Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.350
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 01.01.2013
Uhrzeit: 10:50
ID: 48925



Lohngerechtigkeit: Voll- und Teilzeitstellen

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Alles Gute im neuen Jahr!

Die Frage ist, wie man zwischen Teilzeit- und Vollzeitbeschäftigten eine Lohngerechtigkeit herstellt?

Problem: macht man die Arbeitszeit bei sonst gleichen Randbedingungen am Bruttolohn fest, bekommen Vollzeitangestellte pro Stunde deutlich weniger Nettolohn, durch die progressive Abgabensituation.

Gerechter wäre somit eine Regelung über den Netto-Stundenlohn, mit dem man dann das Brutto-Monatsgehalt ermittelt. Das ist natürlich durch individuelle Steuerklasse, Kinderfreibeträge etc. in der Regel nicht ganz einfach, aber aus meiner Sicht sozial gerechter im Büro.

Hinzukommt, dass Teilzeitkräfte für das Büro insgesamt ohnehin teurer sind, als Vollzeitkräfte, da Arbeitsplätze/Einrichtung nicht voll genutzt werden, Buchhaltung und Personalwesen relativ gesehen teurer ist, die Flexibilität und die Einsatzbereitschaft bei Vollzeitkräften meist höher ist und die Betreuungszeit geringer ist.

Wie seht Ihr das?

Mit Zitat antworten