Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 07.09.2019
Beiträge: 1
olivetta: Offline


olivetta is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 07.09.2019
Uhrzeit: 19:47
ID: 57249



Historisches

#1 (Permalink)
Social Bookmarks:

Hallo in die Runde!

Ich hätte eine historische Frage: Seit wann kann man - und wo - in Frankreich, der Schweiz, Deutschland, Österreich und Italien Architektur studieren. Oder anders: Seit wann gibt es "Architekten" und nicht nur "Baumeister"?

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Registrierter Nutzer
 
Registriert seit: 11.11.2019
Beiträge: 11
malbec: Offline


malbec is on a distinguished road

Beitrag
Datum: 11.11.2019
Uhrzeit: 22:19
ID: 57297



AW: Historisches

#2 (Permalink)
Social Bookmarks:

die Frage ist, seit wann Architektur als eigene Disziplin angesehen wird...früher war das sicherlich ein Teilaspekt der Mathematik...irgendwann hat sich dann aus dem Thema so eine Menge an unterschiedlichen Gebieten zusammengefunden und seitdem denke ich, dass man Architektur auch studieren kann. Wenn du genauere Zahlen haben willst, müsstest du Unis wohl direkt kontaktieren...aber am besten nur die älteren...

Mit Zitat antworten
tektorumAdmin
 
Benutzerbild von Florian
 
Registriert seit: 07.06.2002
Beiträge: 4.424
Florian: Offline

Ort: Berlin
Hochschule/AG: Illenberger & Lilja GbR / Anderhalten Architekten

Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light Florian is a glorious beacon of light

Beitrag
Datum: 20.11.2019
Uhrzeit: 22:50
ID: 57305



AW: Historisches #3 (Permalink)
Social Bookmarks:

Zitat:
Beginnend im 18. Jahrhundert und verstärkt im 19. Jahrhundert, im Zuge der Industrialisierung, bildeten sich im Bauwesen wie in der übrigen Technik akademische Berufe heraus, die modernen Architekten und Bauingenieure. Dies war verbunden mit einer Schwerpunktbildung im Bereich von Gestaltung auf der einen und Technik, Berechnung und Bauausführung auf der anderen Seite. Hier setzte sich nun der Übergang von Erfahrungswissen auf ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (Statik, Werkstoffkunde usw.) durch. Daneben verblieb aber die Baumeisterausbildung als Aufstiegsqualifikation für Bauhandwerker. Mit der zum 1. Januar 1981 in Kraft getretenen Verordnung zur Ablösung der Baumeisterverordnung endete die Baumeisterausbildung in Deutschland.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Baumeister
__________________
Florian Illenberger

tektorum.de - Architektur-Diskussionsforum

archinoah.de Architektur Portal - Forum für Architektur:

Mit Zitat antworten
Anzeige

Diese Anzeige wird registrierten Mitgliedern nicht angezeigt.
Du kannst Dich hier kostenlos bei tektorum.de registrieren!

Informationen zur Anzeigenschaltung bei tektorum.de finden Sie hier.




Antwort
Ähnliche Themen
Thema Autor Architektur-Themenbereiche Antworten Letzter Beitrag
HILFE!Wichtig!..wie verkauft man historisches gebäude? sanni andere Themen 2 28.11.2005 14:11
HILFE!Wichtig!..wie verkauft man historisches Gebäude? sanni Konstruktion & Technik 1 11.10.2005 21:20
 

tektorum.de ist ein Projekt von archinoah.de - Architekturportal und Forum für Architektur



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:05 Uhr.
Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd. (Deutsch)
SEO by vBSEO
Copyright ©2002 - 2018 tektorum.de®