Einzelnen Beitrag anzeigen
Baumplanerin
Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Beiträge: 157
Baumplanerin: Offline


Baumplanerin will become famous soon enough

Beitrag
Datum: 27.10.2021
Uhrzeit: 14:04
ID: 57866



AW: Stempelmissbrauch #4 (Permalink)
Social Bookmarks:

Ja, das mit den Kursen stimmt. Aber es gibt eben Büros, die z.B. stark auf Wettbewerbe spezialisiert sind. Da kommst du nicht groß raus.
2 Jahre ist jetzt schon eine gewisse Erfahrung.
Die Rente darf man natürlich auch nicht vergessen, da muss recht zeitig einbezahlt werden. Das hängt wirklich zusammen.

Dass sich jemand, der Bauingenieurswesen (Cilvil Engineering) studiert hat nicht in die Kammer eintragen lassen kann, ist doch logisch.

Ich habe ein Auslandssemester im EU-Raum gemacht und kann mir nicht vorstellen, dass es beim Bachelor oder Master da große Probleme geben sollte, sofern der Abschluss-Titel identisch ist. Die Einbürgerung muss wohl passieren.

Beim Stempeln geht es allerdings viel um lokale und regionale Gesetze, da traue ich jemandem aus dem Ausland das tatsächlich erst mal nicht zu, das zu überblicken. Das ist ohnehin ziemlich speziell und man lernt es eigentlich nur durch Eigenstudium oder Kontakte zu Gemeinde, Ämtern und Politik.

Per se kann ich es aber bei der momentanen Lage sowieso nicht nachvollziehen, warum manche es scheinbar nötig haben, irgendwas abzustempeln.

Mit Zitat antworten