Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.348
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 03.03.2010
Uhrzeit: 17:43
ID: 38083



AW: Wärmedämmung ohne Unterspannbahn

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Blumenschein Beitrag anzeigen
1.) Gibt es eine Wärmedämmung, die ich nachträglich in einen Dachsuhl (harte Deckung) ohne Unterspannbahn einbauen kann?

2.) Könnte man alternativ eine Unterspannbahn einziehen? (Gibt es dazu eine DIN?)
Das hört sich an, als möchtest Du auf keinen Fall die Dacheindeckung erneuern, obwohl das oftmals die einfachste und durchaus auch kostengünstigste Lösung ist, wenn wir nicht gerade über ein wertvolles und intaktes Dach mit Naturschiefereindeckung sprechen.

Ich denke, Du kannst als äußere Schicht von innen eine Holzfaserplatte (Pavatex, Gutex, etc.) dicht zwischen die Sparren montieren und genügend Hinterlüftung zur Dacheindeckung lassen.
Dann kannst Du mit beispielsweise Steinwolle oder Zellulose als Zwischensparrendämmung arbeiten. Darunter dann eine geeignete Kunststoffbahn oder eine abgeklebte OSB-Platte als Dampfsperre bzw. -bremse.

Mit Zitat antworten