tektorum.de

tektorum.de (https://www.tektorum.de/)
-   Stadtplanung & Landschaftsarchitektur (https://www.tektorum.de/stadtplanung-landschaftsarchitektur/)
-   -   AutoCAD vs. ArchiCAD vs. VectorWorks (https://www.tektorum.de/stadtplanung-landschaftsarchitektur/3037-autocad-vs-archicad-vs-vectorworks.html)

Frank L. Wright 02.10.2006 12:20

AutoCAD vs. ArchiCAD vs. VectorWorks
 
Wollte mal die Verbreitung der oben genannten Programme ausloten.

Bei uns an der FH Erfurt wird nur AutoCAD "gelehrt" und ich benutze jetzt im Praktikum ArchiCAD was ich vorher nicht kannte. Aber ich muss sagen ich bin nach 2 Wochen Einarbeitung zufriedener und schneller in der Arbeit als mit AutoCAD. (Ist natürlich subjektiv) VectorWorks kenn ich auch nur flüchtig scheint aber auch sehr verbreitet zu sein.

Um mich aufs Berufsleben (zum Glück erst in 2 Jahren :)) optimal vorzubereiten wollte ich mal bei euch erkundigen mit welchem Programm ihr arbeitet und warum (im Sektor Landschaftsarchitektur, Objektplanung).

UND: Kennt irgendjemand eine Statistik von der Verbreitung der verschiedenen Programme in den deutschen Büros (also 35% AutoCAD oder so in der Art)......etwas ausgefallene Frage zugegeben

Tom 02.10.2006 12:58

Re: AutoCAD vs. ArchiCAD vs. VectorWorks
 
Zitat:

Originally posted by Frank L. Wright
... etwas ausgefallene Frage zugegeben
Gar nicht ausgefallen, finde ich. Diese Verteilung für Österreich konnte ich sofort finden; könnte mir vorstellen, dass das auch grob auf Deutschland zutrifft:

AutoCAD - 40%
ArchiCAD - 20%
Allplan - 18%
AutoCAD LT - 3%
Spirit - 3%
Microstation - 1%

http://www.industriemagazin.at/index...tt_news%5D=247

Frank L. Wright 02.10.2006 13:38

Das ist ja schonmal interessant

Meinst du das gilt auch im LA Bereich in der Größenordnung VectorWorks müsste in diesem Bereich doch stärker vertreten sein

Aber ungeachtet werd ich dem hässlichen Entlein AutoCAD wohl nicht vollständig den Rücken kehren können

mika 02.10.2006 13:44

Lerne alles was Dir angeboten wird, dann brauchst Du Dich nicht hinterher rumquälen, wenn Du in einem Büro mit was anderem arbeiten mußt.

Ich persönlich würde es zwar bevorzugen, wenn die Unis/Fhs mehr Wert darauf legen würden, wie man CAD-Zeichnungen strukturiert, wie man Datenaustauscht, welche Formate s gibt und wozu, was Lesbarkeit bedeutet, und was ein gutes Layout ausmacht, und im Gegenzug die Software-Hersteller selbst 1-2 wöchiger Kurse für ihre Programme abhalten lassen würden, aber das ist ja leider nirgendwo Realität. Wobei Graphisoft und Computerworks scheinbar damit schon anfangen.

Aber weil es eben so gut wie nicht so ist, sieh zu, dass Du vor allem AutoCAD, ArchiCAD, AllPlan, VectorWorks und MicroStation, Spirit, SketchUp und Cinema4D, 3Ds, LightWave oder Maya, sowie Photoshop, Illustrator, Acrobat, Freehand, InDesign und Quark, und last but not least, Word, Excel, PowerPoint oder dito bei OpenOffice lernst. Denn dass sind die Programme, die Dir in den meisten Büros begegenen werden. Hör nicht auf Dozenten, die Dir sagen, Du müßtest nur AutoCAD benutzen, weil dass "DER STANDARD" sei. Das Dateiformat ist zwar ein oder das gängige Datenaustauschformat, aber wie Du ja selber schon erfahren hast, gibt es Programme, die umgänglicher sind. Aber das ist im gleichen Moment auch der Hauptgrund AutoCAD zu lernen, da es eigentlich nur dann gut funktioniert, wenn man alle Shortcuts und Kniffe beherrscht, und das will gelernt sein.

Frank L. Wright 02.10.2006 14:37

Prinzipiell hast du Recht dass man in möglichst vielen Programmen fit sein sollte, was ich mir auch vorgenommen hab. Da die FHs wiegesagt meist auf ein einziges Programm schwören und auch dementsprechend in den Pools installiert haben bleibt einem als Student meist nicht das nötige Kleingeld um sich mit allem Studentenversionen einzudecken. Folglich muss man zu anderen Mitteln greifen.
Anderes Problem ist das man wirklich wie du sagst:

Zitat:

Originally posted by mika
es eigentlich nur dann gut funktioniert, wenn man alle Shortcuts und Kniffe beherrscht, und das will gelernt sein.
So kann man als Student meist nur einen groben Überblick über alle genannten Programme haben und der ist meist illegal



Und dass die Firmen mehr mit den FHs zusammenarbeiten sollten bzw. die Kurse ganz übernehmen sollten ist sowieso richtig.
Dann muss man sich nicht mehr mit fast-pensionierten Profs rumschlagen die IrfanView für das TopProgramm zum Grafik Bearbeiten halten und ständig eine Diskette ! mit der neuesten Version dabei haben

mika 02.10.2006 14:48

Zitat:

Originally posted by Frank L. Wright
Dann muss man sich nicht mehr mit fast-pensionierten Profs rumschlagen die IrfanView für das TopProgramm zum Grafik Bearbeiten halten und ständig eine Diskette ! mit der neuesten Version dabei haben
Das ist gut ! ;D
Die reden dann auch immer von EDV oder DV, richtig ?!
Und von Masken.

Tom 02.10.2006 14:56

Zitat:

Originally posted by Frank L. Wright
So kann man als Student meist nur einen groben Überblick über alle genannten Programme haben und der ist meist illegal
AutoCAD + Revit gibt's (gab's?) doch kostenlos für Studis. ArchiCAD hat eine kostenlose Studiversion. Microstation Powerdraft Edu ist kostenlos (das ja auch DWGs nativ unterstützt). Na, und dann noch 1-2 Leuten mit anderen Programmen über die Schulter schauen, dann ist man schon ganz gut dabei. Grober Überblick ist schon gut, niemand verlangt, dass Du in allem perfekt bist.

AutoCAD als Grundlage finde ich auch gut; nur allein reichen tut es wohl def. nicht. Einen guten Eindruck über die Verbreitung der Programme in einzelnen Marktsegmenten (z.B. LA) bekommst Du, wenn Du mal 4 Wochen Stellenanzeigen studierst.

Frank L. Wright 02.10.2006 15:18

Zitat:

Originally posted by Tom
Einen guten Eindruck über die Verbreitung der Programme in einzelnen Marktsegmenten (z.B. LA) bekommst Du, wenn Du mal 4 Wochen Stellenanzeigen studierst.

:D Stimmt da bekommt man wahrsch einen sehr genauen Überblick über die jetzige Marktlage

FoVe 02.10.2006 21:56

ähnliche Threads
 
...haben wir in den letzten Wochen/Monaten hier schonmal geführt.
Siehe z.b. Das "richtige" CAD-Program usw.

Gruß

Martin


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:24 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2022 tektorum.de®