Einzelnen Beitrag anzeigen
Archimedes
Registrierter Nutzer
 
Benutzerbild von Archimedes
 
Registriert seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.333
Archimedes: Offline

Ort: Rhld.-Pfalz
Hochschule/AG: Architekt freischaffend

Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all Archimedes is a name known to all

Beitrag
Datum: 13.08.2013
Uhrzeit: 20:00
ID: 50701



AW: Einstiegsgehalt Hamburg? #6 (Permalink)
Social Bookmarks:

Es gehört eine gute Einschätzung der Situation zur Gehaltsfrage.

Man muss herausfinden, was das Büro braucht bzw. sucht und was man selbst davon leisten kann.

Als Berufsanfänger ohne Vorerfahrung ist man in den meisten Büros, vielleicht mit Ausnahme von reinen Entwurfsbüros, erstmal kaum zu gebrauchen. Das soll nicht abwertend klingen, aber das Studium hat einen einfach nicht auf das Berufsleben ausreichend vorbereitet und man merkt nach wenigen Tagen, wie wenig man eigentlich über diesen Beruf weiß. Man braucht locker 6 eher 12 Monate bis man eine Leistung erbringt, die mit dem gewünschten Gehalt in Einklang steht bzw. bis Einahmen zu Ausgaben pro Mitarbeiter passen.
Deswegen kommt es mit Sicherheit bei AG gut an, wenn man statt Selbstüberschätzung erklärt das man Neu ist und weiß, dass einem noch viele Erfahrungen und Kenntnisse fehlen, aber man bereit ist sich in den nächsten Monaten weiterzuentwickeln. Eine Probezeit von 6 Monaten mit 2.000 Euro und danach 2.500 Euro Monatsbrutto mit einem unbefristeten Vertrag sollte der AG in einer Stadt wie Hamburg akzeptieren können ohne nachverhandeln zu wollen. Alles andere kann man erst einschätzen, wenn man mal mind. ein Jahr gearbeitet hat.

Mit Zitat antworten