Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 05.12.2012
Uhrzeit: 18:52
ID: 48694



AW: Architekturbranche: Droht eine Krise? - Eure Einschätzungen #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ich glaube, dass ich der Markt in den nächsten beiden Jahren bereinigen könnte und die Baupreise stagnieren bzw. zur Abwechslung sogar leicht fallen könnten.

Man darf als weiteren Aspekt nicht übersehen, dass der Markt zur Zeit voll ist von gebrauchten Immobilien, die teilweise zu Schleuderpreisen verramscht werden. Das schwächt den Neubausektor zusätzlich.

Schlecht wirtschaftende Unternehmen und auch Büros werden im Falle einer längerandauernden Krise vom Markt verschwinden.

Anscheinend machen sich aber bisher nur wenige Architekten Sorgen darum, denn ich habe Anfang dieses Jahres vergeblich versucht einige lokale Architektenkollegen für eine gemeinsame Aktion zu gewinnen, die auf längerfristige Aquise abzielte.
Vergebens, denn alle waren aufgrund der damals noch guten Auftragslage zu beschäftigt und zu bequem für so etwas. Ich hab's dann alleine durchgezogen. Ähnlich war es bis vor einigen Wochen bei der Suche nach neuen qualifizierten Mitarbeitern. Die Resonanz war trotz einiger Versuche schwach. Da waren sich einige wohl zu fein für die "Provinz" und "kleine Projekte".

Ich glaube, dass die Vorzeichen in spätestens einem Jahr anders aussehen und alle sich wieder um Arbeit und Arbeitsstellen reißen werden - vielleicht zu spät.

Irgendwie bezeichnend für unsere Branche, die häufiger als andere die berühmte "letzte Minute" braucht und von Weitsicht oft weitentfernt scheint.

Mit Zitat antworten