Einzelnen Beitrag anzeigen
Kieler
 
Registriert seit: 22.02.2005
Beiträge: 2.332
Kieler: Offline

Ort: Kiel
Hochschule/AG: Architekt

Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough Kieler is a jewel in the rough

Beitrag
Datum: 02.02.2015
Uhrzeit: 16:52
ID: 53934



AW: Panikmache: Flachdach (Warmdach) auf Holzkonstruktion) #24 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
...
Sind diese "goldenen Regeln" den anerkannte Regeln der Technik, also
rechtssicher oder nur eine Ansicht die einige Sachverständige vertreten?
Nein aaRdT sind sie nicht. Sie sind Expertenmeinung zu dem Thema gewesen, eine
Momentaufnahme.
Fast alles davon ist dann in die DIN 68800-2 eingeflossen (bis auf blower door
und die Hohlräume)
Dafür kam noch diese Forderung hinzu:
Zitat:
Zitat von DIN 68800-2, Anlage A Bild A.20
Die Dachelemente müssen werksseitig vorgefertigt werden.
Das ist interessant, denn handwerklich vor Ort hergestellte Konstruktion sind
nicht nachweisfrei, d.h. der Nachweis muss nach DIN EN 15026 geführt
werden, also WUFI oder DELFI!
Ohne Nachweis geht quasi nur noch ein Aufbau und zwar die Aufdachdämmung.
Das bedeutet für Dich Archimedes, dass der von Dir beschriebene Aufbau
mangelhaft ist, weil Du ihn nicht nachgewiesen hast.
Für die Zukunft also bei unbelüfteten Flachdächern, die keine Aufdachdämmung
haben gleich 750€ für den Bauphysiker einkalkulieren

Mit Zitat antworten