tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Präsentation & Darstellung (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/)
-   -   Schon wieder so ein "Maßstabs"-Post (https://www.tektorum.de/praesentation-darstellung/9018-schon-so-massstabs-post.html)

StrgEntf 28.10.2013 14:10

Schon wieder so ein "Maßstabs"-Post
 
Hallo liebes Forum!

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinen Problemen weiter helfen!

Ich sitze gerade an einer Hausarbeit. Ich soll einige Details eines von mir entworfenen Geländes als Ausführungsplan erstellen, arbeite mit Autodesk AutoCAD 2014. Meine Probleme sind jetzt wie folgt: Ich habe angefangen einige Sonderdetails zu zeichnen, bis jetzt im cm-Maß, da es hier um mm-Arbeit geht und ich die Voreinstellung in Meter nicht als sinnvoll betrachte!
1. Problem: Selbst wenn ich den Skalierfaktor auf 3 einstelle, komme ich immer noch nicht so nah an die Zeichnung heran wie ich es bräuchte um wirklich genau zu zeichnen! Entweder ich bin zu weit weg oder ich bin quasi hinter der Zeichnung!
2. Problem: Wenn ich nun ins Papierlayout wechsle und mittels Zoom ...xp einen Maßstab einstellen möchte, springt der Ausschnitt des Ansichtsfensters irgend wo hin, auf jeden fall nicht dort hin wo ich sowieso schon mittels Pan und Mausrad angezoomt habe!
3. Problem: Irgendwie bekomme ich den Maßstab ohnehin nicht richtig eingestellt, ich verstehe noch nicht ganz wie das mit dem xp-Faktor funktioniert. Wenn ich in Metern zeichne, teile ich eigentlich die 1000 mit dem Maßstab den ich haben möchte, quasi Maßstab 1:100 ergibt dann "10xp", aber wie funktioniert das mit den cm?

Ich hoffe ihr könnt mir mit diesen Anfängerfragen weiter helfen! Ich hab mich die letzten Stunden durch Google und alle Beiträge zu diesem Thema gelesen aber irgendwie bin ich immer noch nicht schlauer!

Viele Grüße, Bianca

tschuingum 28.10.2013 14:41

AW: Schon wieder so ein "Maßstabs"-Post
 
Servus,

ist in der Tat ein Klassiker - hab da vor einiger Zeit mal ein paar Zeilen zu geschrieben: http://www.tektorum.de/praesentation...html#post32322
Womit zumindest dein drittes Problem sich lösen lassen sollte - Skalierfaktor bzw. benutzerspezifischer Faktor von 0.1 (10*1/100)

Die beiden anderen Probleme kann ich nicht so ganz nachvollziehen bzw. verstehe sie nicht, deshalb mehr geraten: Wenn sich nicht mehr größer bzw. kleiner zoomen lässt, hilft ein regenerieren (REGEN) weiter. Der Zoom in einem Ansichtsfenster müsste sich eigentlich auf seinen Mittelpunkt beziehen; würde mal vermuten, dass dein Skalierfaktor dafür sorgt, dass der Inhalt so groß oder so klein wird, dass man ihn nicht mehr im Ansichtsfenster erkennen kann.

Frohes Schaffen
Jan

StrgEntf 28.10.2013 15:21

AW: Schon wieder so ein "Maßstabs"-Post
 
Hallo Jan!
Schonmal danke für deine Nachricht. Aber mir ist irgendwie immer noch nicht so recht geholfen!

Hier mal ein Bild von meinem Zoomproblem:
[IMG]http://s14.directupload.net/images/1...p/kyn4lcdm.jpg[/IMG]

Das ist die größte Aufnahme die ich von einem meiner Details bekomme. Man sieht zB bei der Abstandsscheibe links, dass die Linien nicht genau liegen, aber ich komm einach nicht näher rann und kann das so eben nicht richtig bearbeiten! Es wird einfach alles total ungenau! Ich habe schon den kleinsten Zoomfactor 3 eingestellt aber das ist immernoch zu groß für mich. Das mit REGEN habe ich versucht, ich kann ohne Probleme zoomen aber eben nicht nah genug. Entweder ich bin so weit weg wie es das Bild zeigt, oder ich bin durch die Zeichnung durch.

Ich bekomme das mit der Einstellung einfach nicht hin! Ich habe jetzt auf mm umgestellt um es mal nach deinem Beispiel zu versuchen. Neue Zeichnung eröffnet, meine Zeichnung eingefügt und als Scalierungsfaktor die 10 eingegeben, da von cm auf mm ja mal 10 umgestellt werden muss. Ich hoffe ich habe das so richtig verstanden? So, nun wollte ich genau wie im Beispiel mal den Maßstab 1:50 ausprobieren, also Zoom Enter 0.02xp Enter. Aber siehe da, die Zeichnung ist nun ewig weit weg, quasi winzig klein. Ich habe grade einfach nur ein riesiges Fragezeichen im Kopf und weiß einfach nicht wie ich das bewerkstelligt bekomme :(

tschuingum 28.10.2013 17:20

AW: Schon wieder so ein "Maßstabs"-Post
 
Versuch vielleicht das grundsätzliche Verhalten erstmal an einer Dummy-Zeichnung nachzuvollziehen. Also komplett leere Datei erstellen, ein Objekt mit bekannten Maßen zeichnen und dann versuchen Ansichtsfenster im passenden Maßstab einzurichten.

Zitat:

Ich habe schon den kleinsten Zoomfactor 3
Auf welchem Wege und an welcher Stelle eingegeben? Was passiert z.B. beim ZOOM mit der Option OBJEKT?

Zitat:

Ich habe jetzt auf mm umgestellt
Wie, d.h. was hast du an welcher Stelle ein- oder umgestellt? In AutoCAD pur lässt sich eigentlich nur der Einfügungsmaßstab verstellen

Eine Beispieldatei (dwg) wäre an dieser Stelle auch ganz hilfreich, gerne in abgespeckter Version. Dann redet man nicht so leicht aneinander vorbei.

Zitat:

So, nun wollte ich genau wie im Beispiel mal den Maßstab 1:50 ausprobieren, also Zoom Enter 0.02xp Enter.
Fast - 10*1/50 ergibt 0.2, nicht 0.02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:29 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®