tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Stadtplanung & Landschaftsarchitektur (https://www.tektorum.de/stadtplanung-landschaftsarchitektur/)
-   -   software/tool energieverhalten stadt (https://www.tektorum.de/stadtplanung-landschaftsarchitektur/2653-software-tool-energieverhalten-stadt.html)

heavanne 11.05.2006 10:57

software/tool energieverhalten stadt
 
Hallo,

für ein städtebauliches Projekt mit Schwerpunkt auf Energieeffizienz und bewußten Umgang mit der Umwelt, interessiert mich, ob es ein Programm/eine Methodik gibt, dass den Energieverbrauch/-verhalten einer Stadt abschätzen/berechnen/simulieren kann.
Als Grundlage sollen Daten wie Gebäude, Freiflächen/Grünflächen, Infrastruktur, Straßensystem dienen.
Kennt jmd. so ein Programm/Methodik und kann mir einen Tip geben?
Oder hat jmd. schon einmal mit so etwas gearbeitet und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?
Dieses "Werkzeug" soll dazu dienen, den Entwurf neben anderen Aspekten in Hinsicht auf den Energieverbrauch, Umweltbewußtsein zu optimieren.

Danke für Eure Kommentare

Flo 11.05.2006 12:00

Eine extra Software dafür kenne ich nicht aber man könnte sicherlich etwas mit einem Partikelsystem in einem 3D Programm simulieren. Wie realistisch das dann ist und wielang man rumprobieren muss um vernünftige Ergebnisse zu bekommen ist aber sicherlich schwer abzuschätzen. Du könntest z.B. die Gebäude und Freiflächen als einfache Volumen modellieren. Die Gebäude stoßen dann z.B. Hitzepartikel aus und die Grünflächen Kühlpartikel. Wenn diese aufeinander treffen, lösen sie sich beide auf.

Florian

Kieler 11.05.2006 13:26

es gibt Programme mit denen man die energetische Effizienz von
Bebauungsplänen simulieren kann, da spielen dann Parameter wie Bäume
(Verschattung) und Kubaturen eine Rolle. Das könnte man vielleicht benutzen.
Ich weiß aber nicht, ob da auch Windberechnungen mit einfließen.
Den energetischen Standard der einzelnen Gebäude willst Du nicht
berücksichtigen, oder?
Ich kann mir vorstellen, dass das eine gruselige Rechnerleistung erfordert, so
viele Informationen...

Die einfachste Methode wäre mit der strukturellen Zusammensetzung der
Stadt und Kennwerten zu arbeiten. Also z.B. 75% der Gebäudeflächen dienen
Wohnzwecken * 250 kWh/m²a, oder so...
Ganz besonders aufrissig stelle ich mir die Berücksichtigung der
Verkehrsströme vor

heavanne 11.05.2006 17:16

Hallo Flo,

das mit dem Partikelsystem hört sich ja mal interessant an. Zumindestens geht es auf das unterschiedliche Verhalten von Gebäuden und Freiflächen ein und berücksichtigt die Geometrie.
Nur kann ich mir das noch so vorstellen. Welches 3D Programm kann ich als Grundlage nehmen? Und wie stellst Du Dir die Definition der Partikel vor? Schon als etwas Selbstdefiniertes?

heavanne 11.05.2006 17:21

die idee von planmatsch mit Kennwerten in Excel zu arbeiten kam mir auch schon. Ich hätte aber gerne die Geometrie auch integriert.
Was sind das eigentlich für Programme, die die Energieeffizienz von Bebauungsplänen simulieren können? Da würde mich zumindestens die Grundfunktionsweise interessieren. Vielleicht gibt es da auch abgespecktere Versionen. Dafür wären schon alleine Programmnamen hilfreich.

Kieler 11.05.2006 17:22

vielleicht ist das ja noch interessant

heavanne 16.05.2006 20:24

Danke für Eure Tips!
Die waren echt hilfreich.
Es wird wohl auf ein Konzept mit Kennwerten hinauslaufen, dass den Energieverbrauch je nach Nutzungsart abschätzt, Faktoren wie Reaktion Gebäude/Freiflächen und Geometrie (vielleicht auch Orientierung) berücksichtigt und Energieverbrauch für "Transport"/Mobilität (evtl. Vergleichsstudien) berücksichtigt.
Mehr wenn es fortgeschrittener ist


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:55 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®