Einzelnen Beitrag anzeigen
jocelyn
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Beiträge: 4
jocelyn: Offline


jocelyn is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 18.11.2009
Uhrzeit: 09:33
ID: 36438



AW: oberlichtband - konstruktion #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

danke für deine antwort.
dieser gebäudeteil ist eigentlich nur ein nebenraum und sollte daher keine aufwändige konstruktion erhalten. zumal ich keine architektin bin/werde und das etwas anmaßend fänd ;-)
und es ist wichtig, dass dieser "riegel" auch so wirkt, als langer block. daher sollte das dach möglichst flach sein.
für den innenraum finde ich ein oberlichtband (seitliche belichtung ist gar nicht möglich) viel angenehmer als viele kleine "durchstanzungen".
hier ist mein versuch, ich habe aber irgendwie kein gutes gefühl dabei und denke, ich hätte irgendwas übersehen.
und ich kann mir den bauprozess nicht vorstellen, die träger liegen auf dem tragenden teil der wand auf - was ist mit den zwischenräumen zwischen den trägern (auf der zeichnung also hinter und vor dem träger)?
aus brandschutzgründen müsste ich die träger sicher verkleiden, oder?
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Unbenannt-1.pdf (92,1 KB, 395x aufgerufen)

Mit Zitat antworten