Einzelnen Beitrag anzeigen
Jochen Vollmer
 
Registriert seit: 13.05.2003
Beiträge: 834
Jochen Vollmer: Offline

Ort: Kassel

Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough Jochen Vollmer is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 23.11.2009
Uhrzeit: 15:38
ID: 36499



AW: Bewerbungen für Stadtplaner #8 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von yori Beitrag anzeigen
fast ausschließlich Gruppenarbeit gemacht
Sehr gut! Damit kannst Du gleich zeigen, dass du Teamfähig bist - genau das verlangt Dein potentieller Arbeitgeber.


Zitat:
Zitat von yori Beitrag anzeigen
Oder heißt das quasi, dass ich einfach nur eine Seite mache, auf der ich alle Projekte, an denen ich teilgenommen habe und meine Studien/Diplomarbeiten mit ein paar Sätzen vorstelle?
Ziel des ersten Anschreibens ist eine Kurzdarstellung der eigenen Person und dessen für was Du selbst in fachlicher Hinsicht stehst. Bei den Arbeitsproben würde ich mit Ausnahme von Bildunterschriften auf textliche Erläuterungen verzichten. Das Medium des Architekten und erstrecht des Stadtplaners ist die Graphik. Die Arbeitsproben dienen in diesem Fall nur dazu einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Alles weitere bringt das Bewerbungsgespräch.

Die Projekte würde ich entsprechend der ausgeschriebenen Stelle oder des Büroprofils (Tätigkeitsfeld, Philosophie) auswählen. Zum Beispiel: solltest du dich für die Werkplanung bewerben, zeige überwiegend (aber nicht nur) Werkpläne; ODER: eine Bewerbung an Ingenhoven sieht ggf. anders aus als eine an Mäckler.
__________________
jochenvollmer.de

Mit Zitat antworten