Einzelnen Beitrag anzeigen
Kieler
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.335
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 24.03.2014
Uhrzeit: 13:10
ID: 52385



AW: Detail Traufe- Ersparung Dämmstoffe #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

etwas besser, aber noch nicht gut.
Wo ist Dein Unterdach, im Augenblick läuft Wasser zwischen der KoLa gegen
die Traufbohle.
Auf der Dämmung sollte eine Unterspannbahn (oder eine Unterdeckplatte)
sein. Wasser, dass darauf herabläuft, musst Du auf Dein Gesimsblech leiten,
oder in die Rinne.
Auf der Traufbohle hast Du das Einhangblech der Rinne angedeutet, aber wie
kommt das Wasser da hoch, um dann in die Rinne zu laufen? (Das geht
schon, aber man sollte es darstellen)
Querschittneigung von Gesimsblechen 3°.
5° (wie bei Fensterbänken) sind aber auch nicht schlecht
Warum muss vorn noch ein Stein sein? Um Dämmung zu sparen?
Kastenrinen sind nicht so langlebig wie halbrunde (bei Frost kann der Boden
rausreißen, weil das Eis zur Seite drückt)
Der Putz auf der Innenseite muss luftdicht an die Dampfbremse (keine
Dampfsperre) angeschlossen sein. Die Dampfbremse kann auch eine OSB
Platte sein, wenn die Unterspannbahn entsprechend diffusionsoffen ist.
Eine GK-Platte, wie von Dir gezeichnet ist als luftdichte Ebene nicht zulässig.
Das Detail ist nun nicht so außergewöhnlich, dass man es nicht in der
Literatur finden würde...

Mit Zitat antworten