erstmal an einem kleinen Entwurf ran setzen & rum probieren.

Ich hatte gleich mit nem etwas größeren Gebäudekomplex begonnen.


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:44 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®